Monatsarchiv: April 2015

bild: guentherz creative commons licence by

jubeln? nicht? vergessen?

70 jahre zweite republik. feierliche ansprachen. grosse gesten. ehrengäste. und dennoch will nicht so richtig feierstimmung aufkommen. irgendwie sind wir ermattet. müde. wir können sie fast nicht mehr hören, die einen und die anderen redner_innen. was ist los?   70

bild: guentherz creative commons licence by

jubeln? nicht? vergessen?

70 jahre zweite republik. feierliche ansprachen. grosse gesten. ehrengäste. und dennoch will nicht so richtig feierstimmung aufkommen. irgendwie sind wir ermattet. müde. wir können sie fast nicht mehr hören, die einen und die anderen redner_innen. was ist los?   70

ich klage euch an.

jetzt mal ehrlich. angesichts tausender leichen fällt euch nichts anderes ein, als die schlepper_innen zu kriminalisieren? ihr solltet vernunftorientiert denken können, aber ihr bleibt im stumpfsinnigen reflex? oder gar in der bewussten hetze? jetzt mal ehrlich. angesichts tausender leichen fällt

ich klage euch an.

jetzt mal ehrlich. angesichts tausender leichen fällt euch nichts anderes ein, als die schlepper_innen zu kriminalisieren? ihr solltet vernunftorientiert denken können, aber ihr bleibt im stumpfsinnigen reflex? oder gar in der bewussten hetze? jetzt mal ehrlich. angesichts tausender leichen fällt

banden des todes. ______________ foto: rasande tyskar creative commons licence by nc

banden des todes.

wie meint italiens premier matteo renzi seinen lösungsvorschlag zur ständig laufenden – jetzt sich unglaublich zuspitzenden – flüchtlingstragödie im mittelmeer? er schlägt eine „gezielte intervention“ gegen „schlepperbanden“ vor, die er als „banden des todes“ stigmatisiert. will er sie beschiessen, will

banden des todes. ______________ foto: rasande tyskar creative commons licence by nc

banden des todes.

wie meint italiens premier matteo renzi seinen lösungsvorschlag zur ständig laufenden – jetzt sich unglaublich zuspitzenden – flüchtlingstragödie im mittelmeer? er schlägt eine „gezielte intervention“ gegen „schlepperbanden“ vor, die er als „banden des todes“ stigmatisiert. will er sie beschiessen, will

foto: bernhard jenny creative commons licence by nc

bettelverbot. salzburg wird preuner.

wichtig: noch rechtzeitig vor der festspielsaison menschenrechte gelten in dieser stadt nur ausserhalb bestimmter sektoren foto: bernhard jenny creative commons licence by nc

foto: bernhard jenny creative commons licence by nc

bettelverbot. salzburg wird preuner.

wichtig: noch rechtzeitig vor der festspielsaison menschenrechte gelten in dieser stadt nur ausserhalb bestimmter sektoren foto: bernhard jenny creative commons licence by nc

foto: corsi michele creative commons CC BY-NC-ND 2.0

jom haschoa: gedenken muss auch handeln heissen.

ich bekenne naiv gewesen zu sein. in meinen jungen jahren dachte ich ernsthaft, dass das schreckliche, das unvorstellbare, das “gerade eben” vor meiner zeit passiert war, uns dauerhaft verpflichtet. ein “nie wieder” schien mir selbstverständlich. ja, da und dort waren

foto: corsi michele creative commons CC BY-NC-ND 2.0

jom haschoa: gedenken muss auch handeln heissen.

ich bekenne naiv gewesen zu sein. in meinen jungen jahren dachte ich ernsthaft, dass das schreckliche, das unvorstellbare, das “gerade eben” vor meiner zeit passiert war, uns dauerhaft verpflichtet. ein “nie wieder” schien mir selbstverständlich. ja, da und dort waren

foto: robin robokow cc licence by

grapschen muss sein

wie soll sonst die wirtschaft funktionieren? wenn wir nicht mehr in handarbeit die qualitäten unserer mitarbeiterinnen überprüfen können? wo kommen wir da hin, wenn jetzt schon alles verboten wird? am ende kommt es zu keinen eheschliessungen mehr, weil wir nicht

foto: robin robokow cc licence by

grapschen muss sein

wie soll sonst die wirtschaft funktionieren? wenn wir nicht mehr in handarbeit die qualitäten unserer mitarbeiterinnen überprüfen können? wo kommen wir da hin, wenn jetzt schon alles verboten wird? am ende kommt es zu keinen eheschliessungen mehr, weil wir nicht

