„ich gebe nicht auf. das kann ich einfach nicht.“

die 505 tage ausnahmezustand für ali wajid hatten sehr viele hochs und tiefs, sehr intensive emotionen und unglaublich viele erfahrungen. die zusammenarbeit mit doraja eberle hat eine qualität, die nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. doraja eberle braucht man nicht vorzustellen, sie ist mit ihrem engagement für die friedensarbeit weithin bekannt. (bauern helfen bauern)

spontane bereitschaft zu helfen, das ist das eine. dafür gibt es immer verschiedene formen und wege, aber doraja hat da einen siebten sinn. damals ende jänner, als ali wajid im schubhaftgefängnis in wien war und wir nur noch wenige tage hatten, nach einem sicheren ausreiseziel zu suchen, versuchten wir mit möglichst vielen menschen in kontakt zu treten und sie um unterstützung bei der suche nach möglichkeiten zu bitten.

doraja eberle ging ans telefon, sie war keine sekunde überrascht, dass wir uns an sie wenden würden. es war wie wenn sie schon längst darauf gewartet hätte. niemand musste ihr erklären, wie der stand der dinge war, sie wusste es. sie hatte alles genau mitverfolgt. und sie hatte auch schon über diese oder jene möglichkeit nachgedacht.

trotz der tatsache, dass sie gar nicht zuhause war und auch noch eigentlich im krankenstand gewesen wäre, setzte doraja alle hebel in bewegung. auch wenn kenia damals nicht die erste option für die ausreise war, so war es schliesslich dann die einzige, die verblieb. für doraja war die unterstützung von ali in dieser schwierigsten phase selbstverständlich.

das sollte aber nur ein kleiner vorspann für jenes geschehen sein, das die letzten wochen vor der erfolgreichen ausstellung des visums für ali prägte.

da mussten zahlreiche, gefühlte hunderte gespräche geführt werden, da mussten ansprechpartner*innen überhaupt erst gefunden und identifiziert werden und es galt, immer klar und möglichst verbindlich die faktenlage zu klären.

das war alles andere als einfach. und dennoch. ganz in entsprechung zu der von ali wajid selbst immer wieder in den 17 monaten geäusserten haltung, stets den aufrechten weg zu gehen und niemals irgendwie diffus zu werden, war es wohl die eindeutige und aufrichtige, je geradezu entwaffnend ehrliche sprache von doraja, die dem jeweiligen gegenüber nahelegte, die angelegenheit doch bitte wirklich genau zu bewerten.

niemals konfrontativ, aber umso unermüdlicher und geduldiger, mit der bereitschaft ganz bald in der früh oder auch ganz spät in der nacht, oder tagsüber zu zeiten, wo eigentlich keine zeit gewesen wäre, führte doraja eberle als bekannt seriöse genau jene gespräche, die dann letztlich zum wunderbaren erfolg führten. das ging tage und wochen so, es war irgendwann zeitlich gar nicht mehr zu fassen, sondern das geschehen (und dessen gegenteil) erfasste uns alle.

mehr als einmal gab es momente, wo wir glaubten, es wäre vorbei. genau in diesen momenten kam dann ein anruf von doraja mit dem direkten satz: „weisst du, ich gebe nicht auf. das kann ich einfach nicht.“

am ende, wenn alles geschafft ist, können wir uns alle schon nicht mehr an alle einzelnen details und aspekte erinnern. am ende, wenn alles geschafft ist und damit die gewissheit raum greifen darf, dass es wieder einmal gelungen ist, einem menschen zu einem ihm tatsächlich zustehenden recht zu verhelfen, fallen die vielen belastenden und blutdrucktreibenden momente, die zweifel und ängste und die gefühlten ewigkeiten unter druck und stress von einem ab und verringern sich in ihrer bedeutung stündlich.

es ist geschafft, ali wajid hat sein visum im letzten moment nun doch bekommen und doraja eberle hat einen sehr grossen anteil daran. sie hat den glauben nicht verloren, dass das richtige sich durchsetzen lässt.

genau das ist die qualität von doraja eberle:
„ich gebe nicht auf. das kann ich einfach nicht.“

__________________
foto: © ali wajid

___________________
frühere artikel über ali wajid
_______________________

aufruf spenden ali wajid HERBST

Ali Wajid braucht für den
NEUANFANG IN SALZBURG
unsere Unterstützung!
Jede Spende hilft!

Spendenkonto HILFE FÜR ALI
AT21 5500 0111 0002 7228

#wirstehenhinterdirAli
Bitte weiterverbreiten!
Cristina Colombo u. Bernhard Jenny

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.