occupy? eine dringende abgrenzung!

vorgeschichte

am 4.10. erhalte ich ein anfrage von peter wurm, mir über fb bekannt, ob ich bereit wäre, die gemeinsam mit edith friedl eröffnete seite „occupy austria“ neben anderen auch als admin zu begleiten. ich sage zu. ausdrücklich aber nur als admin der fb seite und ich betone, dass ich in der zeit bis zum 15.10. keine zeit habe, auch organisatorisch mitzuwirken. ich erfahre, dass auch markus linner aus salzburg unter den admins ist und tom stadlauer als organisator in salzburg aktiv ist.

occupysalzburg am 15.10.2011 residenzplatz (foto: bernhard jenny)

zur aktion occupysalzburg

mit sicherheit haben viele für die veranstaltungen occupysalzburg viel gearbeitet. diesen menschen gilt grundsätzlich mal ein dankeschön. dennoch muss ich nach den gestrigen veranstaltungen und diversen vorgeschichten folgende punkte anmerken bzw. klarstellen.

1. das gründen einer facebook-seite allein reicht nicht, um veranstaltungen dieser art entsprechend zu bewerben. die potentielle zielgruppe wäre viel grösser gewesen, als jene schar, die erreicht wurde.

2. das „verteilen“ mehrerer termine auf 8 stunden musste zwangsläufig zu einer schlechten frequenz bei den einzelnen veranstaltungen führen. nur wirklich sehr aktiv engagierte hielten die gesamte zeit über durch.

3. ausdrücklich positiv empfand ich die „aktion zebra“, allerdings eine blockadeaktion alle paar minuten pausieren, damit nur ja kein stau unter den autos entsteht, kommt einer freiwilligen selbstentschärfung gleich.

4. es ist leider schon öfter in salzburg passiert, dass demozüge auf einen fahrstreifen oder sogar auf gehsteige reduziert werden. aber das abzweigen eines demozuges auf den kai zwischen müllnersteg und makartsteg, damit nur ja die schwarzstrasse nicht behindert wird, ist wohl die vorstufe für demos, die am besten gleich an unauffälligen plätzen und abseits des verkehrsgeschehens stattfinden.

5. der schluss am residenzplatz fand zwangsläufig früher als geplant statt, menschen, die der ankündigung einer schlusskundgebung um 19 uhr folgten fanden nur mehr ca. 20 personen vor. es gibt in ganz salzburg keinen grösseren platz, auf dem selbst mittelgrosse und grosse menschengruppen mickrig wirken. der kleine haufen occupysalzburg musste also in unauffälligkeit enden.

6. das im orf wiedergegebene statement von tom stadlauer ist diametral gegen die linie der weltweiten proteste gerichtet. unverständlich, dass das so passieren konnte. jedoch fügt sich das alles in ein bild, das höchst bedenklich ist. anscheinend hat sich das „zeitgeist movement“ der protestaktion occupy salzburg bemächtigt und erfolgreich alle aktionen einer politischen weichspülung unterzogen. also könnten die oben angesprochenen schwächen auch resultat einer gezielten strategie sein. (im orf-bericht steht gar zu lesen: „Die Protestaktion nennt sich „Zeitgeist Movement“ und wurde über das soziale Netzwerk Facebook organisiert.“ und die zeitgeist-homepage wurde in diesem beitrag direkt verlinkt!) http://salzburg.orf.at/news/stories/2505645/

7. am freitag gab es bereits eine aufgeregte diskussion auf facebook, dass occupyaustria u.a. von rechten unterwandert sei. ich hielt das ursprünglich nicht für möglich, musste jedoch heute im internet zumindest hinweise entdecken, dass auch tom stadlauer (angeblich sprecher von „zeitgeist movement“) ein unklares politisches verhältnis zum thema holocaust haben könnte. ich kann und will da niemandem etwas beweisen, aber mir reicht das unbehagen und mein bauchgefühl, um hiermit eindeutig auf distanz zu den veranstalterInnen von occupysalzburg zu gehen.

konsequenz: ich bin daher ab sofort kein admin der occupyaustria mehr. (die diskussion mit tom stadlauer in den kommentaren zu einem früheren blogeintrag liest sich jetzt auch nochmals ganz anders.)

tom stadlauer bedankt sich bei der polizei (foto: bernhard jenny)

abgrenzung

wenn wir das system, jenes heute von spekulationen, ratings und kriminellen machenschaften kontrollierte system kritisieren (was unverzichtbar ist), wenn wir gegen dieses system auf die strasse gehen und ein neues system fordern, so liegt es auf der hand, dass wir noch nicht endgültig wissen, wie das neue system aussehen wird. schliesslich sollen wir alle gemeinsam dieses system neu gestalten und mitbestimmen.

wir müssen aber wachsam bleiben, dass wir keine unauffälligen allianzen bilden mit menschen, die ebenso gegen dieses system sind, aber schon allzugenau wissen, wie das neue system auszusehen hat.
das, was wir einfordern, ist letztlich eine gesellschafts- und wirtschaftsordnung, die den unteilbaren prinzipien der menschenrechte entspicht. diese menschenrechte wurden in einer zeit des bösen erwachens aus den schrecklichen verbrechen des 2.weltkriegs und des holocaust formuliert.

menschen, die die verbrechen und täter von damals oder die verbrechen und täter von heute nicht eindeutig benennen können oder wollen, sind jedenfalls für mich keine weggefährten. niemals.

____

aktualisierung 17.10.:
inzwischen hat anscheinend peter wurm (einer der admins der fb seite occupy austria) ein hitler-video kommentarlos auf occupyaustria gepostet, welches inzwischen natürlich entfernt wurde.
eine rege diskussion hier in den kommentaren fand offensichtlich die ganze nacht statt.
alles in allem eine bestätigung für meine distanzierung.

Advertisements

Über bernhardjenny

kommunikationsgestalter mein unternehmen: jennycolombo.com blogger, medienkünstler, autor, erwachsenenbildner salzburg - wien

219 Kommentare

  1. Hallo,

    Ich war ebenfalls vor Ort und kann jeden deiner Punkte mit gutem Gewissen unterschreiben. Auf die Zeitgeist Geschichte wurde ich ebenfalls angesprochen.

    „Wir müssen aber wachsam bleiben, dass wir keine unauffälligen allianzen bilden mit menschen, die ebenso gegen dieses system sind, aber schon allzugenau wissen, wie das neue system auszusehen hat.“

    Ich denke, dass ist ein ausserordentlich wichtiger Punkt, der gar nicht genug betont werden kann. Denn letztensendes ist die freie Verwirklichung Aufgabe eines jeden Individuums und deswegen noch gar nicht festzulegen. Freiheit geht so weit bis ich die Freiheit eines anderen einschränke. Dieses Recht will ich für mich und allein das bedingt eine gewisse Planlosigkeit ja schon, da ich ja nicht in die Zukunft sehen kann, wohin ich mich entwickle, wenn Chancen gegeben werden und Restriktionen auf einmal hinfällig sind. Woher will man denn jetzt schon wissen, was für Möglichkeiten sich auf einem unbeschrittenen Weg eröffnen würden. Die Betonung dieses Umstands kam definitiv zu kurz.

    Mit ihnen habe ich leider nicht diskutiert, habe ich offensichtlich mal wieder was verpasst^^ Aber ich möchte ihnen für diese „Klarstellung“ oder besser Analyse danken, sie spricht mir wie schon gesagt aus dem Herzen.

    Lg

    Gefällt mir

  2. no-reply

    guten tag.

    ich bin mit den hintergründen nur teilweise vertraut und möchte daher nur auf diesen beitrag bezug nehmen.

    der feind meines feindes ist nicht mein freund und er muss es auch nicht werden! wenn man sich auf gemeinsame ziele verständigt und das vertrauen nicht enttäuscht wird, dann ist aber eine fruchtbare zusammenarbeit möglich (stichwort: demo-hijacking).

    ich frage mich allerdings, wie viel verstand darf man menschen eigentlich zutrauen? darf man verlangen, dass sie die eigene religion, die politische orientierung oder gar die aktuelle weltgeschichte hinterfragen?

    hitler wurde mMn nicht unterschätzt, sondern installiert. er hat längst nicht alle – sondern nur die rivalen eines großen hauses ausgeschalten.

    es ist gut möglich, dass diese aufstände allesamt nur den zweck haben, das schlechte- durch ein noch schlechteres system zu ersetzen, aber wenn wir den versuch nicht wagen etwas zu ändern… wenn wir nicht bereit sind, unsere eigene identität für etwas größeres zu verraten, dann werden wir weiterhin nur dann die bühne betreten, wenn es das script vorschreibt.

    mfg

    Gefällt mir

  3. feydbraybrook

    Konsequenter Schritt, auch wenn Du damit womöglich den Falschen schadest.

    Ich jedenfalls kann das mit der Wachsamkeit nur unterstreichen. Da steckt gerade ein enormes Potenzial in der Empörung der Leute und es ist an uns, der Bewegung ein deutliches Profil dahingehend zu geben, daß Extremisten genauso wenig was bei uns verloren haben wie irgendwelche Randale-Freunde.

    http://feydbraybrook.wordpress.com/2011/10/16/occupy-borsen-banken-bier/

    Gefällt mir

  4. Für mich stellen sich nur einige Fragen.

    Warum ist etwas von rechts unterwandert, wenn es sich anscheinend um eine Person handelt?

    Eine Gruppe, Organisation oder gar NGO kann meiner Meinung nach niemals nur von einer Person abhängig sein.

    Sogenannte „links oder rechts“ denken halte ich persönlich schon des längeren für überholt.

    Mir ist den letzten Jahren aufgefallen, dass wenn Personen die Zinsproblematik ansprechen, sie sehr schnell ins rechte Eck gestellt werden, was alleine absolut lächerlich ist.

    Die Systemfrage muss und soll man jederzeit stellen.

    Z.B.: wurden auch meiner Meinung zu recht in Wien von Otmar Pregetter die Rettungsschirme EFSF angesprochen: http://www.youtube.com/watch?v=uZP5lk5_gTY

    Gefällt mir

    • Arturo Friedenreich

      ich helate Deine Argumentation in mehreren Punkten für gefährlich:

      1. wenn eine Person Führungs- oder Koordinationsaufgaben übernimmt bzw für eine Gruppe spricht, dann kann sie deren Erscheinungsbild durchaus fundamental beeinflussen. Ob man das Bild vom „unterwandern“ stimmt halte ich lediglich für ein semantisches Problem.

      2. dass „links oder rechts“-Denken überholt sei ist eine These, die die Neoliberalen uns einzutrichtern versucht haben, im Sinne von: Ende der Geschichte, Politik ist irrelevant, es gibt nur noch pragmatische Entscheidungen, keine politischen mehr. Diese Entmachtung des Politischen zu Gunsten des Ökonomischen gilt es zu revidieren. Occupy sehe ich als Projekt, das genau das im Sinn hat. Insofern muss rechts oder links sehr wohl von Bedeutung sein – nicht im Sinne von Utopien, aber im Sinne von Kritik an den Verhältnissen.

      3. auch wenn es permanent Versuche gibt, mit der Antisemitismuskeule die Kritiker der herrschenden Verhältnisse ruhig zu stellen (s. Fekter), müssen wir das Thema Antisemitismus und „rechte Kapitalismuskritik“ absolut ernst nehmen. Es genügt nicht, etwas als „lächerlich“ zu bezeichnen, denn antisemitische Argumentationslinien verstecken sich leider an vielen Plätzen, auch unbewusst bei Menschen, die das nie im Sinn hätten. Wir dürfen nicht den Fehler begehen, auch nicht unbewusst, in diese Argumentationsmuster abzudriften, und wir dürfen den Rechten keine Gelegenheit geben, an unsere Argumentationslinien anzudocken. Dazu müssen wir uns genau mit rechten Argumentationsmustern beschäftigen, auch um argumentieren zu können, warum und worin sich unsere Zinskritik von der antisemitischen Zinskritik unterscheidet.

      Gefällt mir

  5. „darf man verlangen, dass sie die eigene religion, die politische orientierung oder gar die aktuelle weltgeschichte hinterfragen?“

    Ich finde nicht dass man das darf sondern das jeder Mensch das tun muss. Wer es nicht tut ist meiner Meinung nach unmündig… Ich spreche niemandem das Recht ab unmündig zu sein, die Leute sind ja schliesslich frei das zu tun. Allerdings ist es in einer Demokratie so, dass jeder ob Ahnung oder nicht ob mündig oder nicht mitbestimmen kann. Wer aber nicht hinterfragt kann eigentlich nicht wirklich über etwas entscheiden weil er keine Ahnung hat. Im Prinzip könnte man auch ne Münze werfen, das hätte ähnlich viel Entscheidungshintergrund.

    Warum denke ich man muss? Weil die Menschen meine persöhnliche Freiheit einschränken, indem nach Mehrheitsrecht ich deren Blödsinn in unserer Demokratie mittragen muss, ob ich nun will oder nicht. Nun die Unmündigen ihren Kram durchziehen lassen würde ich ja, allerdings sollen sie es bitte so machen, dass ich das nicht ausbaden muss. Sollen die Mündigen halt ihr eigenes Ding drehen und der Rest kann halt schauen wie weit er damit kommt, oder im Zweifelsfall beim Einsehen der Idiotie mündig werden, indem er seine Lehren daraus zieht.

    Was will ich euch damit sagen… Lasst uns eine Gemeinschaft der Mündigen etablieren und der Rest, sofern noch nicht lobotomiert, wird (möglicherweise) sehen, dass es besser funktioniert und dann lernen. Solange bis alle mündig sind, aber aus freien Stücken. Könnte doch klappen… 😉 Ansonsten haben die Vernünftigen wenigstens ihre Ruhe vor den Debilen, die mich und euch vermutlich auch, jeden Tag in den Wahnsinn treiben.

    Peace

    Gefällt mir

  6. Gerhard Schwarz

    Als Unterstützer der Protestbewegung geht es mir um Verteidigung der Menschenrechte und der Demokratie gegen die Diktatur der plutokratischen Finanzmafia. Dabei kann es keinerlei Gemeinsamkeit mit antidemokratischen Gegnern individueller Freiheit und demokratischer Strukturen geben. Kompromisslose Abgrenzung gegen rechts ist unverzichtbar.

    Gefällt mir

  7. Ich bin übrigens auch der Meinung, dass man nicht mehr in Schubladen denken sollte. Man sollte einfach sagen, was Sache ist. Wenn es so ist (real), kann man das nicht einfach mit irgendeiner Definition wegwischen.

    Allerdings lehne ich es ab, mit Menschen an einer Seite zu stehen, die Menschen Wertigkeiten geben. Völlig egal, ob es dabei um Herkunft, Religion, Besitz oder was weiss ich geht. Denn nichts davon macht einen Menschen wertvoller.

    Ein Mensch ist immer nur ein Mensch – nicht mehr…. aber eben auch nicht WENIGER!

    Ob ich mit einem Menschen persöhnlich etwas anfangen kann oder nicht, spielt dabei erstmal keine Rolle…

    Gefällt mir

  8. Oh und zur rechten Unterwanderung… Also ich weiss nicht wie die Szene da in Österreich aussieht. aber in Deutschland, insbesondere im Osten, unterwandern die „Rechten“ Vereine und Institutionen genau so. Indem sie charismatische Einzelpersonen, deren Motive und Gesinnung nicht klar geäussert werden, werden in Vereine geschickt. Dort versuchen sie in der Gemeinschaft auf subtile Art Lobbyarbeit zu machen. Kann man googlen wurd von der NPD sogar als offizielle Taktik propagiert, wenn ich mich recht entsinne. Gab auch teils massiven Widerstand, wenn so ne Geschichte aufgeflogen is.

    Die betreffende Person in diesem Fall kann diesbezüglich ja auch Stellung nehmen, der Blog ist ja in allen Gruppen gewesen. Keine Antwort auf solche Gerüchte ist in diesem Fall vermutlich auch eine Antwort. Denn ich glaube kaum, dass jemand der für wirkliche Freiheit einsteht, sich kommentarlos in die rechte Ecke stellen lässt. Also schaun wir erstmal was passiert…

    Gefällt mir

  9. in Vereine geschickt werden… Sorry für den Satzsalat^^

    Gefällt mir

  10. Ich bin für ein breites Bündnis, halte aber auch eine klare Abgerenzung zu rechts / Verschwörungstheoretikern für sehr wichtig. Eben weil der Feind meines Feindes nicht gleich mein Freund ist und die ganz andere Ziele haben, die ich genauso, ggf. noch mehr ablehne als den Status Quo. Die versuchen sich da überall anzuhängen, nicht nur in Salzburg – manche Gruppen sind da fixer und stärker und schließen die schnell aus – andere lassen sich aus Naivität oder falsch verstandener Toleranz / Meinungsfreiheit von ihnen an der Nase rumführen und für ihre Zwecke instrumentalisieren. Wo die die Oberhand gewinnen, ist die Bewegung tot, weil die meisten Leute sich von ihnen abgrenzen werden.

    Gefällt mir

  11. „…wenn wir das System, jenes heute von Spekulationen, Ratings und kriminellen Machenschaften kontrollierte System, kritisieren (was unverzichtbar ist), wenn wir gegen dieses System auf die Strasse gehen und ein neues System fordern, so liegt es auf der Hand, dass wir noch nicht endgültig wissen, wie das neue System aussehen wird. Schliesslich sollen wir alle gemeinsam dieses System neu gestalten…“

    Weder die Spekulanten noch die Ratingagenturen oder generell alle, die vom (noch) bestehenden System – und damit auf Kosten der Mehrarbeit anderer – profitieren, sind a priori „kriminell“. Wer auf diesem Niveau (falls man es so nennen darf) argumentiert, macht den gleichen Fehler wie die Profiteure des Systems: Er ist sich der elementaren Fehlerhaftigkeit des Systems nicht bewusst. Und wer keine Vorstellung hat, was der Kapitalismus eigentlich ist, weiß nicht, wogegen er demonstriert, und noch viel weniger, was geändert werden muss, um die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen abzustellen.

    Es ist nicht die Aufgabe aller, „gemeinsam dieses System neu zu gestalten“. Das bleibt strikt denen vorbehalten, die ein Bewusstsein erlangt haben, und der Pöbel auf der Straße, der gegen die „bösen Banken“ demonstriert, hat damit nichts zu tun. Denn die Geschäftsbanken sind nicht verantwortlich für unsere seit jeher fehlerhafte Geld- und Bodenordnung und der daraus resultierenden Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz. So wie alle anderen Wirtschaftsteilnehmer können auch die Geschäftsbanken nur versuchen, im (noch) bestehenden System zu überleben, das sie genauso wenig verstehen, wie die Demonstranten.

    Ansonsten war es noch nie so einfach wie heute, ein Bewusstsein zu erlangen, sofern man wirklich ein Interesse daran hat:

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2011/09/verantwortung.html

    Gefällt mir

  12. Birgit

    Super diskussion, die sich da ergeben hat. Abgrenzung finde ich auch sehr wichtig, auch wenn man – oder besonders weil man – mitstreiterInnen verlieren kann dadurch. Es buhlen schon zu viele um eine quantität an menschen/wählerInnen anstatt an einer quantität an gleichgesinnten oder ähnlichgesinnten. Sobald wir unsere ideale schwammig werden lassen, wird tür und tor geöffnet für manipulative leute, die unsere arbeit für ihre zwecke missbrauchen.

    Gefällt mir

  13. Also ich bin einer der Koordinatoren des Zeitgeist Movements und finde die Vorwürfe sind eine Frechheit. Wir sind eine rechtsradikale Gruppe? Ich glaube ich SPINNE!!! Schaut mal meine Hautfarbe an

    divide et impera, funktioniert ja wie man sieht

    Der Artikel ist offensichtlich von jemanden verfasst der 0 Ahnung vom Zeitgeist Movement seinen Ansichten und Zielen hat, Ihr macht mir gerade die Protestbewegung kaputt, vielen dank!!

    Als rechtsradikale Gruppe die den Holocaust wieder will ….. Was soll das sein, ist das jetzt wirklich euer Ernst hier?

    ich hoffe ihr wisst was ihr hier veranstaltet ist eine Frechheit. Ich kenne Tom Stadlauer persönlich, und werde ihn erstmal benachrichtigen was hier für üble Nachrede abgeht. Der Typ der das geschrieben hat und Leute die auf so einen billigen Mist reinfallen interessieren mich zum Glück recht wenig, aber ich habe jedes Recht die Dinge klarzustellen über die Arbeit die ich seit 2 Jahren mache ohne auch nur einen Euro davon zu haben und um anderen Menschen zu helfen, wenn ihr das als etwas vor dem man aufpassen muss darstellt und in die rechte ecke schiebt. WOW, hätt ich mir nie gedacht. Mein Bauchgefühl sagt mir das ihr euch schämen solltet und euch vielleicht zuerstmal über das Zeitgeist Movement informieren solltet bevor ihr solche Töne von euch gibt.

    Wenn jemanden interessiert was wir wirklich machen kann er sich gerne bei mir erkundigen, und nicht bei dem verfasser dieses Artikels der aus der untersten Schublade kommt wie es scheint. Und ihr die kommentiert ihr seid so leicht zu manipulieren unglaublich, schämt euch alle, wirklich

    Gefällt mir

  14. @Andrew Osagie
    Sie wollen jetzt nicht behaupten, dass Sie Ihre *Hautfarbe* (die Sie selber thematisieren) vor dem der Zeitgeist-Bewegung häufiger vorgeworfenen Antisemitismus feit? Ich erinnere nur an die Nation of Islam und diverse andere schwarze Antisemiten.

    Wenn Sie „Dinge klar stellen“ wollen, bring doch bitte ein paar sachliche Argumente, die Hand und Fuss haben. Vielleich können Sie z.B. erklären, wie es kommt, dass ein (allerdings anscheinend völlig unfähiger) ORF-Redakteur auf die Idee kommt, Occuppy Salburg sei gleich Zeitgeist Movement? Da muss doch offenbar in der Kommunikation etwas arg schief gelaufen sein.

    Gefällt mir

    • Ich bin nicht der ORF redakteur, und ich habe hier nicht den Beweis zu erbringen wenn SIE jemand des Antisemitismus beschuldigen müssen sie die Beweise bringen wo sind wir den hier

      Gefällt mir

    • Wir sind eine internationale Bewegung und es gibt genauso ein israelisches Chapter der Zeitgeist Bewegung wir grenzen uns klar von Nationalismus in jeder Form ab.

      Hier die israelische Seite der Zeitgeist Bewegung. Unsere Ziele sind es eine Wirtschaft einzuführen die alle Ressourcen der Welt zum gemeinwohl aller Menschen erklärt und in der es keine Grenzen und Nationen gibt.

      Wirklich sehr antisemitisch ….

      Gefällt mir

  15. Ich bin seit 2 Jahren Mitglied beim Zeitgeist Movement und kenne mehrere Mitglieder von TZM Salzburg
    sowie auch Tom Stadtlauer persönlich und muss sagen bei dem was ich hier lese bleibt mir die Spucke weg.

    Ihre Punkte 1-5 kann ich ohne Bedenken unterstreichen, der rest liest sich leider wie voreingenommenes Gewäsch, basierend auf Hörensagen und vagen Vermutungen.

    Ich würde gerne von Ihnen wissen was der Einsatz von Technologie und einem ausgeklügelten Verteilungssystem, um die Bedürfnisse aller Menschen zu decken, Global und ohne
    irgendeine Art von Grenze zwischen Herkunft, Religion oder Hautfarbe zu ziehen, mit rechtsradikalem Denken oder der Verleugnung des Holocaust zu tun hat?
    Haben Sie sich überhaupt mit der Ideologie des Zeitgeist Movement auseinandergesetzt?
    Ihre Unterstellung eines strategisch geplanten hijacking kann ich als teilnehmer der Occupy Wien Proteste absolut nicht verstehen
    und ich bin mir sicher hier wird mir jeder andere der am Samstag Anwesenden zustimmen.

    Hier haben wir ein wunderbares Miteinander erreicht, keine Organisation hat sich hier in irgendeiner Form aufgedrängt,
    ich habe bis jetzt leider keine Videos aus Salzburg sehen können aber was Sie hier schildern liest sich doch ein wenig subjektiv und
    passt mit keiner Aktion des Zeitgeist Movements zusammen die ich je erleben durfte.

    Leider bewirkt ihr Artikel das Gegenteil von dem das er eigentlich erreichen sollte, er spaltet, und das gewaltig.

    Ich kenne keine Organisation, NGO oder politische Partei die unsere heutigen Probleme so sehr auf den Punkt bringt wie das Zeitgeist Movement,
    alleine diese Tatsache lässt ihren letzten Absatz wie blanken Hohn wirken.

    Es würde mich freuen wenn sie sich nocheinmal mit der Ressourcenbasierten Ökonomie unter Einsatz der wissenschaftlichen Methode beschäftigen
    bevor Sie ihren nächsten Artikel verfassen.

    mit freundlichen Grüssen

    Gefällt mir

  16. Nun ja, Fakt ist, dass der ORF-Redakteur das offenbar so aufgefasst hat und dass zudem die Zeitgeist-Bewegung in dem Ruf steht, zumindest einen Hang zum Antisemitismus und zur Verschwörungstheorie zu haben. ICH habe die Gerüchte nicht aufgebracht, und ich behaupte das auch nicht, ehe ich Belege dafür bringen kann.

    Wenn es sich nur um üble Nachrede von Leuten handelt, denen die Bewegung ein Dorn im Auge ist, würde ich mich als jemand, der diese vertritt an Ihrer Stelle schon einmal Gedanken machen, wo das herkommt und die Vorwürfe entkräftigen und nicht einfach rumpöbeln. Das wäre souveränder und überzeugender.

    Gefällt mir

  17. Oh sehen Sie, ich lerne gerade noch dazu – Sie stehen auch in Verbindung mit Infokrieg / Infowars? Wenn das so stimmt, haben wir ja auch gleich die rechtkonservative Connection: http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/verschwoerungstheorien-antisemitismus-und-das-web-20-9844

    Gefällt mir

    • Danke für den Rat, ich werde versuche mich nächstes mal ruhiger zu verhalten, mir ist nur der kragen beim lesen geplatzt … Ich weis das diese Gerüchte kursieren und ich bin selbst schon Opfer von Cyberstalking durch solche Leute geworden. Seit 2 Jahren muss ich diese Dinge immer und immer wieder klarstellen und ich kann es einfach nicht fassen, das es immer wieder passiert.

      Wir sind nicht mit Infowars in verbindung im Gegenteil, Alex Jones und Infowars diffamieren das Zeitgeist Movement als antisemitische NWO Verschwörung und Teufelsanbetern, das alles ist einfach nur lächerlich wenn man sich mit den Zielen der Zeitgeist Bewegung beschäftigt.

      Der Hang zu den Verschwörungstheorien entstand durch den 1. Film von Peter Joseph, in dem die Anschläge am 11. September 2001 diskutiert wurden. Dieser Film hat jedoch nichts mit der Bewegung zu tun da sie erst nachher ins Leben gerufen worden ist und sich als Ziel setzt eine Ressourcenbasierte Ökonomie zu erreichen.

      Gefällt mir

      • Dann ist es dringend nötig, das auch mal öffentlich deutlich und belegt (wo kommen die Gerüchte her?) klarzustellen – ansonsten ist der Imageschaden da. Ich habe die Filme flüchtig und nur streckenweise gesehen und fand sie auch erstmal interessant. Nur habe ich mir noch kein urteil gebildet, weil ich sie eben nicht genau angeschaut habe.

        In wiefern steht ihr im Zusammenhang mit der Seite Zeitgeist Online? Wenn ihr nichts damit zu tun habt, dann würde ich mich DEUTLICH davon abgrenzen, wenn das was von euch ist, halte ich die Vorwürfe für berechtigt. Und auch dem Netz gegen Nazis traue ich generell.

        Gefällt mir

    • Ich kann ihnen wirklich nur Nahelegen sich selbst mit der Filmreihe auseinanderzusetzen und ich sage bewusst Reihe da teil 2 und 3 aus einem komplett anderen Background entstanden sind als der erste Teil.

      Der erste Teil der Zeitgeistfilme ist ein Eigenprojekt von Peter Joseph das er zuerst als Konzert begleitet von Bildmaterial, später dann als Film realisiert hat.
      Nicht anders als wenn ich mich jetzt dazu entscheiden würde einen Film über meine persönlichen Ansichten zu machen.

      Nach der Veröffentlichung des ersten Teils hat sich der Kontakt mit dem Sozialdesigner Jacque Fresco ergeben, der Peter Joseph mit der Idee zur Ressourcenbasierten Ökonomie inspiriert hat.

      Basierend auf konkreten Entwürfen und mit einem Ziel das weder etwas mit Antisemitismus noch Verschwörungstheorien zu tun hat, wurden dann Teil 2 und 3 gemacht die sich alleine auf Lösungen zu unseren allgegenwärtigen ökonomischen Problemen konzentriert.

      Es gab auch den Gedanken den Namen Zeitgeist abzulegen da er wegen des ersten Films wie sie selber merken können vorbelastet war, man hat sich dann aber aufgrund von Transparenz und dem Erhalt der schon vorher erreichten „Fanbase“ dazu entschieden dabei zu bleiben.

      Die von ihnen verlinkte Seite schmeisst die Infowars Bewegung und das Zeitgeist Movement in einen Topf, die in etwa in einem Verhältnis zueinander stehen wie FPÖ und die Grünen, wir haben absolut nichts mit der Infowars Bewegung zu tun, ganz im gegenteil.

      mfg

      Gefällt mir

    • Könnten sie bitte aufhören externe Links zu posten die nicht vn der Zeitgeist Bewegung kommen? Wir haben das Wort Zeitgeist nicht patentiert und andere Menschen benutzen es in anderen Zusammenhängen, die Seiten des Zeitgeist Movement werden offiziell angezeigt. Beschäftigen sie sich mit unserem Material und was unsere Aussagen sind, wir haben uns schon hunderte male von diesen Dingen distanziert und sind nicht in der Bringerschuld. Zurück zu dem Artikel erwarte ich mir eine Richtigstellung und Entschuldigung, ich habe bereits den Author kontaktiert, Tom Stadlauer und auf Facebook darauf aufmerksam gemacht was hier für ein Spiel gespielt wird.

      Gefällt mir

    • Es gibt ganz konkrete Aussichten und sogar einen „Orientation Guide“ der genau sagt was die Zeitgeist Bewegung ist und nicht ist. Ich glaube mehr kann man nicht tun, wenn Menschen etwas mit dem sie sich anscheinend aus Faulheit nicht beschäftigen wollen als etwas anderes interpretieren kann man dann auch nichts weiter machen.

      Gefällt mir

      • Nun ja, offenbar hat sich das Netz gegen Nazis und andere intensiver damit befasst und ist zu klaren Schlüssen gekommen.

        Gefällt mir

      • Das netz gegen Nazis hat sich mit der Sache komplett oberflächlich auseinandergesetzt. Ich sehe absolut keine Zitate, keine Filmausschnitte, da ist absolut nichts das auf eine genaue Recherche schliessen lässt.

        Zitat netz gegen nazis „Speerspitze dieser Wahrheitsbewegung ist das sogenannte „Zeitgeist-Movement“ und die Seite „Infokrieg“.“

        Das Zeitgeist Movement hat nichts mit der Wahrheitsbewegung zu tun, woher dieser Vorwurf kommt habe ich Ihnen schon oben erläutert. Fehler Nummer eins der achso gut recherchierenden Seite.

        Zitat Netz gegen Nazis:“Dabei transportiert der Film antisemitisches Gedankengut, ohne jedoch explizit die Juden als Quelle des Übels zu nennen. Chiffre für die Juden ist hier das internationale Finanzwesen.“

        Eine nette Interpretation, Belege? Irgendetwas?
        Der Autor sagt nur das die Antisemitischen Verschwörungstheorien die verbreitetsten sind und das wars dann auch schon.

        Was genau muss denn hier noch widerlegt werden?
        Wo gibt es auch nur irgendein anzeichen dafür das die Mitglieder der Zeitgeist Bewegung etwas mit Nazis zu tun haben? Haben sie sich schoneinmal einen Vortrag von Peter Joseph selbst angehört?

        Gefällt mir

      • „Das netz gegen Nazis hat sich mit der Sache komplett oberflächlich auseinandergesetzt. Ich sehe absolut keine Zitate, keine Filmausschnitte, da ist absolut nichts das auf eine genaue Recherche schliessen lässt.“
        Das ist ein Informationsartikel, kein Dossier. Natürlich sollten sie das auch belegen können, was die sagen. Haben Sie sich schon mal an die gewandt? Wenn das völlig aus der Luft gegriffen ist, ist das doch imageschädigend für Sie! Zumal sie nicht die einzigen sind, die das so behaupten. Wenn das alles völliger Humbug ist, würde ich mich doch dagegen wehren an Ihrer Stelle. Haben sie das getan? Auch als das StudiVZ Sie ausgeschlossen hat, wie ich las? Oder ist das auch falsch? Ich lasse mich genr eines Besseren belehren.

        Gefällt mir

  18. „Könnten sie bitte aufhören externe Links zu posten die nicht vn der Zeitgeist Bewegung kommen?“
    Sie machen Scherze? Ich versuche gerade rauszufinden, was an der Kritik berechtigt ist und was nicht. Und ich darf nur Links posten, die „von der Bewegung kommen“? Klingt für mich nach DDR. Sie können doch gern Links posten, die „von der Bewegung kommen“, und sich mit der Kritk, die es ja offenbar breitflächig gibt, auseinander setzen und diese widerlegen.

    Gefällt mir

    • Ok, bitte wenn sie es so wollen spielen wir es so, ich werde es der Reihe nach beantworten…

      Gefällt mir

      • Das netz gegenNazis hat das ausserdem auf die Printmedien seite bezogen die wie gesagt nichts mit der Bewegung zu tun hat, sie verdrehen hier Worte

        Gefällt mir

      • Entschuldige habe etwas falsch verstanden der erste Link den sie mir geschickt haben war nicht auf die Printmedien Seite sondern tatsächlich auf die Zeitgeist Bewegung bezogen.

        „Moderne Verschwörungstheoretiker bezeichnen sich selbst als „Truther“, die Teil einer Wahrheitsbewegung sind. Speerspitze dieser Wahrheitsbewegung ist das sogenannte „Zeitgeist-Movement“ und die Seite „Infokrieg“. Das Zeitgeist-Movement ist auf einen Film namens „Zeitgeist“ zurückzuführen. Neben Religionskritik findet sich Kapitalismuskritik, es werden Verbindungen zwischen dem Finanzsektor und der Rüstungsindustrie nachgezeichnet (also der militärisch-industrielle Komplex) und 9/11 wird ebenso in diesem Zusammenhang betrachtet. In diesem Film werden alle wichtigen Verschwörungsthemen behandelt und zu einem großen Konglomerat zusammengeworfen, dabei gibt sich der Film selbst den Anstrich eines Dokumentarfilms. Dabei transportiert der Film antisemitisches Gedankengut, ohne jedoch explizit die Juden als Quelle des Übels zu nennen. Chiffre für die Juden ist hier das internationale Finanzwesen. Der Jude als Sinnbild für das raffende, also böse, Kapital ist ein antisemitisches Klischee, das schon seit dem Mittelalter existiert und im Nationalsozialismus bedient und ausgeschlachtet wurde. Diese Analogie muss der Zuschauer allerdings selber herleiten, aber der Begriff vom „internationalen Finanzjudentum“ ist vermutlich eines der am stärksten verbreiteten antisemitischen Klischees.“

        ist der Vorwurf? Nirgendwo wird in dem Film der Jude als sinnbild für irgendwas dargestellt, komplett and en Haaren herbeigezogen, zeigen sie mir die Passage in dem Film die das auch nur ansatzweise impliziert

        Gefällt mir

      • Nein, komplett an den Haaren herbeigezogen ist das keineswegs, impliziert ist richtig.

        Gefällt mir

    • Das Netz gegen Nazis spricht explizit vom Zeitgeist-Movement – das sind doch Sie, oder wo ist der Unterschied? Sie können da gern erklären oder Links „von der Bewegung“ posten.

      Gefällt mir

      • Nein ich habe die beiden Links verwechselt es tut mir Leid, habe darauf geantwortet oben

        Gefällt mir

      • Es wird im Film explizit darauf hingewiesen das man keinen schuldigen suchen muss sondern das die Fehler im System selbst liegen. Und das Klassismus und Rassismus Werte sind die wir überkommen müssen. Das sind Hauptziele der Zeitgeist Bewegung.

        Das hier ist die israelische Zeitgeist Bewegung, ich war in TeamspeakMeetings mit dem Chapter von Palästina und von Israel, wir kennen keine Grenzen.

        Gefällt mir

      • Ich habe keinen einzigen Link auf die „Printmedien-Seite“ (also ich sprch von Zeitgeist Online, ein Printmedium von denen kenne ich nicht) gesetzt – ich habe lediglich gefragt, ob das was mit Ihnen zu tun hat oder ob das was anderes ist.

        Gefällt mir

      • Hier die Rede von Peter Joseph vor Occupy LA am 15.10.2011, bitte sagen sie mir wo hier irgendeine art von rechtsradikalem gedankengut vertreten wird.

        Gefällt mir

  19. Netz gegen Nazis bezeichnet Alex Jones als Antisemit obwohl er mit einer Jüdin verheiratet ist und niemals antisemitische Statements gemacht hat, diese Seite kann ich nicht ernst nehmen, tut mir leid, auch wenn ich kein Fan von Alex Jones und Infowars bin, antisemitisch sind sie sicher nicht. Vor lauter Nazi Angst sieht jemand den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Zeitgeist Movement wurde ausselben unhaltbaren Gründen von StudiVz gelöscht sowie alle Filme die 9/11 diskutierten, das hat nichts mit rechtsxtremismus zu tun da wird die AntiNazi-Keule geschwungen um Menschen mundtot zu machen, und sie fallen auch noch volle Wäsche darauf rein.

    Gefällt mir

  20. Es kommt mir so vor als hätten sie die hälfte der oberen Beiträge garnicht mehr gelesen. Was ist ihre konkrete Frage?

    Gefällt mir

    • Kann sein, dass Sie nicht mal die Hälfte meiner Beiträge gelesen haben? Es geht immer noch darum herauszufinden, was an der kritik an Ihrer „Bewegung“ dran ist, über die Sie sich so echaufieren.

      Gefällt mir

      • Stimmt, jetzt habe ich ihre obere Antwort überlesen, es ist ein bischen schwierig dieses durcheinander an Antworten und neuen Beiträgen auf diesem Blog zu durchschauen tut mir leid.

        Ja wir haben uns bei StudiVZ darüber beschwert, es gab einen offiziellen Brief als Antwort vom Zeitgeist Movement der in mehreren hundert Mails gesendet wurde (den ich gerade verzweifelt Versuche zu finden), da aber zu dieser Zeit Facebook stark an Popularität gewonnen hat war die Sache ansich kein Thema mehr da ohnehin der Großteil der Internetuser abgewandert ist. Auf Facebook gab es diese Probleme übrigens nicht und wir haben unsere Seiten dann einfach dorthin verlegt.

        Ob sich schon jemand an das Netz gegen Nazis gewandt hat weiss ich persönlich nicht, ich kannte den Artikel bisher nicht aber die Vorwürfe sind mir absolut nicht neu, es wurde mehrfach dagegen interveniert aber man kann nunmal niemandem den Mund verbieten, vor allem nicht auf einer so dynamischen Plattform wie dem Internet.

        Alleine der neueste Film Zeitgeist Moving Forward zeigt doch eindeutig wie klar verständlich unsere Linie ist, ich möchte diesen Blog eigentlich nicht zu Werbezwecken missbrauchen aber es ist schwierig mit solchen Gerüchten aufzuräumen wenn die Materie so komplex ist. Den Film finden sie gratis auf youtube.

        Gefällt mir

      • Es geht immer noch darum herauszufinden, was an der kritik an Ihrer „Bewegung“ dran ist, über die Sie sich so echaufieren.

        Das können Sie ganz leicht selbst herausfinden, indem sie sich genau mit den Personen die hinter dem Zeitgeist Movement stehen auseinandersetzen. Wenn sie aber nur kritische Blogs, die ohne irgendeine Art von Beweis zu erbringen Anschuldigungen von sich geben lesen, ohne sich mit den Filmreihen und Vorträgen die eine ganz klare Linie verfolgen befasst zu haben, ist es schwierig auf ihre Fragen einzugehen.

        Vor allem da sich die meisten ihrer Befürchtungen dann ohnehin von selbst in Luft auflösen werden, man muss doch nur mal schauen wieviele verschiedene Menschen Mitglied beim Zeitgeist Movement sind, geben sie einmal „Why I advocate the Zeitgeist Movement“ auf youtube ein und sie werden hunderte von selbstgemacht Videos finden in denen Mitglieder beschreiben warum sie sich der Bewegung angeschlossen haben oder sich solidarisch damit zeigen.

        Da muss einem doch schon der gesunde Menschenverstand sagen das diese Ziele nichts mit irgendeiner faschistoiden Ideologie zu tun haben.
        Wir haben in fast jedem Land der Welt Chapter an denen Menschen aus verschiedensten Kulturen und unterschiedlichen Einkommenklassen miteinander zusammenarbeiten, Projekte realisieren.

        Gefällt mir

    • Und hier auch eine Kritik zu dem Film und ein wenig Hintergrund zur „Bewegung“ in der US-amerikanIschen Zeitschrift Tablet, die sich mit modernem jüdischen Leben befasst: http://www.tabletmag.com/news-and-politics/57732/brave-new-world/

      Gefällt mir

      • This is the first article I’ve seen since Peter’s documentary came out that was designed completely to troll the movement. Every point you make isn’t even what the movement advocates and man, wow, so many labels. If ever someone was trying to be more destructive in misleading readers with a biased non-objective view, well, you win first place. For anyone reading this article, I’d urge you to read it cautiously, and although I encourage people to read all sides of the story, I hope you will be responsible enough to take this kind of slander with a grain of salt and actually do the research on the movement before passing judgment. Some people are so emotionally attached and invested in the current system that the very thought of an alternative puts them on the defensive and they feel the lash out and attempt to circumvent something they don’t understand. As far as I’m concerned, the author of this article isn’t a journalist at all, considering they haven’t done any research whatsoever.

        Gefällt mir

  21. Der Netz gegen Nazis Artikel diffamiert Alex Jones und die Infowars seite als Antisemitisch obwohl Alex Jones mit einer Jüdin verheiratet ist… sie schwingen die Antisemitismus-Keule um Leute mundtot zu machen. Haltlose Vorwürfe. Hier ist der neueste Film vom Gründer der Zeitgeist Bewegung zeigen sie wo rechtsradikales Gedankengut vertreten wird http://www.youtube.com/watch?v=4Z9WVZddH9w

    Gefällt mir

  22. http://www.youtube.com/watch?v=4Z9WVZddH9w Ich habe mehrere Antworten verfasst, leider sagt mir das System das ich anscheinend zu schnell gepostet habe und jetzt ist mir posten nicht mehr möglich, ich hoffe es funktioniert wenigstens so als Gast und sie sehen sich den Film an und sagen mir dann nochmal das das Zeitgeist Movement antisemitisch ist.

    Gefällt mir

  23. Unter diesem Artikel befinden sich 128 Kommentare in denen genauestens erklärt wird was an diesem Artikel alles nicht richtig ist.

    Wenn es weiteren Aufklärungsbedarf gibt bitte ich um konkrete Fragen da es jedesmal eine Heidenarbeit ist einen kompletten Artikel aufzuarbeiten.

    Gefällt mir

  24. Ich würde auch darum bitten auf das was ich sage einzugehen und nicht immer nur einen Link nach dem anderen rauszuhauen den ich dann entkräften soll.

    Gefällt mir

  25. http://twitpic.com/71jx6e

    Also entweder trollt da jemand unglaublich als Admin herum oder du hast leider Recht behalten. Es wurde von der Gruppe OccupyAustria ein Link zu einer Rede von Adolf Hitler auf der Pinnwand veröffentlicht. Soviel dazu

    Gefällt mir

  26. Steht dir niemand im Wege auch „Links rauszuhauen“, die die offensichtlich vorhandene Kritk entkräften. Ich habe übrigens nur die seriösen Links „rausgehauen“, die in dem Zusammenhang (Kritik) gute Zusammenfassungen sind (Tablet Magazine / Netz gegen Nazis).

    Gefällt mir

  27. Seriös? Hier ein Auszug aus den Comments dazu

    This is the first article I’ve seen since Peter’s documentary came out that was designed completely to troll the movement. Every point you make isn’t even what the movement advocates and man, wow, so many labels. If ever someone was trying to be more destructive in misleading readers with a biased non-objective view, well, you win first place. For anyone reading this article, I’d urge you to read it cautiously, and although I encourage people to read all sides of the story, I hope you will be responsible enough to take this kind of slander with a grain of salt and actually do the research on the movement before passing judgment. Some people are so emotionally attached and invested in the current system that the very thought of an alternative puts them on the defensive and they feel the lash out and attempt to circumvent something they don’t understand. As far as I’m concerned, the author of this article isn’t a journalist at all, considering they haven’t done any research whatsoever.

    Gefällt mir

    • Ja, und? Was sagt das jetzt? The Tablet ist eine seriöse Zeitschrift aus dem links-liberalen Spektrum, nicht irgendein dahergelaufener Blog oder irgendwie extrem ideologisch gefärbt. Da schreibt ein Kommentator, dass das alles nicht stimme und das entkräftet das, oder wie?

      Gefällt mir

  28. Wir drehen uns langsam aber sicher im Kreis,
    wie gesagt bitte ich um konkrete Fragen, von mir aus auch Auszüge, was genau soll ich Beantworten, der Vorwurf Zeitgeist wäre Antisemtisch ist vage, ich habe bisher kein Zitat oder sonstetwas gesehen das nicht einfach auf spekulation und haltlosen Vorwürfen besteht.

    Bitte präzisieren sie Ihre Aussage.

    Gefällt mir

  29. Ehe das hier zu nem epischen argumentativen Ringen ausartet^^ Ich glaube ich habe Herrn Osagi gerade auf Facebook erblickt und ich spreche ja niemandem die Fähigkeit zu Rassismus ab ;-P Allerdings muss ich feststellen, dass seine Person nicht wirklich nach einer Rechtsorientierung aussieht. Ich hoffe sie nehmen mir das nicht übel^^

    Wie ich oben erläutert habe, versuchen die Rechten solche Strukturen zu unterwandern und für ihre Ziele sanft einzufärben. Aufgrund unserer dezentralen Struktur ist es da natürlich um so einfacher, auf diese Art zu infiltrieren und sanft die „Gesinnung“ zu vermitteln. Möglicherweise ist das dann auf die Gruppe zurück gefallen. Insofern könnten hier möglicherweise beide Recht haben und die Quellen deuten ja ebenfalls darauf hin.

    Gefällt mir

  30. http://www.youtube.com/watch?v=4Z9WVZddH9w hier der Film, ich bitte jeden selbst zu entscheiden ob irgendetwas in diesem Film antisemitisch ist

    Gefällt mir

  31. @Johnny Flash
    Hast du dich wirklich mal mit Antisemitismus beschäftigt? Dann weißt du, dass das nichts mit de Hautfarbe zu tun hat.
    Nur mal ein Beispiel, weil ich mich da gerade mit beschäftigt habe: http://en.wikipedia.org/wiki/Nation_of_Islam

    Gefällt mir

    • Jo ich weiss… Da schwang auch etwas Ironie mit… Ihr diskutiert so aggressiv. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, nachdem das so offen propagiert wird, er sich sicherlich mit dem richtigen Gedankengut geoutet hätte. Halt meine Meinung dass er auf mich nicht den Eindruck macht 😉 Nicht alles so bierernst nehmen

      Gefällt mir

    • Wie wäre es wenn sie sich den Film ersteinmal ansehen bevor sie sich eine Meinung darüber bilden, danach können wir diese Diskussion gerne fortsetzen.

      Verstehen sie mich nicht falsch, ich möchte weder ausweichen noch mich drücken aber das hier führt so einfach zu nichts.

      Sie gehen auf absolut nichts von dem was ich sage ein, bringen immer wieder neue Anschuldigungen und Links die durch nichts untermauert werden und stellen mich dann in die bringschuld.

      Das ist leider wenig konstruktiv, ich bin gerne für ein Gespräch zu haben, aber nur wenn mein Gegenüber auch bereit ist sich ein wenig Arbeit zu machen und sich auch mit der Information auseinandersetzt die ich bereitstelle.

      Gefällt mir

  32. Ahja… Und ehe wir uns da verrennen… Israelis und israelische Politik sind zwei verschiedene Dinge. Ich finde die israelische Politik in extremen Maße menschenverachtend. Ein Menschenrechtsbruch nach dem anderen. Aber das sind nicht DIE ISRAELIS oder DIE JUDEN. Ich hab ein paar Freunde aus Israel. Und die sehen die Sache genauso. Was wir ihnen angetan haben, war furchtbar. Gerade deswegen kann ich nicht verstehen, wie dort eine solche Politik zustande kommt. Wenn das Volk Opfer einer gewaltigen Menschenrechtsverletzung wurde, wie kann man dann die Menschenrechte anderer verletzen? Aber das muss jeder für sich selbst hinterfragen. Ich habe auf solchen Irrsinn keine Antwort.

    Gefällt mir

  33. Ähm räumt dem Herrn Osagi mal wieder Schreibrechte ein… jemanden einfach mundtot machen gefällt mir nämlich schon mal gar nicht. Das kann man alles auf ner sachlichen Ebene ausdiskutieren.

    Gefällt mir

  34. @Johnny Flash
    Dein Bild von „Rechts sein“ ist auch ziemlich eindimensional. Was den Zeitgeist-Leuten als „rechts“ angehängt wird ist offenbar der erste Film, und generell ein struktureller Antisemintismus. mehr dazu findest du übrigens im Artikel von The Tablet.

    Ansonsten haben sie offenbar ein ziemlich geschlossenes Weltbild, das auf den Ideen von Jacque Fresco, der als Da Vinci verklärt wird (=verkannter Wissenschaftler, der seiner Zeit voraus ist), und Peter Joseph als Guru der Bewegung basiert. Es geht um eine recourcenbasierte Gesellschaft, in der die Geldwirtschaft abgeschaft ist und die Menschen egalitär in den von Fresco entworfenen neuen Zukunftstädten wohnen (die alten umzubauen sei zu teuer). Die Leitung, quasi die Rolle des Staates, übernimmt dann eine Art Supercomputer, der noch entwickelt werden muss (Herr Osagie, korrigieren Sie mich gern, wenn ich was faslch verstanden haben sollte).

    Gefällt mir

    • Joa ich schau mir den Film an wenn ich Zeit hab… Ansonsten klingt das für mich wie ne Auflage von Scientology vs. Matrix… Glaub kaum dass jemand so nen Plot glauben würde… Ein Supercomputer herrscht… Soweit kommts noch… Ich habe es wie schon gesagt ironisch eindimensional dargestellt

      Gefällt mir

      • Die Ideen von Herrn Fresco stammen aus den 30er Jahren aus der Zeit der Great Depression und des Futurismus – also gar nicht abwegig, damals war das sehr progressiv und gegen viele Grundideen habe ich auch gar nichts. Deshalb fand ihc die Filme vom ersten Euindruck auch erstmal ok. Nur die ganzen Dinge, die offenbar dahinter stehen finde ich immer suspekter und halte inzwischen die Kritik für durchaus berechtigt.
        Hier nochmal zwei Links, die eigentlich von Herrn Osagie kommen sollten, die das „Venus-Projekt“ aus Sicht der Zeitgeist-Bewegung darstellen:


        http://video.google.com/videoplay?docid=1352552668588051041

        Gefällt mir

  35. „Ähm räumt dem Herrn Osagi mal wieder Schreibrechte ein… jemanden einfach mundtot machen gefällt mir nämlich schon mal gar nicht. Das kann man alles auf ner sachlichen Ebene ausdiskutieren.“
    ??? Ich habe a) mit der Seite nichts zu tun und b) ist er vielleicht um die Zeit auch einfach mal ins Bett gegangen, was ich auch gleich tun werde.

    Gefällt mir

  36. Der Gute kann nix mehr schreiben… Wurd laut eigener Aussage gebanned…

    Gefällt mir

  37. Auf alles was sie gerade gesagt haben geht das Video „Common Objections, Observations, Responses“ das ich etwas weiter oben bereits gepostet habe schon ein.
    Ebenso wie der Film Moving Forward.

    Gefällt mir

    • So ich werde jetzt ins Bett gehen, ich für meinen Teil lasse mich jedenfalls nicht davon abhalten am 26. in Zeitgeist-Montur zu erscheinen und eine wunderbare Demo mit meinen Mitmenschen zu erleben.

      Schon garnicht durch einen Artikel aus dem Internet, ich werde aber morgen, wenn sich evtl auch ein paar andere Stimmen dazu geäussert haben wieder reinschauen.

      Gefällt mir

  38. @Johnny Flash
    Wem erzählst du das gerade mit den Israelis, den Juden und dem israelischen Staat? Mir? Ich sehe das durchaus differenziert – zumindest in der Grundtendenz genauso wie Du und wüßte auch nicht, wo ich es anders dargestellt haben sollte.

    Gefällt mir

  39. Das ist einfach absoluter Schwachsinn, jeder der mich kennt oder jemand aus dem Zeitgeist Movement weis das wir nichts mit antisemitismus am hut haben, ich erwarte mir weiterhin eine entschuldigung.

    Gefällt mir

  40. Sören

    Macht Euch doch bitte die kleine Mühe und lest Euch die ersten 7 Antworten hier durch (die anderen natürlich auch gern) http://www.zeitgeistmovement.de/wissen/haufige-fragen/
    Die Fragen wurde alle schon so oft beantwortet, wenn Ihr die Menschen kennenlernt die sich im Movement engagieren zerplatzen Eure „Vorurteile“ einfach ins nichts…

    Mehr Herz weniger Angst Ihr Lieben 🙂

    Gefällt mir

  41. es ist einfach nur mehr traurig, was ihr hier aufführt…

    menschen, die angeblich für eine welt stehen, in der liebe und kooperation im vordergrund stehen, schießen sich aufeinander und spziell auf eine person (mich) ein, weil sie von einer person mit sehr mangelhaften informationen (Bernhard Jenny) aufgehetzt werden…

    schaut euch lieber euer eigenes verhalten mal mit „wachsamkeit“ an

    hier mal ein paar fakten von meiner seite:

    1. ich kann nichts dafür, dass der ORF die aktion OccupySalzburg als „Zeitgeist Movement aktion“ bezeichnet hat. ich habe in interviews, wenn ich gefragt wurde, zu welcher organisation ich gehöre, das Zeitgeist Movement angegeben, aber auch immer dazugesagt, dass sich bei OccupySalzburg viele organisationen zusammentun. dass der ORF dann so einen fehler macht, ist nicht meine schuld.

    2. ich hab in der nacht von donnerstag auf freitag in salzburg am FH-campus vor jedes einzelne zimmer (einige hundert) einen flyer für samstag gelegt… ich bin mit Markus am donnerstag nach linz zur OccupyAustria pressekonferenz gefahren… das ist nur zwei beispiele von vielen dafür, was ich in den letzten 2 wochen dafür getan hab, um den 15. oktober möglichst zu einem erfolg für alle zu machen… mir war nicht bewusst, dass manche leute scheinbar ein unterhaltungsprogramm erwarten würden… und es ist auch nicht im sinne dieser weltweiten bewegung, von einzelpersonen zu erwarten, dass sie alles organisieren, oder? wir haben im vorfeld nur sehr wenig input oder hilfe angeboten bekommen, ich möchte aber den wenigen nochmal herzlich danken, die sich dafür eingesetzt haben, dass flyers produziert und verteilt wurden.

    3. inhaltlich möchte ich zum thema Zeitgeist Movement (ZM) noch sagen: diese bewegung deckt sich für mich (als aktives mitglied) absolut mit den zielen der Occupy-bewegung. das ZM möchte erreichen, dass jeder mensch frei ist, sich individuell so zu entfalten, wie er/sie das möchte. ob jemand allein in einer hütte am berg oder in einem ökodorf oder in einer high-tech-city leben will, soll jedem menschen selbst überlassen sein. wir wollen, dass die menschliche gesellschaft im natürlichen einklang mit der natur lebt, und dass niemand mehr gezwungen wird, sich irgendeinem system unterzuordnen. wer irgendwas anderes über das ZM denkt, der hat es nicht richtig verstanden und sollte sich nochmal richtig darüber informieren.

    4. dass ich „ein unklares politisches verhältnis zum thema holocaust haben könnte“ ist eine rufschädigende verleumdung, und ich kann Bernhard Jenny hiermit nur empfehlen, diese so schnell wie möglich hier zu entfernen, da er sonst rechtliche probleme bekommen wird.
    er bezieht sich damit vermutlich auf einen antideutsche-blog, in dem vor ein paar jahren mal über mich ähnliche verleumdungen geschrieben wurden. jeder blog ist für mich rechtlich leider nicht angreifbar, da ich nicht weiß, wer der verfasser ist. bei Bernhard Jenny sieht es zum glück anders aus.
    übrigens habe ich versucht, zu Bernhard Jenny direkt telefonisch kontakt aufzunehmen, aber er hebt nicht ab. also es soll niemand sagen, dass ich ihm gleich mit dem anwalt gekommen wäre. ich würde diese sache am liebsten mit ihm persönlich klären, aber dafür fehlt ihm scheinbar das rückgrat.

    5. wer glaubt dass ich irgendwie „rechts“ bin, dem habens einfach nur ins hirn gschissn, anders kann man das nicht mehr sagen.

    Gefällt mir

    • Das sind Ausführungen, mit denen ich leben kann. Glaube ich dir auch.

      Alledings kann ich trotzdem die Diskussion mancher Gruppenmitglieder und die Beiträge eines Admins namens Peter nicht wirklich nachvollziehen….

      Gefällt mir

    • barbara

      @Tom Stadlauer
      „dass ich „ein unklares politisches verhältnis zum thema holocaust haben könnte“ ist eine rufschädigende verleumdung, und ich kann Bernhard Jenny hiermit nur empfehlen, diese so schnell wie möglich hier zu entfernen, da er sonst rechtliche probleme bekommen wird.“

      Dann sollten Sie sich schleunigst mal zu diesem Artikel äußern, worum ich Sie schon mehrfach gebeten habe – ansonstren sind nämlich Ihre Angriffe auf Herrn Jenny unter der gürtellinie und falsch sowieso.

      Stammen diese Zeilen unten von Ihnen oder nicht? Ja oder Nein?
      http://svzwatch.wordpress.com/2009/06/10/zeitgeist-und-die-verfolgte-unschuld/

      Gefällt mir

      • barbara

        @Tom Stadlauer
        Du hast, wie du unten andeutest, offenbar nicht vor, diese Frage zu beantworten. Also sagst du ja, das ist von Dir. Dann hast du offenbar eine zweifelhafte Meinung zum Holocaust, es gibt antisemitische Tendenzen in der Zeitgeist bewegung und hast Bernhard Jenny hier diffamiert, nicht umgekehrt.

        Gefällt mir

  42. Lukas

    passt jetzt nicht zur langen diskussion, gehört aber zum beitrag.

    ich möchte gern was zu punkt 3 sagen (aktion zebra):
    ich halte es in keinster weise für eine freiwillige selbstentschärfung, wenn man bemüht ist, den sinn einer aktion einem möglichst großen publikum ersichtlich zu machen. ein demozug möchte doch auch gesehen werden und bewegt sich deswegen durch die stadt, anstatt an einer stelle zu bleiben, oder? und genau so find ich es richtig, dass unsere aktion nicht bloß aus selbstzweck stau verursacht hat, sondern möglichst viel zustimmung und verständnis erfährt.

    abgesehen davon waren die pausen auch für mich zu lang und ich wäre gerne pausenlos und noch 2 stunden im kreis gegangen, nur hätte das in meinen augen am ziel vorbeigeschrammt, die zielgruppe unseres anliegens zu erreichen. es ging dabei ja nicht um unser vergnügen, sondern um die gemeinsame sache, für die wir ein zeichen setzen wollten. und mein zeichen war halt nicht nur an 6 oder 10 autofahrer gerichtet sondern an möglichst viele.

    also zusammenfassend: die pausen waren in keinster weise zur stauvermeidung und auch nicht polizeilich angeordnet. einzig fix war die poliz. anmeldung der aktion mit einer dauer von 5-10 minuten, für die nicht ich verantwortlich war und die ich auch extrem schwachsinnig gefunden habe.

    Gefällt mir

  43. übrigens: zum punkt 6. von Bernhard Jenny möchte ich noch klarstellen, dass dies KEINE gegensätzliche ansicht zur weltweiten Occupy-bewegung ist.

    mir wäre es auch lieber gewesen, wenn der ORF meine aussage nicht derart aus dem zusammenhang gerissen hätte… aber ich finde, man sollte von jedem denkenden menschen erwarten können, dass er den SINN meiner aussage versteht, nämlich dass unsere wirtschaftlichen probleme systemischer natur sind und es nicht zielführend ist, irgendwelchen bankern oder superreichen menschen die schuld zuzuschieben.

    übrigens ist das nicht nur meine bescheidene meinung, sondern Prof. Franz Hörmann sagt genau das selbe:

    Gefällt mir

  44. barbara

    Sehr interessant ist, wie die Vertreter des Zeitgeist Movement mit der Kritik umgehen. Wenn Bernhard Jenny angeblich uninformiert ist – warum dann Agression, Denunziation und Drohungen gegen seine Person (und andere Kritiker/innen) statt sachliche Aufklärung, wo die Mißverständnisse und die Antisemitismusvorwürfe herkommen? So würde ich das machen, wenn jemand meine Ideale angreift.

    Und dann geht es bis zu leichtem bis mittelschweren Verfolgungswahn (oder ist das Methode?): „menschen, die angeblich für eine welt stehen, in der liebe und kooperation im vordergrund stehen, schießen sich aufeinander und spziell auf eine person (mich) ein, weil sie von einer person mit sehr mangelhaften informationen (Bernhard Jenny) aufgehetzt werden…“

    Ich bin weder generell „aufgehetzt“ noch hat mich Berhard Jenny erst auf die Kritik aufmerksam gemacht. Die ist weit verbreitet (siehe FAQ des Zeitgeist Movement). Ich hatte mir die Filme streckenweise angeschaut (sie sind ja sehr komplex, das setzt man sich nicht einfach 1 1/2 Stunden hin und alles klar.) Um die richtig zu analysieren müsste man sie sich sehr intensiv anschauen, was offenbar auch einige Leute getan haben und eben zu kritischen Schlussfolgerungen und merkwürdigen personellen und ideologischen Verflechtungen gekommen (siehe Links oben).

    Ich habe mir gestern Nacht nochmal den recht schnell zu erfassenden Film über das Venus Project von Jacque Fresco angeschaut (oben verlinkt). Fazit: Grundideale, die er vertritt, kommen aus der US-amerikanischen Linken der 30er Jahre: Eine egalitäre Gesellschaft für alle, Grundsatzkritik an der Finanzwirtschaft nach dem Börsenzusammenbruch und der Weltwirtschaftskrise. Hinzu kommen Ideen des Futurismus, und der Massenbewegungen, die es damals in rechts und links gab (Faschismus / Kommunismus).

    In den 60ern (auch aus einer linken Motivation hinaus) kamen vergleichbare gedanken nochmal hoch, als man die Ärmsten aus ihren elendigen Behausungen in schicke neue, moderne Wohnblocks umsiedelte. Leider ist das, auch wenn es gut gemeint war, arg schief gelaufen und solche Wohnblocks wurden z.B. in Chicago und London seit den 70er Jahren schon wieder teilweise gesprengt.

    Aus heutiger Sicht sind Frescos – wohl gemeinte! – architektonische Ideale und auch seine Vorstellungen von Planwirtschaft stark autoritär bis totalitär. Ebenso wird wohl die Tatsache, dass die Funktion des Staats von einem Supercomputer ausgefüllt wird heute nur noch von wenigen als frohe, progressive Botschaft aufgefasst werden. Das entsprach genauso dem damaligen Zeitgeist wie seine Ansicht, dass man das Gute auch den anderen Menschen auf der Welt (er nennt Indien und Afrika) bringen soll, als ob die a) keine eigene Kultur / Struktur haben und b) missionierungsbedürftig sind.

    Zudem hat das Ganze alles auch eine sehr stark esotherische Komponente. Womit ich nicht sagen will, dass viele Elemente von Frescos Denken durchaus interessant sind. Ich habe vor allem Probleme mit dem geschlossenen Denksystem und der Reaktion auf Kritik, die ich hier und anderswo durch Mitglieder des Zeitgeist Movement gelesen hab (komplette Zurückweisung der Kritik, Denunziation der Kritiker/innen) – das erinnert mich leider an Auseinandersetzungen mit Sekten und ideologischen Propagandagruppen die ich geführt habe – sehr unüberzeugend.

    Mit Peter Joseph werde ich mich auch noch einmal intensiver beschäftigen. Da gibt es ja offenbar eine Verbindung zu rechtem Gedankengut, wie der erste Film, den ja offenbar auch Mitglieder des Zeitgeist-Movement kritisch sehen, belegt.

    Gefällt mir

    • barbara…

      „Sehr interessant ist, wie die Vertreter des Zeitgeist Movement mit der Kritik umgehen. Wenn Bernhard Jenny angeblich uninformiert ist – warum dann Agression, Denunziation und Drohungen gegen seine Person (und andere Kritiker/innen) statt sachliche Aufklärung, wo die Mißverständnisse und die Antisemitismusvorwürfe herkommen? So würde ich das machen, wenn jemand meine Ideale angreift.“

      was du scheinbar übersiehst, ist, dass hier ICH PERSÖNLICH auf einer öffentlichen website angegriffen, diffamiert und rufgeschädigt werde.

      es geht also NICHT (wie du es darstellt) darum, dass jemand unsere „ideale“ angreift (ein ausdruck, von dem ich mich übrigens auch distanziere), sondern es geht um einen persönlichen angriff auf eine PERSON.

      stell dir doch mal vor, ich würde so einen blog-eintrag über DICH schreiben, mit deinem vollständigen namen. und stell dir dann noch vor, du hättest eine firma (wie ich) und wüsstest, dass jeder mensch, der deinen namen googlet, dann diese rufschädigung findet. glaubst du, dass du dann auch noch sagen würdest „so würde ich das machen“?

      Gefällt mir

    • barbara…

      „Ich bin weder generell „aufgehetzt“ noch hat mich Berhard Jenny erst auf die Kritik aufmerksam gemacht. Die ist weit verbreitet (siehe FAQ des Zeitgeist Movement).“

      ok, nochmal: es geht nicht um die kritk am zeitgeist movement, sondern darum, dass ich hier persönlich namentlich diffamiert werde. klar??

      und die menschen, die sich deshalb über diesen blog-eintrag aufregen, tun dies, weil sie meine persönlichen freunde sind.

      stell dir auch hier wieder vor, jemand würde eine persönliche freundin von dir derart namentlich im internet diffamieren.

      Gefällt mir

    • barbara…

      „Aus heutiger Sicht sind Frescos – wohl gemeinte! – architektonische Ideale und auch seine Vorstellungen von Planwirtschaft stark autoritär bis totalitär. Ebenso wird wohl die Tatsache, dass die Funktion des Staats von einem Supercomputer ausgefüllt wird heute nur noch von wenigen als frohe, progressive Botschaft aufgefasst werden.“

      da hast du aber etwas ganz krass falsch verstanden…

      du legst das typische verhalten von leuten an den tag, die sich etwas oberflächlich ansehen, dann nach 1 minute meinen, sie wüssten eh schon was das ist, es in eine von ihren vorgefertigten schubladen stecken, und dann scheiße darüber reden.

      Gefällt mir

    • barbara

      Nun ja, Herr Jenny ist offenbar von Ihnen sehr enttäuscht. Ob man das so namentlich öffentlich auf einer Webseite schreiben muss ist eine andere Sache, richtig. Ich wäre damit anders umgegangen und hätte das sachlich erläutert. Wenn es sich tatsächlich um eine rufschädigende Falschdarstellung handelt, würde ich allerdings auch rechtliche Konsequenzen in Betracht ziehen.

      Aber Sie schreiben hier davon, dass er andere gegen Sie aufgehetzt hätte und implizieren, dass die Kritik an „der Bewegung“ generell substanzlos und nur Resultat von mangelnder / falscher Information sei. Das habe ich kritisiert.

      Gefällt mir

    • barbara…

      „Mit Peter Joseph werde ich mich auch noch einmal intensiver beschäftigen. Da gibt es ja offenbar eine Verbindung zu rechtem Gedankengut, wie der erste Film, den ja offenbar auch Mitglieder des Zeitgeist-Movement kritisch sehen, belegt.“

      moment, lass mich diesen satz mal analysieren…

      „da gibt es ja offenbar eine verbindung zu rechtem gedankengut, wie der erste film (…) belegt“

      also du sagst, der erste film würde belegen, dass es eine verbindung zwischen Peter Joseph und „rechtem gedankengut“ gäbe…

      sag mal, wie kommst du eigentlich auf den scheiß den du hier von dir gibst?

      Gefällt mir

      • barbara

        „sag mal, wie kommst du eigentlich auf den scheiß den du hier von dir gibst?“

        Ich kann nicht nur lesen (und das intellektuell verarbeiten), sondern tu es auch. Nur leider offenbar nicht so, wie es die „Bewegung“ gern hätte – sorry.

        Gefällt mir

  45. barbara

    Ach, Herr Stadelauer, sie reagieren genau wie ich beschrieben habe: Wenn jemand Ihre „Bewegung“ kritisch sieht, dann kann er / sie nur oberflächlich und uninformiert sein. Das ist hier die ganze Zeit der tenor: Wenn man sich die Filme alle richtig anschauen würde und die Seite lesen und die Reden von Herrn Joseph anhören, wäre man bekehrt…Wissen Sie jetz, woher meine Assoziation „Sekte“ kommt?

    Sie wissen gar nichts über mich – woher wollen Sie beurteilen, was ich weiß und inwieweit ich in der Lage bin, Aussagen zuordnen?

    Gefällt mir

    • Hier hat jemand mehr Zeit mit dem lesen irgendwelcher Meinungen verbracht als sich selbst eine Meinung zu bilden, ich kann genauso viele Links und Berichte posten die extern über das Zeitgeist Movement kommen und durchwegs positiv sind. Wenn sie nicht in der Lage sind sich die Quellen selbst anzuschauen und lieber 10 Stunden damit verbringen Berichte darüber zu lesen und einschlägig Berichte die offensichtlich versuchen die Bewegung darzustellen als etwas das sie nicht ist, dann kann ich ihnen auch nicht weiterhelfen anscheinend ist ihre Meinung zementiert.

      Wenn sie uns antisemitismus vorwerfen müssen sie mehr als irgendwelche aus dem Himmel gegriffenen Vorwürfe und Allegationen bringen. Wie sie sich hier verhalten ist lächerlich, ich könnte ihnen genauso gut antisemitismus vorwerfen, wir haben uns jetzt schon öfters eindeutig davon abgegrenzt. Wie kann etwas das ein israelisches Chapter hat Antisemitisch sein, sind sie verrückt? http://www.zeitgeist.org.il/

      Gefällt mir

    • mein name ist Stadlauer, nicht Stadelauer… so viel zum thema „Ich kann nicht nur lesen (und das intellektuell verarbeiten), sondern tu es auch.“

      und deine überhebliche art kannst du dir sparen. ich hab dir jetzt lang und breit erklärt, dass es hier nicht um kritik an der zeitgeist-bewegung geht, sondern darum, dass ich in diesem blog-eintrag persönlich namentlich diffamiert werde. also wenn du (wie du sagst) lesen kannst und dies auch tust, dann scheitert es offensichtlich daran, das gelesene dann auch zu verstehen…

      Gefällt mir

      • barbara

        Soviel zum Thema Sie interessieren mich persönlich gar nicht und ich kenne sie persönlich nicht und urteile auch nicht über Sie – wie Sie oben implizieren.

        Danke, dass Sie wiederholt bestätigen, dass es Ihnen offenbar nur darum geht, kritische Stimmen zu denunzieren („überhebliche Art“) anstatt sich einfach mal sachlich mit der Kritk auseinander zu setzen.

        Gefällt mir

  46. Aber jemand der der Nation of Islam und Alex Jones, von denen ich mich NOCHMAL eindeutig distanziere, als Antisemitisch darstellt. Obwohl sich beide immer wieder davon distanzieren und das öffenntlich in Fernsehshows, hunderte male, dem ist nicht zu helfen. Alex Jones ist mit einer Jüdin verheiratet. Sie haben absolut keine Ahnung über was sie reden, es tut mir Leid, langsam wird es nur noch lästig und sie interessieren mich eigentlich 0. Ich will hier eine richtigstellung über die Bewegung die ich vertrete sehen und bin nicht an dieser kindischen Diskussion mit ihnen interessiert, sie haben sich ihre Meinung bereits gebildet

    Gefällt mir

  47. ich habe mich heute nachmittag übrigens persönlich mit Bernhard Jenny getroffen, und wir erarbeiten jetzt eine schriftliche richtigstellung, die er dann hier am anfang seines beitrages posten möchte.

    Gefällt mir

  48. barbara

    Klassische Taktik – nicht auf die Kritik eingeghen, aber die Kritiker/innen denunzieren, um sie per se als Geschprächspartner/innen für untauglich zu erklären, damit man keine sachliche Diskussion führen muss. Und ich wiederhole auch noch mal: Es steht ihnen niemand im Wege, ebenfalls Sachen zu verlinken.

    Uns lesen können Sie auch nicht – ich HABE gestern abend noch den Film über das Venus Project angeschaut, weil ich das noch nicht genau kannte – daher meine längere Einschätzung dazu oben. Und wie mehrfach geschrieben habe ich auch die Zeitgeist Filme eins und drei gesehen, nur nicht genau genug, um hier eine fundierte eigene Kritik zu schreiben, was ich ja auch nicht tue – deshalb zitiere ich aus meiner Sicht seröse Quellen, die sich damit näher beschäftigt haben.

    Und natürlich kann man sich auch über das Lesen von kritischen Meinungen über ein Projekt eine eigene Meinung bilden – z.B. wurde das Zeitgeist Movement auch vielfach wegen seiner Kapitalismuskritik angegriffen – die Kritk teile ich z.B. nicht.

    Gefällt mir

  49. Sie sind die einzige die hier irgendjemanden denunzieren und langsam reicht es….

    Gefällt mir

  50. Ich habe sie nicht denunziert sondern ihnen gesagt das es mich nicht mehr interessiert, ich sage ihnen nur die Wahrheit, ich habe mich gründlich über Nation of Islam und Alex Jones beschäftigt, und sie sind beide nicht antisemitisch, Alex Jones ist vielleicht ein Rassist was Mexikaner betrifft aber nicht antisemitisch. Das ist keine denunzierung sondern die Wahrheit, kommen sie damit klar

    Gefällt mir

  51. Hier noch eine richtigstellung über die Vorwürfe an das Venus Projekt von Barbara, es werden explizit die Fragen über ein totalitäres System wiederholt beantwortet. http://www.thevenusproject.com/en/the-venus-project/faq

    Gefällt mir

  52. barbara

    @Andrew Osagie

    Wovon reden Sie nochmal? Ich kann Ihnen gerade nicht mehr folgen.

    Die Nation of Isalm ist ziemlich offen antisemitisch und ich würde annehmen, dass sie das nicht mal abstreiten. Dass Alex Jones (Infowars) antisemitisch ist habe ich an keiner Stelle behauptet, weil ich mich mit seinem Verhältnis zum Judentum nochgar nicht befasst habe. (Mit einer Jüdin verheiratet zu sein ist allerdings genausowenig ein Beleg für nicht vorhandenen Antisemitismus wie eine nichtweiße Hautfarbe.) Er nennt sich selber paläokonservativ, stellt sich also selbst ins rechtskonservative Spektrum.

    Wo bitte greife ich Leute persönlich an?

    Gefällt mir

  53. Alleine in dem Wikipedia Artikel über die Nation of Islam steht das sie sich immer wieder davon distanzieren. Sie greifen mich persönlich an in dem sie hier öffentlich Propaganda verbreiten darüber das die Bewegung von der ich ein Koordinator bin als antisemitische untergrund Nazi Bewegung oder was weis ich was bezeichnen, OHNE jeglichen Beweis basierend auf hören-sagen

    Gefällt mir

  54. Minister Lois Farrakhan hat im Fernsehen sich in mehreren Shows gerechtfertigt und die Aussagen richtiggestellt.

    Sie verbreiten hier durchwegs disinfo, es tut mir Leid ihnen das sagen zu müssen

    Gefällt mir

  55. Dasselbe bei Alex Jones, sie bringen nur 3. Meinungen ein ohne die Quellen auch nur gesehen zu haben. Das ist einfach nur lächerlich in meinen Augen und ja sie greifen damit Persönlichkeiten direkt an wenn sie ihnen Antisemitismus vorwerfen und dann auch noch mit dieser Ignoranz sich nicht einmal ihre Aussagen ansehen. Das ist in meinen Augen unterste Schublade http://www.youtube.com/watch?v=W-4C7myX0vg

    Gefällt mir

  56. barbara

    Sie bemerken offenbar nicht, dass ich versuche, mit Ihnen über kritische Punkte zu diskutieren. Weil es eben nicht nur Hören-sagen ist, habe ich auch die entsprechenden Artikel / Filme verlinkt.

    Der einzige, der irgendwas von einer „antisemitische untergrund Nazi Bewegung“ schreibt sind übrigens Sie.

    Gefällt mir

  57. Alle kritischen Punkte werden in den Links beantwortet die wir ihnen zur Verfügung gestellt haben, viel Spaß, und das es eine Richtigstellung vom Author dieses blogs geben wird scheinen sie gepflegt überlesen zu haben

    Gefällt mir

  58. „Danke, dass Sie wiederholt bestätigen, dass es Ihnen offenbar nur darum geht, kritische Stimmen zu denunzieren („überhebliche Art“) anstatt sich einfach mal sachlich mit der Kritk auseinander zu setzen.“

    wenn du mal sachliche kritik anbringen würdest, dann würde ich mich gern damit sachlich auseinandersetzen…

    bisher höre ich von dir nur dinge nach folgendem schema:

    „ich habe diese und jene internetseiten gelesen, und da wird dies und das über das Zeitgeist Movement gesagt“

    soll das sachliche kritik sein? hast du keine eigene meinung?

    poste doch mal sachliche kritik in deinen eigenen worten, dann werde ich sachlich darauf eingehen.

    Gefällt mir

  59. Alex Jones wirft der Zeitgeist Bewegung antisemitismus vor und sie werfen Alex Jones antisemitismus vor, Soll ich sie jetzt auch noch des Antisemitismus beschuldigen damit der Kreis geschlossen ist? Das ist doch einfach nur noch lächerlich

    Gefällt mir

  60. barbara

    @Tom Stadlauer
    Sie lesen offenbar nicht, was ich schreibe: Ich vertrete hier ausschließlich meine Meinung – wenn es fremde Kritken sind, ist das auch ausdrücklich so gekennzeichnet.

    Was soll ich bitte verlinken außer Internetseiten? Das ist eine technische Sache und sagt noch nichts über Inhalte.

    Gefällt mir

    • doch, ich lese was du schreibst, und mein IQ sinkt mit jedem wort das ich von dir lese…

      also, ich warte immer noch auf deine sachliche kritik, damit ich sachlich darauf eingehen kann…

      Gefällt mir

      • barbara

        „doch, ich lese was du schreibst, und mein IQ sinkt mit jedem wort das ich von dir lese…“
        Nein, Sie greifen mich gar nicht persönlich an, sie sind völlig sachlich. Überzeugt mich.

        Gefällt mir

  61. barbara

    @Andrew Osagie
    „es eine Richtigstellung vom Author dieses blogs geben wird scheinen sie gepflegt überlesen zu haben“
    Diese Richtigstellung bezieht sich doch sicher auf die Person Tom Stadlauer, den ich gar nicht kenne und wo ich mich deshalb hüten werde, etwas zu ihm persönlich zu sagen (oben bereits geschrieben).

    Meine Postings beziehen sich auf die Kriitk, die es offenbar an der ganzen „Bewegung“ gibt und Ihr aus meiner Sicht merkwürdiges Diskussionsverhalten.

    Gefällt mir

  62. barbara

    @Andrew Osagie
    Bitte zitieren Sie die Stelle, wo *ich* Alex Jones Antisemitismus vorwerfe. Weiter oben können Sie lesen, dass ich bereits geschrieben habe, dass ich das gar nicht gemacht habe. Aber offenbar scheint es die Vorwürfe zu geben, sonst würde er sie nicht abstreiten.

    Und zu Antisemitismus und der Nation of Islam:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Nation_of_Islam_and_antisemitism

    Gefällt mir

  63. und, barbara, wie sieht’s jetzt aus mit deiner sachlichen kritik? ich warte…

    Gefällt mir

  64. barbara

    @Tom Stadlauer
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Bitte schau dir einfach nochmal (oder erstmalig?) an, was ich geschrieben hab.

    Gefällt mir

    • es wäre mir lieber, wenn du einfach nochmal in wenigen klaren sätzen deine sachliche kritik hier posten könntest, damit ich nicht stundenlang alle posts hier nochmal durchlesen muss.

      Gefällt mir

      • barbara

        Ja, wenn Sie mit jemandem diskutieren und diese Person mehrfach der Dummheit und Oberflächlichkeit bezichtigen, sollten Sie die Beiträge dieser Person schon einmal genau lesen.

        Aber gleich eine neue Frage (und ich habe viele Fragen gestellt und wenige Behauptungen aufgestellt (die ich dann ggf. auch belegen kann und falls ich micht täusche auch gern korrigiere):

        Stimmen die Zitate aus diesem Artikel, die angeblich von Ihnen stammen?
        http://svzwatch.wordpress.com/2009/06/10/zeitgeist-und-die-verfolgte-unschuld/

        Gefällt mir

      • barbara

        Du hast, wie du unten andeutest, offenbar nicht vor, diese Frage zu beantworten. Also sagst du ja, das ist von Dir. Dann hast du offenbar eine zweifelhafte Meinung zum Holocaust, es gibt antisemitische Tendenzen in der Zeitgeist bewegung und hast Bernhard Jenny hier diffamiert, nicht umgekehrt.

        Gefällt mir

  65. soll das jetzt sachliche kritik sein? scheinbar hast du wohl nichts an sachlicher kritik zu bieten, wenn das einzige, was dir einfällt, wieder das posten einer diffamierung meiner person ist.

    Gefällt mir

    • barbara

      Das hat aber lange gebraucht – wo Sie vorhin so gedrängelt haben. Aber manchmal muss man eben mal spontan was anderes machen.

      Und worin sehen Sie eine Diffamierung Ihrer Person? Wenn Sie das tatsächlich so geschrieben haben, hat Bernhard Jenny völlig Recht und ich sehe keinen Grund zu einer Gegendarstellung.Zudem ist es ein offensichtlicher Beleg für eine antisemitische Haltungen innerhalb der Zeitgeist-Bewegung.

      Also wiederhole ich gern nochmal meine aus meiner Sicht völlig sachliche Frage: Haben Sie das so geschrieben oder nicht?

      Gefällt mir

    • barbara

      Und, Sprache verschlagen? Sie waren doch vorher so fix.

      Gefällt mir

      • barbara

        Wie du weiter unten andeutest, hats du nicht vor, die Frage zu beanmtworten. Damit sagst du ja – und damit hat sich das ganze Theater hier wohl erledigt. Bernhard Jenny hatte also völlig recht.

        Gefällt mir

  66. Sören

    „Das Zeitgeist Movement erkennt, dass Menschen – egal in welchem Land sie zur Welt kommen – alle dasselbe zum Überleben benötigen und nur durch ihre Eltern, Medien und dort herrschende Kultur (also äußere Einflüsse) zu der Person werden, die sich letztlich einem bestimmten Staat, einer Religion oder Kultur zugehörig fühlt. So gesehen gibt es keinen signifikanten Unterschied zwischen Israelis und Deutschen, zwischen Russen und Türken, zwischen Juden und Christen. Wir alle sind Menschen und die Identifizierung mit unserer Fahne, Kultur oder Religion stammt lediglich von jahrelangem Einfluss der vorherrschenden Werte in unseren Heimatländern, die uns einen Ankerpunkt bieten um uns identifizieren zu können.

    Das Movement ist mittlerweile in nahezu allen Staaten der Welt vertreten und feierte in 2011 zwei ganz besondere Filmpremieren: Eine in Tel Aviv – organisiert vom Zeitgeist Movement Israel Chapter, und eine andere auf der anderen Seite der Grenze in Behtlehem – organisiert vom Zeitgeist Movement Palästina Chapter. Die Karte der Premieren findest du hier (http://zeitgeistmovingforward.com/zmap ).“

    „Das Zeitgeist Movement ist weder Religion, noch Sekte, noch Kult. Es gibt weder ein religiöses, noch ein geschlossenes Weltbild im Movement, denn wir stützen uns auf die naturgesetzliche Erkenntnis, dass das einzig Konstante im Leben der Wandel ist und damit alle geteilten Sichtweisen falsifizierbar formuliert sein müssen. Es gibt keine vereinenden Wertevorstellungen über die Verehrung oder Ablehnung von Gottheiten. Es gibt keine Gurus oder Führer dessen Informationen unkritisch perpetuiert werden.

    Peter Joseph und Jacque Fresco sind weder die Anführer, noch Entscheidungsträger des Zeitgeist Movement. Peter hat das Movement 2008 durch einen Aufruf ins Leben gerufen und unterstützt es seitdem in seiner Eigenschaft als Mitglied. Jacque hat den Großteil seines Lebens damit verbracht, das Venus Project zu entwickeln und zu optimieren. Das Streben nach einer Ressourcenbasierten Wirtschaft als besseres Gesellschaftsmodell für eine menschengerechetes Leben in Zukunft ist das, was uns verbindet.

    Es gibt keine formelle Mitgliedschaft und keine Beitragsgebühren. Es gibt im Rahmen der Mitgliedschaft keine Handlungsauflagen und kein Regelwerk. Jeder kann die Sichtweisen und Ziele der Bewegung unterstützen. Niemand kann die Mitgliedschaft anderer aufheben.

    Wir akzeptieren keine finanziellen Spenden.“

    …was gibt es jetzt daran nicht zu verstehen? Nehmen wir jetzt mal an, die Schrift die hier steht ist schwarz was wohl ein Fakt ist. In einem kritischen Blog steht aber die Schrift ist weiß, wem glaubst Du dann? Ist es nicht offensichtlich, daß die Schrift schwarz ist?

    Gefällt mir

  67. barbara

    @Sören
    Ich verstehe die Selbstdarstellung der Zeigeist-Bewegung durchaus. Aber Ihren letzten Absatz nicht. Was wollen sie damit sagen?

    Dass jede Kritik hinfällig ist, weil es ja diese Selbstdarstellung gibt? Dass das, was die Zeitgeist-Bewegung schwarz auf weiß schreibt, die reine Wahrheit ist und nichts als die Wahrheit, während das, was Kritiker schwarz auf weiß schreiben nicht die Wahhrheit ist? irgendwie fehlt mir da der logische Faden.

    Gefällt mir

  68. Sören

    …wenn Du Dich mal auf das Movement einlassen würdest/könntest, würdest Du sehr schnell mitbekommen, daß so wie es in der „Darstellung“ steht auch gelebt wird, wäre dies nicht der Fall, wäre dies der erste Grund mich vom Zeitgeist Movement zu distanzieren… Im Movement ist alles transparent und Open Source. Wir geben viel zu viel auf andere Meinungen anstatt uns unser eigenes Bild zu machen. Bist jederzeit herzlich dazu eingeladen, vielleicht gibts in Deiner Nähe ein Chapter 🙂

    (ziemlich viel wäre, sorry)

    Gefällt mir

  69. barbara

    „Wir geben viel zu viel auf andere Meinungen anstatt uns unser eigenes Bild zu machen.“ Redest du jetzt vom „Movement“ oder von mir. Im letzteren Fall: Ich habe mir gerade in den letzten 48 Stunden ein eigenes Bild gemacht, nachdem ich die Filme zunächst recht unkritisch gesehen hatte und sogar weiterempfohlen hatte, wohl etwas voreilig, weil ich nicht genau genug hingeschaut habe. Danke an alle, dass ihr mir geholfen habt, die Augen zu öffnen, wenn auch nicht in Eurem Sinne vielleicht.

    Gefällt mir

  70. Sören

    „Wir geben viel zu viel auf andere Meinungen anstatt uns unser eigenes Bild zu machen.“ das war auf Dich bezogen Barbara ohne Dich persönlich anzugreifen.

    Ich halte 48 Stunden für zu wenig und Meinungsbildung über das Movement anhand der Filme (Addendum, Moving Forward) auch nicht zielführend, der persönliche Kontakt bringts… Aber jeder hat ein Recht auf seine Meinung so lange keiner mit Unwahrheiten diffamiert wird!
    Also dann wir sehen uns auf der Straße, alle zusammen nur so wird es was, kein „Wir“ gegen „Die“…

    Gefällt mir

  71. barbara

    Ach, erstens bin ich schon ein bisschen älter als zumindest deine beiden Kollegen und habe doch einiges an Lebenserfahrung und Wissen, und zweitens hatte ich ja hier den persönlichen Kontakt. Das Vorgehen in der Diskussion (Leute persönlich angreifen, sie als dumm, und oberlächlich darzustellen, sie andererseits aggressiv zu bedrohen und zu versuchen, sie einzuschüchtern) und auf der anderen Seite ie Darstellung von The Movement und Peter Joseph als Heilsbringer und die einzige Wahrheit und das Abwerten jeglicher Kritik als sowieso falsch deutet ganz klar auf einen Sekten- / Kultcharakter hin (soweit zum Thema eigene Meinung) – das ist ganz sicher nicht meins.

    In einzelnen Punkten (egalitäre Gesellschaft, optimale Nutzung von Recourcen im Sinne aller, Vorantreiben erneuerbarer Energien, Veränderung / Abschaffung des derzeitigen Finanzsystems und irgendwann vielleicht auch des Geldes an sich) stimme ich ja durchaus überein – aber das Ideologiegeflecht, in dem sich diese Ideen bewegen halte ich für gefährlich.Schade um euren jugendliche Elan, der wäre mE. bei Attac oder ähnlichem besser aufgehoben.

    Gefällt mir

  72. barbara: wie gesagt, sobald du sachliche fragen an mich hast, und nicht nur hinweise auf diffamierende blogs über meine person, lass es mich jederzeit wissen.

    Gefällt mir

    • barbara

      Indem du nicht auf meine Frage antwortest, sagts du ja, das ist von Dir und dann hat sich das Thema erledigt. Das heißt: Ja, du hast ganz offenbar eine (un-)zweifelhafte Haltung zum Holocaust und deckst Holocaust Leugner. Danke. weiter brauchen wir nich treden. Und höre auf, Bernhard Jenny zu bedrohen und der Lüge zu bezichtigen!

      Gefällt mir

      • auf welche frage denn? du hast gefragt „hast du das so geschrieben?“

        WAS meinst du damit?

        stell mir einmal eine frage, für die man nicht auf einen link zu einer seite klicken muss, auf der wieder meine person diffamiert wird.

        wenn du mir genau schreibst, WAS ich denn WIE geschrieben habe, dann werde ich das gern beantworten.

        aber deine nazi-taktiken von wegen „wenn du nicht antwortest, dann beweist das, dass du ein holocaust-leugner bist“, sind ja wohl echt nur mehr traurig.

        und was redest du daher von wegen „Bernhard Jenny bedrohen“??? ich war heute nachmittag bei ihm und wir haben uns unterhalten, und er wird demnächst eine darstellung der tatsachen posten.

        Gefällt mir

  73. und, sprache verschlagen?

    Gefällt mir

    • barbara

      Weil ich nich tinnerhalb von 11 Minuten auf Sie antworte? Sonst geht’s noch…Zudem hat sich die Diskussion für mich soweit auch erledigt, weil sie offenbar nicht die Wahheit sagen und mich zudem völlig sinnentstellt zitieren.

      Gefällt mir

  74. barbara

    Nazi Taktik? Abgesehen, dass Sie mich völlig sinnenstellt zitieren (soweit zu Nazi-Taktik): Ich habe dich dreimal um eine Stellungnahme zu dieser Aussage gebeten, die Sie verweigern. Daraus muss man schließen, dass sie offenbar echt ist und Sie dazu stehen – sonst könnten (und müssten) Sie sich doch mühelos davon distranzieren:
    http://svzwatch.wordpress.com/2009/06/10/zeitgeist-und-die-verfolgte-unschuld/

    Gefällt mir

    • nein, das muss man daraus nicht schließen, das tust nur du, weil du hasserfüllt und unmenschlich bist.

      ich habe dich jetzt mehrmals aufgefordert, mir eine frage zu stellen, für die man NICHT auf einen link klicken muss. scheinbar willst du das aber nicht. oder ist es dir zu viel arbeit, den text, nach dem du mich fragen willst, einfach mal zu KOPIEREN, damit er auch hier steht und man nicht auf eine diffamierende seite klicken muss?

      Gefällt mir

    • und wo zitiere ich dich denn angeblich „sinnentstellt“?

      Gefällt mir

  75. ich nehme gar keine pillen, außer wenn ich halsweh habe.

    also wo ist jetzt die frage nach dem text? ist es wirklich so schwierig, hier eine in sich geschlossene frage herzuschreiben, für die man auf keine externen links klicken muss?

    verstehst du nicht, dass ich keine frage beantworten werde, die hier nicht komplett steht? weil dann kann der besitzer der externen website irgendwann den inhalt dort ändern, und dann sieht es so aus, als hätte ich das geschrieben, was dort steht.

    Gefällt mir

    • sorry dass ich mich kurz einmische: viell gehts ja so.

      also die frage von barbara ist doch einfach, ob die screenshots von studivz die auf der von ihr verlinkten seite aufscheinen von dir sind oder nicht.

      den text der screenshots abtippen und hier einfügen ist ja eher nervig/sinnlose arbeit würde ich sagen…

      Gefällt mir

      • wie gesagt, und das wiederhole ich so lange ihr wollt:

        ich werde keine frage nach einem text beantworten, solange sich dieser text auf einer externen website befindet.

        ich kann auch gerne den grund noch einmal wiederholen:

        wenn der besitzer der externen website den inhalt dort irgendwann ändert, dann bezieht sich meine antwort hier auf etwas, das heute dort noch gar nicht steht.

        Gefällt mir

  76. wie gesagt, und das wiederhole ich gerne so lange ihr wollt:

    ich werde keine aussagen zu einem text auf einer externen website machen, weil der besitzer dieser externen website die inhalte dort dann jederzeit ändern kann, und dann bezieht sich meine aussage auf etwas, das heute dort gar nicht steht.

    ihr könnt nicht von mir verlangen, mir so selbst zu schaden… also wenn ihr eine antwort wollt, dann schreibt mir die genaue frage ohne externe links.

    Gefällt mir

  77. barbara

    Ich kann sie auch gern noch mal einzeln verlinken, falls das hilft:


    (Hier entnommen: http://svzwatch.wordpress.com/2009/06/10/zeitgeist-und-die-verfolgte-unschuld/)

    Gefällt mir

  78. Tom

    wie gesagt, und das wiederhole ich gerne so lange ihr wollt:

    ich werde keine aussagen zu einem text auf einer externen website machen, weil der besitzer dieser externen website die inhalte dort dann jederzeit ändern kann, und dann bezieht sich meine aussage auf etwas, das heute dort gar nicht steht.

    ihr könnt nicht von mir verlangen, mir so selbst zu schaden… also wenn ihr eine antwort wollt, dann schreibt mir die genaue frage ohne externe links.

    Gefällt mir

    • das seh ich ein. die chance dass das passiert schätze ich als niedrig ein. aber gut, wie gehen wir damit um?

      machen wir es einfach so: du lädst die 2 screenshots runter und speicherst sie so im web dass DU die kontrolle über die bilder hast. dann kannst auch hier drauf verlinken und dich dazu positionieren oder?

      es soll ja hier nit um nen technischen streit sondern um den inhalt gehen würde ich sagen…

      ist das ne gangbare variante?

      Gefällt mir

      • Tom

        auch ich habe keine garantierte ewige kontrolle über externe links.

        und in der zeit, die ihr jetzt schon mit mir über dieses thema diskutiert, hättet ihr die texte 10 mal abgeschrieben.

        Gefällt mir

  79. Tom

    barbara hat gefragt, wo sie gesagt hätte, wenn ich nicht antworte, dann beweist das, dass ich ein holocaust-leugner wäre… hier sind ihre DREI zitate, wo sie das sagt:

    1:
    „Du hast, wie du unten andeutest, offenbar nicht vor, diese Frage zu beantworten. Also sagst du ja, das ist von Dir. Dann hast du offenbar eine zweifelhafte Meinung zum Holocaust, es gibt antisemitische Tendenzen in der Zeitgeist bewegung“

    2:
    „Wie du weiter unten andeutest, hats du nicht vor, die Frage zu beanmtworten. Damit sagst du ja“

    3:
    „Indem du nicht auf meine Frage antwortest, sagts du ja, das ist von Dir und dann hat sich das Thema erledigt. Das heißt: Ja, du hast ganz offenbar eine (un-)zweifelhafte Haltung zum Holocaust und deckst Holocaust Leugner.“

    also genau 3 mal hat sie diese nazi-taktik angewandt, bei der sie es so hinstellt, als würde ich automatisch „ja“ sagen, nur weil ich ihre frage nach einem externen text nicht beantworte.

    Gefällt mir

    • schau mal, wenn du „nazi“ taktik sagst, bist ja auch nicht grad der netteste. also du steckst ja nicht nur ein.

      ich glaube einfach dass es ein missverständnis ist: du willst halt aus nem technischen (zu nem gewissen grad nachvollziehbaren) grund nicht auf links antworten.
      sie hat das so verstanden: er will grundsätzlich nicht antworten.

      habe oben nen vorschlag bezügl. bilder runterladen und selber hosten gebracht, wäre das ne variane für dich?

      Gefällt mir

      • Tom

        du erwartest von mir im ernst, dass ich „NETT“ sein soll, nach allem was mir hier angetan wird??

        ich habe die letzte woche die OccupySalzburg-aktion mit hilfe einiger ganz weniger organisiert, ich habe vielleicht im durchschnitt 4 stunden pro nacht geschlafen, bin nach linz gefahren zur pressekonferenz, hab mich um den druck von 5000 flyers gekümmert, hab mindestens 2000 davon eigenhändig verbreitet, hab mehrere interviews gegeben um die protestaktion in die medien zu bringen, hab auch noch mein eigenes schild für die demo gebastelt, bin zur polizei gegangen um alles brav offiziell anzumelden, hab mich um ordner und schutzwesten und löschmöglichkeiten kümmern müssen, hab dann den ganzen samstag lang gleichzeitig protestiert, kontakte geknüpft, gefilmt und dafür gesorgt, dass die polizei-vorschriften eingehalten wurden…

        dann hab ich den ganzen sonntag lang geschlafen…

        und heute geh ich wieder online, und seh dass mir hier nicht nur unterstellt wird, dass ich (wahrscheinlich sogar absichtlich) die ganze aktion mangelhaft geplant und schlecht durchgeführt habe, sondern dass ich außerdem wahrscheinlich noch ein antisemit bin und mit der zeitgeist-bewegung die occupy-bewegung infiltriert habe…

        GEHTS EUCH ARSCHLÖCHERN EIGENTLICH NOCH GUT??

        wollt ihr dass ich in der nervenheilanstalt lande??

        WAS HAB ICH EUCH EIGENTLICH GETAN??

        Gefällt mir

      • barbara

        Wenn man psychische Probleme hat, soll man sich vielleicht nicht mit so viel Arbeit belasten, auch nicht für einen guten Zweck. Ruh dich einfach ein wenig aus.

        Was ich für ein Problem mit dir habe? Du drohst mit dem Anwalt und bestreitest jeden Zusammenhang mit Antisemitismus bei Dir oder dem Zeitgeist Movement, aber auf gegenteilige Belege reagierst du erst gar nicht und dann mit bizarren Ausflüchten. Zudem beleidigst du mich (und andere) am laufenden Meter persönlich und unterstellst unwahre Dinge, aber sei’s drum.

        Entweder zurück zur Sachlichkeit (was auch heißt Stellungnahme zum bösen Link) oder Feierabend gern auch und du schläfst erstmal aus.

        Gefällt mir

    • barbara

      Du drehst mir wieder das Wort im Mund rum: Du hast über eine Stunde gebraucht zu reagieren, obwohl du online bist – und dann nur gesagt, dass du auf einen „diffamierenden Link“ nicht antworten würdest. Erst deutlich später (nach meiner Reaktion darauf) hast du geschrieben, dass du befürchtest, Sachen würden später verändert werden.Und auch unter dem Aspekt kann man dazu Stellung nehmen, wenn man will.

      Gefällt mir

  80. barbara

    Du stellst dich selber bloss.

    Gefällt mir

    • Tom

      nein, wenn dieser blog-eintrag hier nicht verbrochen worden wäre, dann hätte ich mich heute ganz bestimmt nicht selbst so diffamiert und bloßgestellt, wie du und andere es hier gerade tun.

      Gefällt mir

  81. Tom

    und deine aussage…

    „Wenn man psychische Probleme hat, soll man sich vielleicht nicht mit so viel Arbeit belasten, auch nicht für einen guten Zweck.“

    … beweist ja nur wieder, was für ein abgrundtief hasserfüllter mensch du wohl sein musst.

    ich habe geschrieben, ob ihr wollt dass ich in der nervenheilanstalt lande. dies so hinzudrehen, dass ich psychische probleme hätte, sollte sogar unter deinem niveau sein… aber scheinbar gibt es für dich keine niveau-untergrenze…

    Gefällt mir

  82. barbara

    Apopos Niveau Untergrenze: Lad dir das doch mal die Files (frag jetzt bitte nich twelche) runter, so dass es keiner mehr verändern kann, und sag dann was dazu:

    Gefällt mir

  83. Tom

    und nur um das noch einmal klarzustellen:

    die arbeit an der OccupySalzburg-aktion hat mich in keiner weise belastet, es hat spaß gemacht und war für eine gute sache.

    was mich belastet, ist, wenn man sich dann 2 tage später den hass und die diffamierungen von „menschen“ wie euch hier durchlesen muss.

    aber das ist euch sicher egal, ich bin für euch ja nur ein anonymer schreiber irgendwo im internet, ihr könnt euch hinter euren bilschirmen verstecken, und mein wohlbefinden kümmert euch einen scheiß… und vor allem da mich Bernhard ja als „möglichen antisemiten“ hingestellt hat, habe ich sowieso keine menschlichkeit mehr verdient

    tolle menschen seid ihr, ich gratuliere euch.

    Gefällt mir

  84. Pingback: statement von tom stadlauer und meine antwort « bernhardjenny´s blog

  85. barbara

    Ich glaube, da verstehst du was grundsätzlich falsch.

    A) hast du offenbar nicht nur Probleme mit (belegter, oder auch nur nachfragender eventueller) Kriitk an „der Bewegung“, sondern auch an deiner Person (die du dir selbst zuzuschreiben hast).

    B) Verwechselst du zwei Begriffe: Diffamierung ist etwas völlig anderes als Kritik, die hast du mE mit Bernhard Jenny betrieben und in dem du mich andauernd beleidigst (http://de.wikipedia.org/wiki/Diffamierung).

    Du hast dich selber als Antisemiten und Holocaust-Leugner hingestellt, indem du die Chance nicht genutzt hast, dich von konkreten Dingen (die einschlägigen und eindeutigen Einträge im Studi VZ, die dir zugeordnet wourden) zu distanzieren.

    Gefällt mir

  86. Tom

    nein, ich verstehe da nichts grundsätzlich falsch

    A) ich habe keine probleme mit kritik an meiner person oder am zeitgeist movement. ich lasse mir aber nicht diffamierende websites von vor zweieinhalb jahren unter die nase reiben. SELBST WENN ich damals etwas antisemitisches geschrieben haben sollte (WAS ICH NICHT HABE!), dann ist genug zeit vergangen um mich zu ändern, also ist dein beharren auf dieser alten website absolut nur dazu da, um mich zu diffamieren.

    B) wenn jemand hirnrissige schlussfolgerungen über mich namentlich auf einem öffentlichen blog postet, dann ist das diffamierung, und keine keine kritik.

    und nein, ich habe mich NICHT selber als antisemit oder holocaust-leugner hingestellt. ich habe dir jetzt wahrscheinlich ca. 5 mal erklärt, wieso ich nicht auf eine frage zu externen links anworte, und du hast jetzt ca. 5 mal deine nazi-taktik angewandt, bei der du diese weigerung als zugeständnis auslegst.

    dir fehlt wirkliche jede menschlichkeit.

    hier, lies das offizielle statement von Bernhard und mir und halt endlich den mund mit deinen hassreden:

    https://bernhardjenny.wordpress.com/2011/10/18/statement-von-tom-stadlauer-und-meine-antwort

    Gefällt mir

  87. barbara

    Ach so, die Screenshots auf der Seite sind eine Fälschung, um dich und die „Bewegung“ zu diffamieren? Bist du / seid ihr dagegen rechtlich vorgegangen? Warum stehen die dann nach 2 1/2 Jahren noch immer da?

    Die Erklärung, warum du dich nicht dazu äußern willst (außer es sei eine „diffamierende Webseite“ kam wie gesagt erst NACHDEM ich gesagt habe, man müsse so wohl Schlussfolgern, dass es stimmt, wenn du dich nicht davon distanziertst.oder sonstwie äußerst (was du bisher auch nicht getan hast – nur jetzt sagst, du hättest nie etwas Antisemitisches geschrieben).

    Natürlich kann man was dazu lernen, aber dann muss man das der welt auch mitteilen und nicht die Auskunft verweigern.

    Ich habe dein Statement gelesen – wenn du gleich mit dir die gesamte Zeitgeist-Bewegung von Antisemitismus frei sprichst (was du gar nicht kannst) fällt es mir allerdings schwer, das zu glauben,

    Gefällt mir

  88. Tom

    dann ist dir nicht mehr zu helfen.

    Gefällt mir

  89. barbara

    Du hats meine Frage schon wieder nicht beantwortet. Was ist diesmal für dich unklar?

    Gefällt mir

  90. Tom

    wieso sollte ich irgendeiner anonymen person über das internet irgendwelche fragen beantworten, die mich ganz offensichtlich nur verletzen will? du kannst mir gern deinen realen namen und deine telefonnummer sagen, damit wir mal auf der selben ebene sind was die information über den anderen angeht, und dann können wir uns über alles unterhalten.

    Gefällt mir

  91. barbara

    Nein, das geht um Sachen im Netz, um öffentliche, und nicht private – u.a. die Glaubwürdigkeit deines Statements. Also wolltest du mit der Aussage, dass du nie was antisemitisches geschrieben hast sagen, die Screenshots seien gefälscht? Oder dass du sie nicht Antisemitisch findest?

    Gefällt mir

  92. Tom

    da du es scheinbar überlesen hast: wieso sollte ich irgendeiner anonymen person über das internet irgendwelche fragen beantworten, die mich ganz offensichtlich nur verletzen will? du kannst mir gern deinen realen namen und deine telefonnummer sagen, damit wir mal auf der selben ebene sind was die information über den anderen angeht, und dann können wir uns über alles unterhalten.

    Gefällt mir

  93. barbara

    Du hats offenbar meine Antwort drauf und die darauffolgende neuformulierung der Frage überlesen…s.o.

    Gefällt mir

  94. Tom

    und du hast scheinbar nicht verstanden, dass auch für eine neuformulierte frage gilt:

    wieso sollte ich irgendeiner anonymen person über das internet irgendwelche fragen beantworten, die mich ganz offensichtlich nur verletzen will? du kannst mir gern deinen realen namen und deine telefonnummer sagen, damit wir mal auf der selben ebene sind was die information über den anderen angeht, und dann können wir uns über alles unterhalten.

    Gefällt mir

  95. barbara

    Tom, auch wenn du es ständig behauptest: Mir geht es gar nicht um dich als Person (ich kenne dich gar nicht) – sondern um eine Klarstellung der Haltung der / einiger Teile der Zeitgeist-Bewegung. Es gibt belegte schwere Vorwürfe, antisemitische Tendenzen seinen da und dein Statement, solange es echt ist, belegt das. Ich frage mich, warum es so schwierig ist, dazu Stellung zu beziehen – zumal wenn du sagst, du hast deine Meinung vielleicht auch geändert – andererseits, dass du nie etwas antisemitisches geschrieben hast. Mach einfach eine klare Aussage!

    Gefällt mir

  96. Tom

    ich kann es dir gern noch 1000 mal wiederholen, wenn dir das spaß macht…

    begib dich auf einen level mit mir. du weißt wer ich bin, du kannst ganz leicht herausfinden wo ich wohne, meine telefonnummer, usw.

    ich weiß nichts über dich. du könntest eine ex-freundin sein, die mir schaden will. du könntest von irgendeiner kapitalistischen organisation beauftragt sein, mich zu denunzieren. oder 100 andere möglichkeiten.

    ich beantworte dir keine fragen mehr, solange wir uns nicht persönlich getroffen oder zumindest telefoniert haben.

    Gefällt mir

  97. barbara

    Du verwechselst die ganze Zeit eine persönliche mit der sachlich-politischen Ebene. Verstehst du das nicht wirklich nicht?

    Nochmal: Sind die in den Screenshots gezeigten Statements von Dir oder eine Fälschung? Wenn sie von Dir sind, findest du nicht, dass man darin eine antisemitsiche Haltung erkennen kann? Wenn sie nicht von dir sind, sondern diffamierende Fälschungen, warum sind sie dann noch immer online?

    Nur wenn du dazu eine klare Aussage machst, kann ich dein Statement ernst nehmen, weil die Aussagen in den Screenshots ja darstellen, dass du (zumindets dir zugeschrieben) eine taktische Tarnung von Kritik der offiziellen Version des Holocaust derzeit noch für nötig hälst, um das Image des Zeitgeist Movement nicht zu beschädigen und auch strafrechtliche Konsequenzen möglich seien.

    Gefällt mir

  98. This ‘ego’ association, coupled with the perpetual state of ‘limited knowledge’ each one of us has, will be the biggest hurdle many will face when reading the information presented here.
    It is time to broaden our loyalties and affiliations beyond the narrow confines of the marketplace, tradition, and the nation-state to encompass the human species as a whole, along with the planetary environment that supports us all. It is time we view the earth as an indivisible organic whole, a living entity composed of countless forms of life, all brought together in a single community.

    Ich hoffe das jeder mit ein bisschen Hirn, sehen kann dass das Zeitgeist Movement keine Antisemitische Bewegung ist. Wir haben uns jetzt mehrere male davon distanziert, obwohl wir es vollkommen lächerlich finden.

    Gefällt mir

    • mai lin

      „… obwohl wir es vollkommen lächerlich finden.“
      genau da liegt das problem!

      und noch was: wer ist „wir“, wer seid „ihr“?

      Gefällt mir

      • Also wenn ich dich als antisemit bezeichne findest du es nicht lächerlich wenn du es nicht bist? SAGT MAL WAS IST HIER MIT EUCH VERDAMMT NOCHMAL LOS?

