fekter verdient höchste auszeichnung!

gestern wurde gemeldet, dass innenministerin fekter beim treffen osteuropäischer eu-innenminister in bratislava gemeinsam mit den amtskollegen aus slowenien, slowakei, tschechien und ungarn eine „phalanx gegen die eu-asylpläne“ der eu-kommission gebildet hat.

u.a. lehnen diese ministerInnen die ausweitung der kostenlosen rechtsberatung in allen sprachen der welt auf alle phasen des verfahrens ab, sowie die ausweitung des familienbegriffs auf verwandte.

im klartext: wenn die eu-kommission über eine humanere gesetzgebung in sachen migration und asyl nachdenkt, dann wehrt sich fekter im namen österreichs nicht nur vehement dagegen, sie schmiedet auch allianzen für den erhalt unmenschlicher bestimmungen.

gäbe es einen (quasi nobel-)preis für gefühlskälte, unmenschlichkeit und bewusstes ignorieren selbst tödlicher konsequenzen für zahlreiche notleidende, hilfesuchende menschen, maria fekter hätte ihn verdient.

mit welchem recht agiert unsere innenministerin gegen humanitäre überlegungen der eu-kommission???

dazu ein aktueller hinweis:

susanne scholl, die engagierte autorin, journalistin und langjährige orf-korrespondentin hat in einem berührenden offenen brief an faymann, fekter und spindelegger die menschenwürde thematisiert und eingefordert.

daraus wurde ein petition, die nun online zu unterzeichnen ist.
http://www.petitiononline.com/liaboh/petition.html
BITTE WEITERMAILEN!!!

Advertisements

Über bernhardjenny

kommunikationsgestalter mein unternehmen: jennycolombo.com blogger, medienkünstler, autor, erwachsenenbildner salzburg - wien

3 Kommentare

  1. hrogra

    anstelle eines WORTkommentars, ein BOLDkommentar: maria und adolf.
    http://hrogra.wordpress.com/

    Gefällt mir

  2. Doris Brodbeck

    Irritiert über Ihre „Preis“-Verleihung an BM Fekter landete ich auf Ihrer Website – erleichtert nach dem Lesen. Man soll Menschen nicht an ihrem Äußeren messen, doch dieses schmallippige, kaltäugige Regierungsmitglied trägt ihre Verachtung für arme und hilflose Menschen schon in ihrem Erscheinungsbild. Humanität ist für sie wahrscheinlich nur ein Duden-Fremdwörterbuch-Eintrag. Ihr Spiel mit Arigona war menschenunwürdig!
    Frau Susanne Scholl´s offener Brief an Faymann u.a. hat mich sehr berührt – ob er manche Menschen zum Nachdenken bringt?
    lg Doris

    Gefällt mir

  3. Pavetits Peter

    Ich frage mich:
    Für was sind Generationen gestorben?
    Es hat den anschein,umsonst.
    Stefane Hessel’s Buch „EMPÖRT EUCH“
    lege ich jeden mündigen Bürger ans Herz.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: