sexualität, spiritualität und gewalt

zu einem meiner online-leserbriefe auf salzburg.com wollte ich nach einer heftigen diskussion mit über 70 eintragungen eine klarstellung meines standpunktes abgeben, die ich hiermit auch hier wiedergebe:

keine ausdrucksform der sexualität (die jedeR anders auslebt) ist falsch.
falsch kann nur sein, gegen den willen anderer zu handeln, was aber eigentlich nichts mit sexualität zu tun hat, sondern mit macht und gewalt.

keine ausdrucksform der spiritualität (die jedeR anders auslebt) ist falsch.
falsch kann nur sein, anderen die eigene form als die einzig richtige, wahre, aufdiktieren zu wollen. auch das hat eigentlich nichts mit spiritualität zu tun, sondern mit macht und gewalt.

im übrigen sind atheismus oder agnostizismus eben auch formen mit spiritualität umzugehen, die das gleiche recht auf ausleben haben, wie alle anderen formen.

wer persönliche erfahrungen oder nichterfahrungen über gott, götter oder nichtgötter berichten will, soll das immer tun dürfen, wer allerdings behauptet faktisch über gott, götter oder nichtgötter mehr zu wissen, als andere, wird übergriffig.

Advertisements

Über bernhardjenny

kommunikationsgestalter mein unternehmen: jennycolombo.com blogger, medienkünstler, autor, erwachsenenbildner salzburg - wien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: