herr nehammer! österreich darf kein autoritärer nationalstaat werden.

4. botschaft an karl nehammer

es braucht nicht wirklich übermässig viel phantasie.

dass das, was sich derzeit in afghanistan abspielt wohl tatsächlich die hölle auf erden ist, wird niemand bestreiten können.

die konsequenz daraus: vor den augen der gesamten welt geraten menschen, darunter besonders frauen in für uns unvorstellbare bedrängnis.

die bilder von verzweifelten, die sich in ihrer aussichtslosigkeit an ein abhebendes flugzeug klammern, um dann aus hunderten metern höhe auf den todbringenden boden zu knallen sind für uns albtraum, für die menschen in afghanistan grausamste realität.

wie muss es eltern kleiner babies gehen, die ihre kleinen und geliebten geschöpfe unbekannten amerikanischen soldaten über die stacheldrahtmauer reichen, damit wenigsten sie ein besseres leben haben?

wer will, wer kann da wegschauen?
schreit da nicht tatsächlich die not, das elend um unsere hilfe?

das alles interessiert sie, herr karl nehammer, anscheinend herzlich wenig. sie scheinen in jedem satz in welchem „afghanistan“ angesprochen wird, entweder das wort „abschiebung“ oder das wort „kriminalität“ oder auch beides unterbringen zu müssen, es wirkt wie ein innerer zwang.

sie setzen sich scheinbar mit rechter leichtigkeit über den europäischen gerichtshof für menschenrechte, über den verfassungsgerichtshof und über die menschenrechtskonvention grundsätzlich hinweg, als wäre das alles nicht zu respektieren.

das kann nicht akzeptiert werden! ein bundesminister österreichs, wenn er den respekt vor den höchsten gütern unserer verfassung und den darin verankerten menschenrechten nicht mehr hat, sondern im gegenteil diese diskreditiert und als lästiges hindernis betrachtet, muss zurücktreten!

wir, die wir in einem der reichsten länder der welt leben, haben die verpflichtung, menschen in not zu helfen und nicht sie dem verderben zu überlassen! hätten damals die alliierten weggesehen, würde es uns heute nicht geben. hätten sie damals vor den nazis flüchtende nach deutschland zurückschieben lassen, herr nehammer?

ich befürchte, dass sie mit ihrem verhalten die werte unserer republik entwerten.

treten sie zurück, sie werden nicht darum herumkommen,
lassen sie die schubhäftlinge frei, auch darum werden sie nicht herumkommen.

österreich darf kein autoritärer nationalstaat werden.

  1. botschaft an karl nehammer 20210817
  2. botschaft an karl nehammer 20210818
  3. botschaft an karl nehammer 20210819
  4. botschaft an karl nehammer 20210820

Autor: bernhardjenny

kommunikationsgestalter meine unternehmen: jennycolombo.com, conSalis.at blogger, medienkünstler, autor, erwachsenenbildner salzburg - wien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.