Monatsarchiv: Juli 2015

foto: © martin peneder all rights reserved

nur klarheit löscht den flächenbrand

schauplatz 1: feldkirchen an der donau die freiwillige feuerwehr feldkirchen schreibt auf ihrer homepage über die inzwischen berühmte aktion: Nach dem Einzug von 78 Flüchtlingen in die Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule in Bergheim machten wir uns bei der Feuerwehr Gedanken

foto: © martin peneder all rights reserved

nur klarheit löscht den flächenbrand

schauplatz 1: feldkirchen an der donau die freiwillige feuerwehr feldkirchen schreibt auf ihrer homepage über die inzwischen berühmte aktion: Nach dem Einzug von 78 Flüchtlingen in die Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule in Bergheim machten wir uns bei der Feuerwehr Gedanken

foto bernhard jenny cc licence by nc

polizei lässt schlepperorganisation entkommen!

bereits zum zweiten mal innerhalb weniger tage wurden willkommene (vulgo flüchtlinge) am salzburger hauptbahnhof aus zügen heraus „aufgegriffen“, also von der polizei in das polizeianhaltezentrum gebracht. letzte nach 96, vor ein paar tagen 84 willkommene (vulgo flüchtlinge), die eigentlich nach

foto bernhard jenny cc licence by nc

polizei lässt schlepperorganisation entkommen!

bereits zum zweiten mal innerhalb weniger tage wurden willkommene (vulgo flüchtlinge) am salzburger hauptbahnhof aus zügen heraus „aufgegriffen“, also von der polizei in das polizeianhaltezentrum gebracht. letzte nach 96, vor ein paar tagen 84 willkommene (vulgo flüchtlinge), die eigentlich nach

das netz ist nicht schuld.

die haltung, die aus menschenverachtenden postings spricht, entsteht nicht durch das medium immer wenn es um sogenannte randgruppen oder „heiße themen“ geht, dann entgleisen grundsätzlich die mehr oder weniger moderierten foren. egal ob es um armutsreisende (vulgo bettler_innen), roma und

das netz ist nicht schuld.

die haltung, die aus menschenverachtenden postings spricht, entsteht nicht durch das medium immer wenn es um sogenannte randgruppen oder „heiße themen“ geht, dann entgleisen grundsätzlich die mehr oder weniger moderierten foren. egal ob es um armutsreisende (vulgo bettler_innen), roma und

foto: bernhard jenny cc by nc

mission accomplished! menschenrechtsstadt salzburg.

die einen und die anderen. die einen haben angst vor den anderen. deshalb achten die einen auch gewissenhaft darauf, dass sie möglichst nicht allein sind, schliesslich könnten jederzeit die anderen kommen. die einen haben gelernt, dass es besser ist, nicht

foto: bernhard jenny cc by nc

mission accomplished! menschenrechtsstadt salzburg.

die einen und die anderen. die einen haben angst vor den anderen. deshalb achten die einen auch gewissenhaft darauf, dass sie möglichst nicht allein sind, schliesslich könnten jederzeit die anderen kommen. die einen haben gelernt, dass es besser ist, nicht

bild: mariusz kluzniak creative commons licence by nc nd

europäische union: der tod ist das geschäft.

die europäische union hat in der nacht auf montag einen offenbarungseid geleistet. demokratie? war da mal was? wer hat sie erfunden? lachhaft. wer zahlt schafft an. bzw. wenn wir zahlen, schaffen wir an. und wenn wir euch geld leihen, schaffen

bild: mariusz kluzniak creative commons licence by nc nd

europäische union: der tod ist das geschäft.

die europäische union hat in der nacht auf montag einen offenbarungseid geleistet. demokratie? war da mal was? wer hat sie erfunden? lachhaft. wer zahlt schafft an. bzw. wenn wir zahlen, schaffen wir an. und wenn wir euch geld leihen, schaffen

willkommene werden bewusst im stich gelassen

diese lage in österreich ist nicht nur unbefriedigend, sie ist beschämend in der nacht auf heute war es wieder so weit. die willkommenen (vulgo flüchtlinge) des salzburger zeltlagers mussten fluchtartig ihre notunterkünfte verlassen, weil ein unwetter die zelte aus den

willkommene werden bewusst im stich gelassen

diese lage in österreich ist nicht nur unbefriedigend, sie ist beschämend in der nacht auf heute war es wieder so weit. die willkommenen (vulgo flüchtlinge) des salzburger zeltlagers mussten fluchtartig ihre notunterkünfte verlassen, weil ein unwetter die zelte aus den

foto: österr. aussenministerium creative commons licence by überarbeitet von bernhard jenny creative commons licence by

ich arbeite für mikl-leitner

es war nur eine frage der zeit. es musste einmal rauskommen. und ja, ich muss es öffentlich eingestehen: ich arbeite für mikl-leitner. im einzelnen: ich habe seit der amtsübernahme im innenministerium durch johanna mikl-leitner vieles kritisiert. schliesslich war schnell klar,

foto: österr. aussenministerium creative commons licence by überarbeitet von bernhard jenny creative commons licence by

ich arbeite für mikl-leitner

es war nur eine frage der zeit. es musste einmal rauskommen. und ja, ich muss es öffentlich eingestehen: ich arbeite für mikl-leitner. im einzelnen: ich habe seit der amtsübernahme im innenministerium durch johanna mikl-leitner vieles kritisiert. schliesslich war schnell klar,

grafik: bernhard jenny cc by

entsteht 10fache unkontrollierbare STAPO?

die pressefreiheit geht zu weit. das demonstrationsrecht geht auch zu weit. die meinungsfreiheit ist dringend zu beschneiden. und überhaupt: bürger_innen sind latent kriminell. deshalb also von vornherein verdächtig. es ist kaum zu glauben, was sich mikl-leitner so alles einfallen lässt.

grafik: bernhard jenny cc by

entsteht 10fache unkontrollierbare STAPO?

die pressefreiheit geht zu weit. das demonstrationsrecht geht auch zu weit. die meinungsfreiheit ist dringend zu beschneiden. und überhaupt: bürger_innen sind latent kriminell. deshalb also von vornherein verdächtig. es ist kaum zu glauben, was sich mikl-leitner so alles einfallen lässt.

foto: bernhard jenny cc by nc

wir brauchen uns. alle.

am wochenende ist in griechenland das volk gefragt. das allein treibt die treiber_innen zur weissglut. allein deswegen ist diese abstimmung schon ein erfolg. gegen das ausblenden und übergehen. egal wie es ausgeht, die wirklichen profiteur_innen der ungerechtigkeit werden ohnehin nicht

foto: bernhard jenny cc by nc

wir brauchen uns. alle.

am wochenende ist in griechenland das volk gefragt. das allein treibt die treiber_innen zur weissglut. allein deswegen ist diese abstimmung schon ein erfolg. gegen das ausblenden und übergehen. egal wie es ausgeht, die wirklichen profiteur_innen der ungerechtigkeit werden ohnehin nicht

europäische union mit sehr beschränkter haftung.

lebenschancen sind das spielgeld im krisenmonopoly gebannte blicke auf zahlen. auf börsenkurse. auf prozente. auf zinsen. auf milliarden. auf geld. auf rechnerische größen. auf zahlenreihen. gebannte blicke auf die player. von jedem kinderspielplatz wären sie längst geflogen, wenn sie sich

europäische union mit sehr beschränkter haftung.

lebenschancen sind das spielgeld im krisenmonopoly gebannte blicke auf zahlen. auf börsenkurse. auf prozente. auf zinsen. auf milliarden. auf geld. auf rechnerische größen. auf zahlenreihen. gebannte blicke auf die player. von jedem kinderspielplatz wären sie längst geflogen, wenn sie sich

opfer. medien. medienopfer?

amok. eine tragödie. unfassbar. natürlich versuche der sofortigen vorverurteilung bzw. vereinnahmung im sinne einer hetzerischen kampagne. dem muss entgegengewirkt werden. klar. es stellt sich heraus: der täter scheint ein gewalttäter mit langer vorgeschichte zu sein. einer, der gewohnheitsmässig zugeschlagen hat,

opfer. medien. medienopfer?

amok. eine tragödie. unfassbar. natürlich versuche der sofortigen vorverurteilung bzw. vereinnahmung im sinne einer hetzerischen kampagne. dem muss entgegengewirkt werden. klar. es stellt sich heraus: der täter scheint ein gewalttäter mit langer vorgeschichte zu sein. einer, der gewohnheitsmässig zugeschlagen hat,