je härter umso geiler

foto original: mario spann, überarbeitet bernhard jenny - creative commons

es gibt solche täter. die finden brutalität geil. die scheint es erst richtig zu erregen, wenn der widerstand gross ist. je mehr tränen, je mehr leid, umso steifer, umso spritziger. und schwach muss das opfer sein. winseln. flehen. ohnmächtig um sich schlagen, aber die fesseln halten die gedemütigten fest. wenn sich die opfer in verzweiflung verletzen, dann spritzt sogar blut. ach wie geil. tränenfeucht und blutverschmiert, so wollen diese täter ihre opfer.

aber es gibt noch was geileres. nichts kann die täter so geil machen: kinderaugen. rehleinaugen. oder noch schüchterner. schwache augen, die vielleicht schon krieg gesehen haben oder ihn bald sehen werden. oder die noch gar nicht wissen, wie wirkliche armut aussieht. das sind die geilsten momente für die täter, wenn sie ihre macht ausleben können, über diese kleinen seelen. und wenn sie diesen kindern zeigen können, dass sie alles mit ihnen tun können, mit ihnen, ihrer mutter, ihrem vater.

ganze familien ausreissen und zerreissen.
das ist geil.

gesetz?
ja, das ist so umzusetzen.
das will das gesetz so.
das ist ja das geile.

abschiebung ist echt geil.

hintergrund: http://kaernten.orf.at/tv/stories/2528985/

______
foto: mario spann (creative commons flickr http://www.flickr.com/photos/sen_meister/)
bearbeitet von bernhard jenny (creative commons CC BY-SA 2.0)

Advertisements

Über bernhardjenny

kommunikationsgestalter mein unternehmen: jennycolombo.com blogger, medienkünstler, autor, erwachsenenbildner salzburg - wien

9 Kommentare

  1. Pingback: Sadistische Abschiebepolitik? « Wut im Bauch…

  2. Rassistische Gesetzgebung hat bei uns ja eine lange Tradition. Vielleicht sollten Behördenmitarbeiter mal eine Empathie-Schulung durchlaufen. Und die Chefs ganz besonders.

    Gefällt mir

    • das ist ja kein problem von empathie. ich find abschiebungen auch nicht sonderlich besser nur weil die polizistInnen zb mehr mitleid haben. das ändert ja nix an der situation für die leute

      Gefällt mir

      • Ich meinte, dass dann vielleicht einige Abschiebungen gar nicht durchgeführt werden. Aber sonst hast du natürlich Recht.

        Gefällt mir

      • achso du meinst in den fällen, in denen es nen spielraum für die behörden gibt? naja, die meisten fälle sind ja gesetzlich recht klar, da hilfts nichts…

        Gefällt mir

      • achso du meinst in den fällen, in denen es nen spielraum für die behörden gibt? naja, die meisten fälle sind ja gesetzlich recht klar, da hilfts nichts…

        Gefällt mir

      • Ja die meine ich. Außerdem würde dem Gesetzgeber etwas Empathie auch nicht schaden. Dann gäbe es auch nicht so viele klare asoziale Entscheidungen.

        Gefällt mir

      • “ dem Gesetzgeber etwas Empathie auch nicht schaden“
        Aber der Gesetzgeber gibt doch keine Gesetze nach Empathie sondern nach den Interessen des Staates. Und das Interesse des Staates ist halt selten das gute Leben für MigrantInnen. Und natürlich auch nicht von Lohnabhängigen bspsweise

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: