Monatsarchiv: Juni 2014

facebook_dimitriskalogeropoylos_

facebook? ich bin empört!

quer durch alle medien die grosse nachricht: für eine studie hat facebook schon vor längerem gezielt die timelines gefiltert. die einen erhielten bevorzugt negative meldungen, die anderen positive. wieder andere weder noch, sondern eher neutrale einträge. die empörung ist gross.

facebook_dimitriskalogeropoylos_

facebook? ich bin empört!

quer durch alle medien die grosse nachricht: für eine studie hat facebook schon vor längerem gezielt die timelines gefiltert. die einen erhielten bevorzugt negative meldungen, die anderen positive. wieder andere weder noch, sondern eher neutrale einträge. die empörung ist gross.

foto: fotoDB.de cc by nc

ein feiertag! kein feiertag!

heute hat der verfassungsgerichthof das einzig richtige getan. er gab den klägerInnen gegen die #vds vorratsdatenspeicherung recht und kippt damit die anlassfreie speicherung wahnsinniger datenmengen. super. ein erfolg für alle, die gegen diesen überwachungswahnsinn von mikl-leitner und co aufgestanden sind.

foto: fotoDB.de cc by nc

ein feiertag! kein feiertag!

heute hat der verfassungsgerichthof das einzig richtige getan. er gab den klägerInnen gegen die #vds vorratsdatenspeicherung recht und kippt damit die anlassfreie speicherung wahnsinniger datenmengen. super. ein erfolg für alle, die gegen diesen überwachungswahnsinn von mikl-leitner und co aufgestanden sind.

OEVP; Harry Preuner;

preuner muss weg.

mit seinen stellungnahmen outet sich der hetzkampagnenmeister harald preuner, leider immer noch stellvertretender bürgermeister einer angeblichen „kulturstadt“ wenig überraschend als politbrutalo, der selbst einen verfassungsbruch ins politische kalkül nimmt. die salzburger nachrichten zitieren ihn mit: „Man kann nicht immer nur

OEVP; Harry Preuner;

preuner muss weg.

mit seinen stellungnahmen outet sich der hetzkampagnenmeister harald preuner, leider immer noch stellvertretender bürgermeister einer angeblichen „kulturstadt“ wenig überraschend als politbrutalo, der selbst einen verfassungsbruch ins politische kalkül nimmt. die salzburger nachrichten zitieren ihn mit: „Man kann nicht immer nur

foto: bernhard jenny creative commons licence by nc

journalism is not a crime #freeAJstaff

#freeAJstaff #journalismisnotacrime BBC team in Baghdad stand in support of jailed Al Jazeera colleagues #freeajstaff pic.twitter.com/j7WiI2Jinh — Stuart Hughes (@stuartdhughes) 24. Juni 2014 Exactly 24hrs after 3journalists jailed in #Egypt, BBC staff held 1minute silent protest in solidarity #FreeAJStaff pic.twitter.com/Zn6W7WquVW

foto: bernhard jenny creative commons licence by nc

journalism is not a crime #freeAJstaff

#freeAJstaff #journalismisnotacrime BBC team in Baghdad stand in support of jailed Al Jazeera colleagues #freeajstaff pic.twitter.com/j7WiI2Jinh — Stuart Hughes (@stuartdhughes) 24. Juni 2014 Exactly 24hrs after 3journalists jailed in #Egypt, BBC staff held 1minute silent protest in solidarity #FreeAJStaff pic.twitter.com/Zn6W7WquVW

inklusion oder ene mene muh?

es ist seit jahren, jahrzehnten, das gleiche menschenverachtende schauspiel: irgendwo und zumeist im juni flammt sie hoch, die diskussion darüber, ob wir uns und unter welchen umständen „integration“ in der schule leisten können. da werden kinder zu spielbällen zynischer diskussionen,

inklusion oder ene mene muh?

es ist seit jahren, jahrzehnten, das gleiche menschenverachtende schauspiel: irgendwo und zumeist im juni flammt sie hoch, die diskussion darüber, ob wir uns und unter welchen umständen „integration“ in der schule leisten können. da werden kinder zu spielbällen zynischer diskussionen,

foto: österreichisches aussenministerium cc lic by überarbeitet von bernhard jenny cc lic by nc

die övp hat das problem erkannt. endlich.

die övp hat das problem erkannt. endlich. nicht die korruption, nicht die himmelschreienden missstände, nicht die skandale und auch nicht die nach ultrarechtsabtrifftende polizei sind das problem unserer gepeinigten demokratie. auch nicht die staatsanwaltschaft, die immer öfter mit dem entsprechenden

foto: österreichisches aussenministerium cc lic by überarbeitet von bernhard jenny cc lic by nc

die övp hat das problem erkannt. endlich.

die övp hat das problem erkannt. endlich. nicht die korruption, nicht die himmelschreienden missstände, nicht die skandale und auch nicht die nach ultrarechtsabtrifftende polizei sind das problem unserer gepeinigten demokratie. auch nicht die staatsanwaltschaft, die immer öfter mit dem entsprechenden

foto: bernhard jenny cc by nc

vereinbarung zum weltflüchtlingstag.

mensch darf auf dieser einen welt leben. wo immer sie/er will. mensch, die/der in die flucht gejagt wird, muss aufnahme finden. wo immer sie/er will. vereinbarung zum weltflüchtlingstag.

foto: bernhard jenny cc by nc

vereinbarung zum weltflüchtlingstag.

mensch darf auf dieser einen welt leben. wo immer sie/er will. mensch, die/der in die flucht gejagt wird, muss aufnahme finden. wo immer sie/er will. vereinbarung zum weltflüchtlingstag.

freejosef by bernhard jenny

#freejosef

die repression muss geübt werden. testweise. bevor das wirkliche dicke ende in unseren landen kommt, muss die macht wissen, wie weit sie gehen kann. mit eskalation. mit knüppeln. mit unterstellungen. mit anschuldigungen. mit untersuchungshaft. mit urteilen, die einfach rechtsurteile sind.

freejosef by bernhard jenny

#freejosef

die repression muss geübt werden. testweise. bevor das wirkliche dicke ende in unseren landen kommt, muss die macht wissen, wie weit sie gehen kann. mit eskalation. mit knüppeln. mit unterstellungen. mit anschuldigungen. mit untersuchungshaft. mit urteilen, die einfach rechtsurteile sind.

foto: dragan tatic via creative commons / überarbeitung bernhard jenny

überraschend legalisiert: organisiertes betteln

es ist so etwas wie ein politischer offenbarungseid. wenn ein finanzminister und witzekanzler keinen mut mehr hat, aber schon gar keinen. und dann fällt ihm ein, er könnte betteln. er könnte die reichen anschreiben und sie fragen, untertänigst, gschamster diener,

foto: dragan tatic via creative commons / überarbeitung bernhard jenny

überraschend legalisiert: organisiertes betteln

es ist so etwas wie ein politischer offenbarungseid. wenn ein finanzminister und witzekanzler keinen mut mehr hat, aber schon gar keinen. und dann fällt ihm ein, er könnte betteln. er könnte die reichen anschreiben und sie fragen, untertänigst, gschamster diener,