foto: bernhard jenny cc licence by sa

offene antwort auf schreiben von salzburgs bürgermeister schaden

sehr geehrter herr bürgermeister dr. heinz schaden! danke für ihre rasche antwort, wenngleich mich diese nicht im geringsten beruhigt. im gegenteil. die „geduld der bevölkerung“ ist die geduld der satten und in sicherheit lebenden. die „handlungen“, die die stadt setzen

foto: bernhard jenny cc licence by sa

offene antwort auf schreiben von salzburgs bürgermeister schaden

sehr geehrter herr bürgermeister dr. heinz schaden! danke für ihre rasche antwort, wenngleich mich diese nicht im geringsten beruhigt. im gegenteil. die „geduld der bevölkerung“ ist die geduld der satten und in sicherheit lebenden. die „handlungen“, die die stadt setzen

bild: hans solidor copy left

UPDATE: schliesst sich bm schaden dem rechten pöbel an?

die antwort von bürgermeister dr. heinz schaden auf mein schreiben von gestern ist mehr als besorgniserregend. es scheint ausgemachte sache zu sein, die abnehmende „geduld in der bevölkerung“ zu befriedigen. damit folgt er den forderungen seines rechtsaussen vizes und gibt

bild: hans solidor copy left

UPDATE: schliesst sich bm schaden dem rechten pöbel an?

die antwort von bürgermeister dr. heinz schaden auf mein schreiben von gestern ist mehr als besorgniserregend. es scheint ausgemachte sache zu sein, die abnehmende „geduld in der bevölkerung“ zu befriedigen. damit folgt er den forderungen seines rechtsaussen vizes und gibt

aufruf schaden creative common licence bernhard jenny by sa

dringende nachricht an bürgermeister dr. heinz schaden!

verbote verringern keine armut. auch nicht sektoral. betteln ist ein menschenrecht. salzburg eine menschenrechtsstadt. geben sie den HETZENDEN nicht nach!

aufruf schaden creative common licence bernhard jenny by sa

dringende nachricht an bürgermeister dr. heinz schaden!

verbote verringern keine armut. auch nicht sektoral. betteln ist ein menschenrecht. salzburg eine menschenrechtsstadt. geben sie den HETZENDEN nicht nach!

conchita wurst foto: VIPevent creative commons by sa

keine toleranz – weder für conchita noch für gabalier

vor einem jahr gingen die medien über. conchita wurst. wir sind wurst. die wurst für die wurst. und alles mögliche und unmögliche. sogar die politik (oder was auch immer das ist) erwartete sich impulse, vom eurosongcontest am grossglockner oder in

conchita wurst foto: VIPevent creative commons by sa

keine toleranz – weder für conchita noch für gabalier

vor einem jahr gingen die medien über. conchita wurst. wir sind wurst. die wurst für die wurst. und alles mögliche und unmögliche. sogar die politik (oder was auch immer das ist) erwartete sich impulse, vom eurosongcontest am grossglockner oder in

foto: blu-news.org creative commons licence by sa

aggressives und organisiertes betteln? strafverfahren eingestellt!

seit februar liegen urteile des landesverwaltungsgerichts salzburg vor, die wesentliches klar stellen: mit diesen urteilen werden straferkenntnisse behoben und das verwaltungsstrafverfahren gegen beschuldigte eingestellt, denen aggressives betteln und organisiertes betteln vorgeworfen worden war. auch wenn manche mitarbeiter_innen bei polizei und

foto: blu-news.org creative commons licence by sa

aggressives und organisiertes betteln? strafverfahren eingestellt!

seit februar liegen urteile des landesverwaltungsgerichts salzburg vor, die wesentliches klar stellen: mit diesen urteilen werden straferkenntnisse behoben und das verwaltungsstrafverfahren gegen beschuldigte eingestellt, denen aggressives betteln und organisiertes betteln vorgeworfen worden war. auch wenn manche mitarbeiter_innen bei polizei und

foto: heinrich böll stiftung creative commons licence by sa

de maizière stört die toten.

wenn ein innenminister einen tragischen vorfall wie jenen des germanwings-absturzes zum anlass nimmt, seine kontrollphantasien öffentlich auszuleben, dann ist das schlicht pietätlos. stellen wir uns mal genauer vor, welches bild diesen thomas antreibt, stellen wir uns vor, de maizière hätte

foto: heinrich böll stiftung creative commons licence by sa

de maizière stört die toten.

wenn ein innenminister einen tragischen vorfall wie jenen des germanwings-absturzes zum anlass nimmt, seine kontrollphantasien öffentlich auszuleben, dann ist das schlicht pietätlos. stellen wir uns mal genauer vor, welches bild diesen thomas antreibt, stellen wir uns vor, de maizière hätte