viel zu viel toleranz für conchita

conchita wurst foto: VIPevent creative commons by sa

in den letzten tagen gehen die medien über. conchita wurst. wir sind wurst. die wurst für die wurst. und alles mögliche. politik erwartet sich impulse, eurosongcontest könnte auch am grossglockner stattfinden oder in der hofreitschule? die hofburg ist leider schon von den burschis besetzt.

unglaublich wie oft hier das wort toleranz in den mund genommen und unreflektiert ausgespuckt wird. conchita wurst steht für toleranz. bürgerlichste adabeis schleimen sich nun im hype ein. ja ja, sie seien eh immer schon für toleranz gewesen.

moment. toleranz? ein mensch tritt so auf, wie sie will und wir sprechen von toleranz?

mein nachbar hat ein weisses auto. ich toleriere das? ein freund läuft täglich mindestens 10 km. ich toleriere das? meine tochter ist vegan. ich toleriere das? lydia will keine kinder mehr. ich toleriere das? meine kundin färbt sich die haare neongelb. ich toleriere das? franky trägt grundsätzlich durchlochte kleidung. ich toleriere das?

toleranz. ist dann gefragt, wenn jemand in die nähe meiner persönlichen rechte kommt. wenn ausgelassene polterabendgäste in die u-bahn steigen und ich eigentlich gerade city meditation betreiben wollte. wenn wer sich wünscht, alle sollten jetzt gemeinsam einen kreistanz tanzen, und ich doch mitmache, obwohl ich dazu keine lust habe. wenn der nachbar einen grillanzünder verwendet, den ich bis zu mir her riechen kann und damit mir meinen kaffee versaut.

wer glaubt, bei conchita wurst etwas tolerieren zu müssen, behauptet damit, dass ihr auftritt allein schon den eigenen persönlichen rechten nahe gekommen wäre. und das geht zu weit.

viel zu viel toleranz für conchita

________
foto: VIPevent creative commons by sa

Advertisements

Über bernhardjenny

kommunikationsgestalter mein unternehmen: jennycolombo.com blogger, medienkünstler, autor, erwachsenenbildner salzburg - wien

19 Kommentare

  1. Kim-Sascha Decker

    Grundsätzlich ja richtig. Aber da es so viele Spinner gibt, die so tun als wären ihre persönlichen Rechte angegriffen und der Untergang des Abendlandes stünde bevor, sie also nachgewiesenermaßen intolerant sind, kann man doch nur Toleranz einfordern. Klar, ich könnte auch ein gestiegenes Maß an Intelligenz einfordern. Aber das ist wohl hoffnungslos.

    Gefällt mir

  2. Toleranz fängt auch da an, wenn ein anderer sagt, das Siegerlied von Conchita Wurst gefalle ihm aus diesen und jenen subjektiven Gründen nicht, und ich dabei nicht explodiere und ihn gleich homophob und automatisch einen Nazi heiße. Geschmack ist eben verschieden und die Welt ist bunt.

    Gefällt mir

  3. b1ertage

    es ist doch immer wieder das selbe übel
    bis zum Song Contest hat sich keiner drum gekümmert was sie macht , wofür sie einsteht , um diese Kunstfigur generell.
    Sie gewinnt den Contest und nun ist sie selbstverständlich der Mittelpunkt.
    Das die Onkelz wiedervereint nach fast 10 Jahren auftreten – interessiert keinen ( und diese Band hat mehr an und in den Medien gerüttelt , als die Wurst es jemals könnte )
    So gesehen gibt es genügend dadrüber
    Ok dires geht zwar nicht direkt um Toleranz daher hier mal Schluss mit Off Topic

    Gefällt mir

  4. taffi

    Ich habe erst gestern wieder mit Freunden darüber gesprochen, was Toleranz bedeutet – nämlich im weiten Sinne „dulden“. Das ist von oben herab und deshalb nicht in Ordnung.
    Besser wäre „gegenseitige Akzeptanz“

    Gefällt mir

  5. Normalerweise wäre dieses ganze Thema spurlos an mir vorübergegangen, weil es für mich SELBSTVERSTÄNDLICH ist, Menschen so nehmen wie sie sind und es mir grundsätzlich überhaupt egal ist, wie jemand aussieht oder was er anzieht. Aber wenn sich jemand negativ über – in diesem Fall Conchita – äußert, dann fühle auch ich mich irgendwie gezwungen einen Kontrapunkt zu setzen. In diesem Fall eben wird das Wort SELBSTVERSTÄNDLICH durch das Wort TOLERANZ noch unterstrichen.
    LG Doris

    Gefällt mir

  6. Och Gott, och Gott Doooris,
    soooo selbstverständlich ist das auch wieder nicht. Oder rennen bei Euch haufenwise 3-Tagebart-Tunten in Gold-Glitzer-Pailetten-Kleidern herum und mähen mit der Sense die Alm?
    Die Wurst ist ein Kunstprodukt. Und Leute, die dann so tun, als wäre das völlig natürlich, sind Heuchler.
    SELBSTVERSTÄNDLICH ist die Wurst nur auf Showbühnen zuhause und die TOLERANZ hört dann auf, wenn Du die Wurst einmal ungeschminkt nach dem Aufstehen im Bad gesehen hast!

    Gefällt mir

  7. Tolleranz ist gut, Akzeptanz iss besser. 🙂
    Jeder Mensch ist Mensch, jeder sollte so sein,
    wie er/sie es für richtig hält…
    Was wäre die Welt ohne Vielfalt ? Ein Armutszeugnis…

    LG Kaivel

    /////////////////
    Mein Satirischer Comic-Blog (für Erwachsene & Jugendliche)
    http://kaivelcomic.wordpress.com
    /////////////////
    http://lancelotarmstrong.wordpress.com
    http://www.lancelot-armstrong.de

    Gefällt mir

  8. Das ist mir alles zu tolerant hier!
    Man muss auch mal sagen dürfen, dass die Transe nicht singen kann, ohne gleich von der TAZ als „User Adolf“ abgestempelt zu werden, der „die Tunte in die Gaskammer stecken will“.
    Wählen wir doch mal die 3 lächerlichsten Österreicher der letzten 100 Jahre?
    Ach – gibt nur 2?

    Gefällt mir

  9. Was hat den „nicht singen können“ mit Toleranz zu tun ? Ob jemand singen kann oder nicht ist ein ganz anderes Thema… Toleranz iss auch immer so ne Sache, das bedeutet nämlich, das man jemand nur bis zu einem gewissen grad „achtet“. Ich für mich finde, das jeder jeden achten sollte, egal wie er auch immer ist. Menschen sind unterschiedlich. Ich kann jemand aufgrund seines Charakters nicht mögen, aber ich käme nie auf die Idee über jemanden zu urteilen, bloß weil er anders liebt, anders aussieht,sich anders Kleidet, weil jemand zu Dick oder zu Dünn iss,eine andere Hautfarbe hat, andere Glaubensrichtung hat usw. usw… Mensch ist Mensch. 🙂

    /////////////////
    Mein Satirischer Comic-Blog (für Erwachsene & Jugendliche)
    http://kaivelcomic.wordpress.com
    /////////////////
    http://lancelotarmstrong.wordpress.com
    http://www.lancelot-armstrong.de

    Gefällt mir

  10. Natürlich sollte man jemanden Kritisieren dürfen, der z.b nicht singen kann,
    das hat natürlich nichts mit Schwulenfeindlichkeit oder so zu tun. 🙂

    Leider gibt es aber auch Menschen, die so was nur als
    Vorwand vorschieben um die Abneigung zu „verschleiern“…

    Gefällt mir

  11. leider sind heute nacht 6 von 8 regenbogenfahnen auf der staatsbrücke in salzburg vor den augen der rathauswachstube „verschwunden“!!!

    http://www.soho.or.at/glbt/archives/5337

    Gefällt mir

  12. @bernhardjenny,

    oh, das ist natürlich echt Mist… 😦
    Schlimm dabei ist, das die Medien über so was kaum berichten…
    Dabei tun gerade die Medien immer so „tolerant“…

    Gefällt mir

  13. @bernhardjenny,

    wenn du magst können wir unsere Blogs ja gegenseitig verlinken. 🙂
    Was meinst du ? LG Kaivel

    Gefällt mir

  14. @bernhardjenny,

    Guten Morgen :),

    Ich habe einen Comic zum Toleranz gemacht,
    welchen ich alle Diskriminierten Seelen in der Welt gewidmet habe…
    Ich hoffe er gefällt dir. 🙂

    Zu sehen auf meinen Kaivel-Comics Blog:
    http://kaivelcomics.wordpress.com/2014/05/18/detlef-toleranz-fur-alle-diskriminierten-seelen-in-der-welt/

    Gefällt mir

  15. Als ob man alles tolerieren MÜSSTE!

    Was mach ich denn eigentlich in Zukunft, wenn ich etwas nicht mag?

    Muss ich die Merkel dann auch „tolererieren“?

    Gefällt mir

    • Toleranz ist etwas, dass man einem anderen gibt, aber auch wieder nehmen kann.
      Es kommt dabei darauf an worum es geht.
      Wenn mein Nachbar gerne laut Musik hört, dann kann ich das tolerieren… Aber auch ab einem bestimmten Punkt nicht mehr tolerieren, wenn ich nämlich dabei langsam bekloppt werde. So weit so gut.
      Wenn jemand einen Klodeckel als Kopfschmuck trägt, habe ich das zu akzeptieren und nicht zu tolerieren, denn das ist einzig und allein seine Sache.

      Euer Dummschwätzer

      http://dummschwaetzerblog.wordpress.com/

      Gefällt mir

  16. Pingback: Warum ich Conchita Wurst nicht toleriere | jayromeaufdeutsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: