danke efghani dönmez!

nein, um es gleich klarzustellen, das ist keine verteidigung von sexismus. und auch kein kleinreden der entgleisung eines nationalratsabgeordneten. im gegenteil. es ist eine schande, dass dönmez nach seinem ausschluss aus dem övp-club nun als wilder abgeordneter bleiben will.

aber dennoch gibt es einen – wenn auch von ihm selbst nicht wirklich beabsichtigten – punkt:

die aktion von efghani dönmez hatte eine überraschend schnelle reaktion und konkrete konsequenzen des bundeskanzlers innerhalb weniger stunden vor laufenden kameras zur folge.

der fall efghani dönmez hat daher dramatisch bewiesen, dass sebastian kurz schnell und deutlich stellung beziehen kann, wenn er nur will. im umkehrschluss wird dadurch aber das schweigen des kanzlers in zigfachen anderen fällen unerträglich laut. himmelschreiend. es ist beinahe unmöglich, all die vorfälle seit antritt dieser bundesregierung aufzuzählen, all die zumutungen und unerträglichkeiten zu denen sebastian kurz in beschämender weise geschwiegen hat.

sebastian kurz kann, wenn er will. nun ist endgültig klar, dass er in all den anderen fällen einfach auch nicht will.

im gegenteil. sein schweigen ist jene art von zustimmung, von der sebastian kurz wohl glaubt, dadurch für nichts haften zu müssen. dass einem bundeskanzler und eu-ratsvorsitzenden entgeht, dass er eine gesamtverantwortung hat, wurde gerade heute wieder bewiesen:

während strache verzweifelt versucht, des wehrsprechers einmarschdrohung für afrika klein zu reden, sieht sich sebastian kurz einfach für nichts verantwortlich. damit ist entlarvt, was für viele ohnehin klar war: der türkise wunderwuzzi ist in geiselhaft eines koalitionspartners, der alles, was er in die finger bekommt, wenn es ihm nicht gefällt, einfach kaputt macht und zerstört.

kurz glaubt wohl, selbst angesichts eines scherbenhaufens am ende der legislaturperiode, die auch früher als gedacht enden könnte, wiedergewählt zu werden. denn all die bis dahin stattgefundenen grausamkeiten würden ihn anscheinend nicht betreffen, denn er hat entweder dazu nichts gesagt oder wenn, dann gesagt, dass er nicht der richtige ansprechpartner sei.

der schweigekanzler ist ein kanzler der verantwortungsweglegung.

das ist nun endgültig klar.
danke efghani dönmez!

ps. wie am anfang festgestellt auch hier nochmal: die hier ausgedrückte dankbarkeit gegenüber efghani dönmez geht nicht so weit, dass dadurch ein verbleib im nationalrat erträglich wäre. never ever.

_____________
bild: gianmaria cc licence by sa

Advertisements

2 Kommentare

  1. … geschätzter Bernhard Jenny, ich werde das Gefühl nicht los das sie hier eine völlig haltungslose Karrieristen-Figur, die zu einem Bundeskanzler gestaltet wurde, völlig überschätzen … der Mann weiß ganz genau das er diese sexistische Flachpfeife Dönmez doch überhaupt nicht mehr braucht … unter diesen Umständen den „Konsequenten“ spielen ist doch eine sehr leichte Übung. In allen anderen Bereichen … bis hin zu Einmarsch-Träumen eines völlig durchgeknallten FPÖ-Mandatars … wo tiefere türkisene Interessen negativ betroffen sind, wird dieser Klientelkanzler überhaupt keinen Finger für hohe Moral krumm machen!

    Gefällt mir

  2. Kurz ist nicht in Geiselhaft, er ist einfach zu machtgeil, um auch nur eine Sekunde an die Folgen für die Menschen und Österreich in der EU zu denken — bzw. sind ihm die egal.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s