        „Wir“ sind die Zeitgeist Bewegung, und es wurde auch richtiggestellt, also könnt ihr endlich mit dem Mist aufhören uns ein Problem zu unterstellen, anscheinend haben Leute wie du das Problem die Leuten andauernd antisemitismus vorwerfen und von ihnen fordern sich öffentlich davon zu distanzieren, bevor du antwortest forde ich auch eine öffentliche distanzierung von dir

        Gefällt mir

  99. http://www.youtube.com/watch?v=dYEgdmfkeMU Sehr rassistisch wirklich … Jeder der das als antisemitisch verkauft ist dumm, es gibt keinen anderen Ausdruck dafür es tut mir Leid

    Gefällt mir

  100. Tom

    liebe begriffsstutzige barbara…

    ich kann es dir gern noch 1000 mal wiederholen, wenn dir das spaß macht…

    begib dich auf einen level mit mir. du weißt wer ich bin, du kannst ganz leicht herausfinden wo ich wohne, meine telefonnummer, usw.

    ich weiß nichts über dich. du könntest eine ex-freundin sein, die mir schaden will. du könntest von irgendeiner kapitalistischen organisation beauftragt sein, mich zu denunzieren. oder 100 andere möglichkeiten.

    ich beantworte dir keine fragen mehr, solange wir uns nicht persönlich getroffen oder zumindest telefoniert haben.

    Gefällt mir

  101. @bernhard jenny
    Ich hatte mal beim ORF angefragt, wie es zu dieser Verwechslung zwischen Occupy- und Zeitgeist-Movement gekommen ist. Der zuständige Redakteur schrieb mir:
    „bezugnehmend auf Ihre Email zur Berichterstattung über die „Occupy“-Demo am vergangenen Samstag, darf ich Sie darauf hinweisen, daß als alleiniger Veranstalter dieser Demo in der Salzburger Franz-Josef-Straße Herr Thomas Stadlauer als Repräsentant des „Zeitgeist-Movement“ aufgetreten ist. Die Demo wurde auch von dieser Organisation polizeilich angemeldet. Unsere Berichterstattung war diesbezüglich korrekt und bedarf daher auch keiner Korrektur.“

    Gefällt mir

  102. rofl

    was für ein schwachsinn… – tut mir leid aber so einen müll bezüglich politischer einstellung des zeitgeist movement hab ich noch gar nie gesehn. hätten sie wenigesten ein promill wissen darüber könnte man sie auch ein bisschen ernst nehmen. aber dieser arkitel beweist dass sie anstatt von ahnung nur eine unfundierte meinung haben…
    meinungen sind nichtmal scheisse wert ohne wissen im hintergrund !
    schämen sie sich. allein der film „zeitgeist moving forward“ würde ihnen schon deutlisch vermitteln dass es sich dabei um etwas noch nie da gewesenes handelt das in KEINE schublade gesteckt werden kann. ihr beschränktes links – rechts denken ist von vorgestern….
    menschen wie sie sind der grund warum die menschheit als ganzes untergeht. keine ahnung von gar nichts…aber grosse klappe

    Gefällt mir

    • Haha, da sind sie wohl im Zuspammen von Artikeln, die vermeintlich Zeitgeist-Movement-kritisch sind wohl in der Zeile verrutscht. In dem Artikel geht’s gar nicht um die politische Ausrichtung von Zeitgeist, das hat sich erst später in der Diskussion ergeben ;)….Im Artikel wird lediglich Tom Stadlauber wegen (belegter) unklarer Haltung zum Holocaust kritisiert. Und dass die Zeitgeist-Bewegung Occupy Salzburg mehr oder weniger übernommen hat, belegt oben stehender Auszug aus der Mail, die ich von der ORF-Redaktion erhielt.

      Gefällt mir

  103. Tom

    was der ORF-redakteur da schreibt, entspricht nicht der wahrheit.

    ich habe die aktion NICHT im namen des Zeitgeist Movement angemeldet. dies lässt sich auch ganz leicht beweisen:

    hier seht ihr die offizielle anmeldungsbestätigung, aus der ganz klar hervorgeht, dass ich nur meinen eigenen namen angegeben habe.

    ich empfehle zur überprüfung einen anruf bei Herrn Wendelin bei der Polizeidirektion Salzburg unter 0662 63 83 – 5140.

    der ORF-redakteur hat das mit dem Zeitgeist Movement einfach nur aus meinem interview, in dem ich gesagt habe, dass ICH PERSÖNLICH zum ZM gehöre, genauso wie vertreter von ATTACK und einigen anderen gruppierungen am 15. teilgenommen haben.

    wenn der ORF-redakteur meint, er hätte dazu andere angaben, dann frag ihn doch mal nach seiner quelle, aus der er angeblich die information hätte, dass ich die aktion im namen des Zeitgeist Movement angemeldet hätte.

    Gefällt mir

  104. Tom

    * ich meinte natürlich ATTAC

    Gefällt mir

  105. Tom

    hahahahaha, initeressant auch, dass der ORF den artikel nun geändert hat!

    jetzt steht dort:

    „Die Protestaktion nennt sich „Occupy Movement“ und wurde über das soziale Netzwerk Facebook organisiert.“

    scheinbar war das wohl ein fehler vom ORF, NA SOWAS! war da nicht jemand, der euch das seit gestern erklärt? ach richtig, das war ja ich!

    ich hoffe das ist euch vollidioten jetzt so richtig peinlich.

    Gefällt mir

  106. „was der ORF-redakteur da schreibt, entspricht nicht der wahrheit.“
    Da steht dann Aussage gegen Aussage.

    „war da nicht jemand, der euch das seit gestern erklärt? ach richtig, das war ja ich!“
    Stimmt nicht – da ja nicht klar war, woran es lag, hat das so keiner behauptet. Nur dass du das offenbar *auch* nicht klar kommuniziert hast.

    Gefällt mir

    • Tom

      „Stimmt nicht – da ja nicht klar war, woran es lag, hat das so keiner behauptet. Nur dass du das offenbar *auch* nicht klar kommuniziert hast.“

      hahahaha, jetzt machst du dich nur mehr lächerlich.

      hier, das hat bernhard in seinem original-post geschrieben:

      „im orf-bericht steht gar zu lesen: „Die Protestaktion nennt sich „Zeitgeist Movement“ und wurde über das soziale Netzwerk Facebook organisiert.““

      und in meinem ERSTEN post hier habe ich geschrieben:

      „ich kann nichts dafür, dass der ORF die aktion OccupySalzburg als „Zeitgeist Movement aktion“ bezeichnet hat. ich habe in interviews, wenn ich gefragt wurde, zu welcher organisation ich gehöre, das Zeitgeist Movement angegeben, aber auch immer dazugesagt, dass sich bei OccupySalzburg viele organisationen zusammentun. dass der ORF dann so einen fehler macht, ist nicht meine schuld.“

      also was stimmt denn da jetzt nicht??

      der ORF hat einen fehler gemacht, wie ich gestern von anfang an erklärt habe. inzwischen hat der ORF diesen fehler sogar korrigiert.

      und somit löst sich bernhards komplette hirnrissige verschwörungstheorie in luft auf, wo er geschrieben hat:

      „jedoch fügt sich das alles in ein bild, das höchst bedenklich ist. anscheinend hat sich das „zeitgeist movement“ der protestaktion occupy salzburg bemächtigt und erfolgreich alle aktionen einer politischen weichspülung unterzogen. also könnten die oben angesprochenen schwächen auch resultat einer gezielten strategie sein.“

      HAHAHAHAHAHAHAHAHA, ihr bedauernswerten armseligen würstchen!

      langsam versteh ich, wieso du (barbara) dich in der anonymität versteckst. bei der scheiße, die du an einem tag redest, wär das sonst schon extrem peinlich für dich!

      LOL

      Gefällt mir

      • Was hat das jetzt gerade mit mir zu tun? Wo habe ich behauptet, es hätte allein an dir gelegen? Was meinst du, warum ich den Redakteur angeschrieben habe – ich wolllte wissen, woran es lag. Und dass du die Demo nicht auf den Namen der Zeitgeist-Bewegung angemeldet hast ist eine Sache – wieso der Redakteur aber auf die Idee kam, es sei eine Zeitgeist-Veranstaltung muss doch trotzdem seine Gründe haben…

        Gefällt mir

      • Ich habe ihm übrigens deine Antwort geschickt – mal sehen, was er dazu sagt.

        Gefällt mir

  107. Tom

    „Da steht dann Aussage gegen Aussage.“

    nein, weil ich habe die offizielle anmeldebestätigung gepostet, auf der schwarz auf weiß nachzulesen ist, dass die aktion auf mich persönlich angemeldet ist.

    außerdem, wie gesagt, ruf bei Herrn Wendelin an und überprüfe es.

    Gefällt mir

  108. Tom

    „wieso der Redakteur aber auf die Idee kam, es sei eine Zeitgeist-Veranstaltung muss doch trotzdem seine Gründe haben“

    ja, denk doch ausnahmsweise mal logisch nach, hm?

    ich hab jetzt schon 5 mal erklärt, dass ich das Zeitgeist Movement angegeben hab, wenn ich gefragt wurde, zu welcher bewegung ich gehöre. genau so wie andere leute ATTAC, fairkehr, usw angegeben haben.

    also WIE wird der redakteur wohl darauf gekommen sein?

    komm, du schaffst es das zu kombinieren, streng dich an, du kannst es!

    Gefällt mir

  109. Tom

    „Ich habe ihm übrigens deine Antwort geschickt – mal sehen, was er dazu sagt.“

    naja, nachdem sie den artikel jetzt bereits geändert haben, scheinen sie ihren fehler wohl eingesehen zu haben.

    Gefällt mir

  110. Tom

    so, ich hab den punkt erreicht, wo mir das basislose geschreibsel von bernhard und barbara am arsch vorbeigeht, und damit verabschiede ich mich aus dieser sinnlosität und wünsche euch noch viel spaß beim weiteren diffamieren.

    hasta la vista, schweinebacken 😀

    Gefällt mir

  111. @Tom
    Nun ja, wenn du klar kommuniziert hast, dass DU allein derjenige bist (oder ein paar andere), die vom Zeitgeist-Movement sind, während auch andere Gruppen gleichberechtigt vertreten sind (oder war es doch nichtso?), müssen sie die Redakteure beide schon totale Vollpfosten gewesen sein, wenn sie das auch angesichts der allgemeinen Berichterstattung über Occupy nicht zuordnen können. Ich habe übrigens sowohl der Online-Redakteurin als auch dem Beitrags-Redakteur das mitgeteilt, dass das falsch ist – die Online-Redakteurin hat das auch sofort geändert. Irgendwo hast du das offenbar doch nicht deutlich genug kommuniziert.

    Gefällt mir

  112. drp

    Langsam wird das hier pathologisch, was hier in diesem Forum abgeht. Schnauze! will ich da rufen. Wer so lange um den Brei herum reden kann, ist Sektierer. Das sind die, die alles ganz genau wissen.

    Liebe @barbara! Mühen Sie sich hier nicht ab, mit @tom oder @osagie haben sie auf der argumentativ-logischen Ebene keine Chance.

    Nach mehr als 200 Kommentaren muß irgendwann Schluß sein! Alles weitere ist wirklich nur vergebene Liebesmüh.

    Gefällt mir

  113. Ja, richtig, gegen „hasta la vista, schweinebacken“ und „GEHTS EUCH ARSCHLÖCHERN EIGENTLICH NOCH GUT??“ habe ich auf der „argumentativ-logischen Ebene“ tatsächlich keine Chance – endlich merkts mal jemand, Danke.

    Gefällt mir

  114. Tom

    Das Zeitgeist Movement Österreich schmunzelt gemeinsam mit den Chaptern in Israel http://www.zeitgeist.org.il/ und weltweit über 1.100 Chaptern in fast jedem Land der Erde kopfschüttelnd über größtenteils lediglich aus Deutschland kommenden „Antisemitismus“-Vorwürfe.

    „Was andere einem zutrauen, ist meist bezeichnender für sie als für einen selbst“ -Marie von Ebner-Eschenbach-

    Obgleich diese Vorwürfe lediglich die Interpretation einiger Weniger darstellen und bisher nie einer sachlichen Debatte standhielten, ist uns bewusst, daß sie als „Mundtotmachkeule“ sehr gut funktionieren.

    Prompte Vorwürfe, die man hierzulande oftmals bei der Analyse unseres auf geldbasierten Wirtschaftsystems abbekommt, sind lediglich ein Indiz für politischen Dogmatismus und den Mangel an Mut zur eigenen Recherche, sowohl über das Grundmodell unseres Wirtschaftssystems als auch über die Richtung und Inhalte der weltweiten Zeitgeist Bewegung.

    Ungeachtet dieser Projektionen von einigen Wenigen, die unreflektiert und agressiv diese „Nazikeule“ austeilen, bleibt unser Anliegen dasselbe wie schon vor den Protesten von Occupy: Wir möchten die Menschen der Welt über die grundlegenden Ursachen unserer sozialen Probleme aufklären und gleichzeitig eine Reihe technologischer und werteorientierter Lösungen aufzeigen, die das Potential haben, die gesamte Weltgesellschaft von Armut, Ungerechtigkeit und Korruption zu befreien. Das Zeitgeist Movement nennt diese neue Form der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Organisation die „Ressourcenbasierte Wirtschaft“ (RBW), in der alle Ressourcen der Erde zum gemeinsamen Wohle der gesamten Menschheit erklärt werden, mit dem Ziel allen Menschen auf der Erde ungeachtet ihrer Herkunft, Glaubensgrundsätze oder Ideologie eine nachhaltige Zukunft mit maximalem Lebensstandard zu ermöglichen. Realisiert wird dies durch Anwendung der wissenschaftlichen Methode auf gesellschaftliche und wirtschaftliche Abläufe.

    Es geht um Zusammenarbeit statt Wettkampf. Es geht um Gemeinschaft statt Eigennutzen. Es geht um Nachhaltigkeit statt Kurzfristigkeit. Es geht um menschliches Wohl statt privates Wirtschaftsinteresse. Es geht um uneingeschränkten Einsatz von Technologie zum Wohle aller statt menschenverachtender Lohnsklaverei. Es geht um die Eliminierung von Knappheit statt ihrer künstlichen Aufrechterhaltung zum Zwecke des Profits. Es geht um „echte Demokratie“ statt Repräsentantenpolitik.

    Die „Nazikeule“ wird demnach als das wahrgenommen, was sie ist: einer sachlichen und wissenschaftlichen Debatte nicht standhaft.

    Diese Revolution gehört uns allen – den Menschen der Erde. Verleumdungen und Hass tragen niemals zur Lösung unserer sozialen Probleme bei.

    Auf ein konstruktives und friedliches Voranschreiten als menschliche Gemeinschaft mit dem Mut zum Wandel und der Erkenntnis, dass wir ALLE sehr viel mehr Gemeinsamkeiten haben als Unterschiede.

    LIEBE & RESPEKT

    Gefällt mir

  115. Kathi

    Frage:
    Eigentlich war ja geplant, dass uns der Robert ca. 500 Flyer gratis drucken laesst. Ich hab den Kontakt aufgebaut, Tom du hast dich dann mit ihm in Verbindung gesetzt, weil „du“ den Flyer gestaltet hast. Und das sinnvoller erschin als es ueber eine 3. Person (mich) laufen zu lassen. Der Robert hatte zugesagt dass er die Demo auch bei der polizei „anmelden“ kann, quasi inoffiziell offiziell.
    Bis dato hab ich keinerlei Info von dir bekommen bzw. lese immer nur, dass du alles organisiert hast (den Hauptteil – und das war im Endeffekt ja auch so!) aber wieso das mit dem Robert (neutral) nicht geklappt hat, das wuerd ich schon gerne wissen.

    Irgendwo ist in dieser Geschichte naemlich gehoerig der Wurm drinnen?

    Gefällt mir

  116. dass da der wurm drin ist, so wie es b. jenny erkannt hat, ist inzwischen auch auf breiterer ebene klar.

    http://taz.de/Occupy-Bewegung/!80372/

    aber das wird die lokalen medien kaum interessieren.

    Gefällt mir

  117. interessanter artikel im „freitag“:

    Fällt die Occupy-Bewegung ihrer eigenen Offenheit zum Opfer?
    http://www.freitag.de/community/blogs/barbara-muerdter/faellt-die-occupy-bewegung-ihrer-eigenen-offenheit-zum-opfer

    Gefällt mir

  118. Pingback: das occupy paradoxon « bernhardjenny´s blog

  119. Pingback: Fällt die Occupy-Bewegung ihrer eigenen Offenheit zum Opfer? : Plan A

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: