EILMELDUNG: HTLschüler soll deportiert werden

soeben erreicht mich über ursula omoregie, die viele menschen, die asyl beantragt haben, betreut, folgende eilnachricht:
___
Gestern Abend am Sonntag kamen Polizisten in das Flüchtlingsheim und haben EHIRO Code abgeholt in die Schubhaft Rossauer Lände gebracht. Seine Abschiebung ist beschlossen, das Charter Flugzeug nach Nigeria soll am 18.11. um 0:20 vom Flughafen Schwechat abheben. Er hat mich noch anrufen können mit Angst und Verzweiflung hörbar in seiner Stimme: „Bitte helft mir !“

Code ist seit 2003 in Wien und flüchtete aus Nigeria, weil er von politischen Gegnern seines Vaters verschleppt worden war. Er wurde im Busch geschlagen, angeschossen und liegen gelassen. Ein Mann hat ihn gefunden und seine Wunden behandelt, dann ist er von Lagos aus den bekannten Fluchtweg durch die Sahara gegangen und nach Europa/Österreich gekommen. Voriges Jahr wurde auch seine Mutter entführt von derselben politischen radikalen Gruppe, wie er telefonisch von einem Freund er Familie informiert wurde. Der Aufenthalt seiner Familie ist ihm nicht bekannt und er ist offensichtlich auch in weiterer Gefahr wieder verschleppt und dieses mal getötet zu werden. Trotzdem wurde sein Asylantrag negativ entschieden obwohl alle dies Fakten protokolliert sind, der Bleiberechtsantrag ist gestellt und zur Bearbeitung in der MA 35.

Code hat sich hier eingelebt, hat den Hauptschulabschluß mit Erfolg abgeschlossen und besucht die HTL Ottakring im dritten Schuljahr. Zusätzlich verteilt er in der Nacht Zeitungen, weil er nicht untätig sein will und seinen Beitrag in Österreich soweit es ihm möglich ist leisten will.
Ähnlich wie bei Samuel Teferie, der sich bekanntlich das Leben genommen hat werden seine Bemühungen und Aktivitäten nicht zur Kenntnis genommen. Trotzdem soll er abgeschoben werden, die Entscheidungsträger sind der Meinung :“Österreich braucht ihn nicht !“
___

KEIN MENSCH IST ILLEGAL!

______________

AKTUALISIERUNG 15.11. – 16:00

lt. auskunft von ursula omoregie befindet sich der schüler bereits in einzelhaft, im keller in einer „sicherheitszelle“. sein rechtsberater tim ausserhuber wurde nicht zu ihm gelassen!

ehiro code hat sich bei einem selbstmordversuch bereits verletzt.

genaueres ist noch nicht bekannt – und soll vermutlich auch nicht bekannt werden!

ergänzende nachricht von ursula omoregie (15.11. – 21:00):

Ehiro Code ist nun in der Sicherheitszelle in der Schubhaft Rossauerlände im Keller alleine eingesperrt. Diese ist eine Zelle von Gummiwänden umgeben, kein Bett nur eine Pritsche und die „Häftlinge“ werden dort nur mit der Unterhose bekleidet hineingebracht. Er selbst hat sich in seiner Verzweiflung selbst verletzt über den Grad seiner Verletzung wissen wir nichts.
Sein Rechtsberater wurde wieder weggeschickt ohne ihn sehen zu dürfen !
Wir warten auf morgen ……!

ergänzende nachricht von ursula omoregie (16.11. – 17:00):

Heute durfte Ehiro Code eine behandelnde Ärztin vom Verein Dialog sehen diese konnte ihm mitteilen, dass er nicht vergessen wird und sein Rechtsberater ihn heute kontaktieren wird. „Soferne man ihn vorlässt“!
Herr Ehiro durfte mich auch am frühen Nachmittag anrufen:“ Bitte vergesst mich nicht! Ich habe nur einen Tag! Ich habe nichts getan ! Ich fragte nach meinem Rechtsberater und die Beamten sagen mir, dass er noch nicht da war ! Gestern habe ich auf ihn gewartet, weil mir gesagt wurde, dass er kommt!“

Anmerkung: Bestätigung der BPD Rossauerlände liegt vor, dass „der Rechtsberater anwesend war aber der Besuch konnte nicht durchgeführt werden, da der Häftling auf der Sicherheitszelle ist.“

Mittlerweile wurde auch von einem höheren Beamten ein Schreiben gesendet in welchem steht dass: „ sich Herr Ehiro Code im gelinderten Mittel befindet, welches in seinem Fall bedeutet, dass er sich bis zu seiner Abschiebung in der Schubhaft in der Zelle aufhalten muß!“

Dem Rechtsberater wurde mitgeteilt, dass er um 17:30 wiederkommen soll und ihn dann sehen kann. Wir warten nun wie es weitergeht und hoffen auf Gerechtigkeit und Ehiro Code´s Freilassung.

__________

AKTUALISIERUNG 17:54 BREAKING NEWS!!!!!!!
gerade über klaus werner-lobos tweet erfahren:
ehiro code ist freigelassen worden und jetzt bei den menschen, die vor der rossauer lände demonstrieren!!!!!
öffentlichkeit ist auch ein weg zu solchen erfolgen.
danke bei allen, die diese nachrichten verbreitet haben!!!!

Advertisements

Über bernhardjenny

kommunikationsgestalter mein unternehmen: jennycolombo.com blogger, medienkünstler, autor, erwachsenenbildner salzburg - wien

31 Kommentare

  1. ida.hofer

    biKEIN MENSCH IST ILLEGAL!

    Gefällt mir

    • sanja

      ich bitte alle zur demo zu kommen, um zumindest ein zeichen gegen diese ungerechtigkeit zu setzen. code hat heute geburtstag und muss ihn in diesem keller alleine verbringen, anstatt ihn wie geplant mit mir in freiheit zu feiern.er hat alles was in seiner macht stand getan, um sein visum zu bekommen, aber keiner hat ihm eine chance gegeben.er ist ein meistens gut gelaunter mensch, der das leben trotz aller schwierigkeiten liebt, er wünscht sich nichts mehr als ein normales leben, vor allem aber eine eigene familie, an erster stelle eine gute frau und kinder.diese einfachen wünsche überschattet nur die schubhaft, die ihn zur verzweiflung treibt.
      ich danke vielmals für das veröffentlichen seiner geschichte!

      Gefällt mir

  2. Pingback: Tweets that mention EILMELDUNG: HTLschüler soll deportiert werden « bernhardjenny´s blog -- Topsy.com

  3. nurich

    Ist das alles verifiziert? Wo sind die zuständigen Betreuer und Einrichtungen, um hiervon die Öffentlichkeit zu verständigen?
    Warum kommt von denen nichts?
    Es wäre ja z.B. für die Volkshilfe, Caritas, Diakonie, SOS Mitmensch, AI, usw. sicher einfacher, davon auch andere zu informieren, nicht?
    Die Frage ist: kann man solchen Aufrufen einzelner trauen? Und anhand welcher Kriterien könnte man die Spreu (Irreführung, Voreiligkeit, ..) vom Weizen (tatsächlich schreiende Ungerechtigkeit, Aktionsbedarf, ..) trennen?
    Sobald was Überprüfbares da ist (wie es z.B. beim ORF-Video war), gerne. Aber einfach so, da habe ich Bedenken.

    Gefällt mir

    • naja, wenn du spreu von weizen trennen willst – in zusammenhang mit menschen, die von deportation bedroht sind – dann finde ich das selbstdisqualifizierend.

      und glaube mir: es gibt eine realität ausserhalb des ORF! diese realität ist für viele menschen sehr bedrohlich.

      Gefällt mir

      • nurich

        worum es mir ging war denke ich sehr klar: Verifizierung des Gesagten. Die ist leider ausgeblieben.

        „Selbstqualifizierend“ ist es vielleicht statt auf weitere Hinweise Bezug zu nehmen und etwas ausführlicher zu belegen, was bisher nur mal als Behauptung in den Raum gestellt worden ist.

        Das hat nichts mit „glauben“ zu tun, ist doch klar, dass es auch Realitäten außerhalb von dies und das gibt. Die Frage war lediglich, ob man dazu etwas Genaueres erfahren kann.

        Es ist leider schon des öfteren vorgekommen, dass man (z.B. auch ich) sich bei diversen Aktionen ins Zeug gehaut hat und dann vor einer völlig anderen Situation gestanden ist.

        Daher nochmals meine Bitte: gibt es etwas mehr an Information/Beleg dafür, dass alles so ist, wie es geschildert wird?

        Sorry wenn ich weder „Bernhard Jenny“ noch „ursula omoregie“ kenne und daher auch nicht abschätzen kann, wie verlässlich das ist.

        Vielleicht stimmt ja alles ganz genau so, wie hier erzählt wird. Aber wie soll das jemand wissen, der euch nicht kennt? Das ist ja das große Problem, warum ein „Willkürstaat“ funktionieren kann: weil die Betroffenen i.d.R. Unbekannte sind.

        Also abschließend ein letztes Mal: gibt es bitte weitere, evtl. überprüfbare Hinweise dazu? Danke.

        Gefällt mir

      • nurich

        so einfach wär’s gewesen, hätte man auch auf die Original-Meldung verlinkt:
        http://www.schmertterling.org/news.html
        Dort bekommt man etwas mehr mit, auch WER das eigentlich sagt.
        Authentizität und Nachvollziehbarkeit sind bei solchen Dingen ganz, ganz wesentlich!
        Also dann danke fürs Weiterleiten an „Genug ist Genug“, bitte nächstes Mal auch mit Link, danke.

        Gefällt mir

  4. also mit dem wort „deportieren“ würde ich schon ein wenig vorsichtiger umgehen. deportiert wurden die juden im zweiten weltkrieg, teilweise direkt ins gas. hier wird „abgeschoben“, aber nicht deportiert.

    Gefällt mir

    • lieber Prinz

      dir ist schon klar, dass deportation und abschiebung ein und dasselbe bedeuten?

      Gefällt mir

    • zitat aus wikipedia: „Darunter fällt die Deportation von Personen, die zwar keine Straftaten begangen haben, deren Verbleib vor Ort jedoch nicht erwünscht ist. Solche Deportationen wurden in unterschiedlichem Umfang praktisch von allen Diktaturen durchgeführt.“

      eben.

      Gefällt mir

    • schweizerkas

      Bitte nicht Deportation mit Abschiebung gleichsetzen! Die Deportation der Juden führte ihre Opfer direkt ins Gas! Die beiden Zwillingsmädchen wurden nicht „deportiert“, wie die Familie von Anne Frank, sondern – unrechtmäßig und unmenschlich – in Schubhaft genommen und – abgeschoben. Hier fehlt Sensibilität!

      Gefällt mir

      • David S.,

        Das, Schweizerkas, ist völliger Käse. Bitte lies den Begriff „Deportation“ in Wörterbüchern nach.

        Eine Deportation ist eine Ab-Schiebung, von lateinisch de (von, weg) und portare (tragen).

        Mit der Massenvernichtung von Menschen in den Mordlagern der Nazis hat Deportation an sich nichts zu tun.

        Gefällt mir

  5. veröffentlichen – veröffentlichen – veröffentlichen!!! die schweinereien unserer deportationsministerin sind lebensbedrohlich.

    Gefällt mir

  6. Wieso eigentlich nach Lagos? Warum nicht ins letzte sichere Drittland? Welches war das?

    Gefällt mir

  7. schweizerkas

    Ein Bürgermeister gegen die unmenschliche Abschiebepraxis!

    Der Bürgermeister von Röthis stellte sich mit Freunden schützend vor eine gut integrierte Familie aus dem Kosovo, als die Fremdenpolizei bei Nacht und Nebel amtshandeln wollte.

    Der Niedertracht der Abschiebeministerin ist so durch „zivilen Ungehorsam“ ein Riegel vorgeschoben worden.

    Und keiner hat den Bürgermeister belangt…

    Gefällt mir

  8. DriveHorn

    Warum berichtet die Presse nicht über diesen Fall? Gibt es da Stillhalteabkommen mit der Schottermizzi?

    Gefällt mir

  9. Pingback: Deportation | Guido Rohm – Aus der Pathologie

  10. Pingback: Deportation : Leander Sukov

  11. Pingback: ehiro code hat keinen platz im fekterland « bernhardjenny´s blog

  12. Pingback: EILMELDUNG: HTLschüler soll deportiert werden « bernhardjenny´s blog

  13. Das ist nicht nur unmenschlich, es ist einfach dumm!Diese Menschen wollen hier bleiben, Steuer un Versicherung zahlen und ihre Beiträge für Österreich leisten. Arbeitswillige, junge, gesunde intelligente und gut integrierte Menschen auszuweisen bedeutet eine Verschlechterung der Statistik zu Gunsten der Verbrecher,Asozialen , und auch der chronisch Kranken.denn die bleiben ja bekanntlich da, bei gratis Kost und Quartier!Einmal nachdenken !!!

    Gefällt mir

  14. Achtung: Heute 18h Kundgebung auf der Rossauer Lände gegen die Abschiebung von Ehiro Code mit der designierten Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou

    Gefällt mir

  15. Pingback: EILMELDUNG: HTLschüler soll deportiert werden | CONTRACOMA

  16. Pingback: » Abschiebung von HTL-Schüler verhindern! /bin – basisgruppe informatik

  17. Unglaublich, wie mit Menschen umgegangen wird. Da weckt das Wort Deportation Gedanken an die Greuel der Vergangenheit… Danke für’s darüber berichten! Ich wohne in der Schweiz. Was könnte ich von hier aus für ihn tun?

    Gefällt mir

  18. Pingback: ehiro code ist frei. das ist nicht genug. « bernhardjenny´s blog

  19. ida.hofer

    warum holt man immer neue Leute ins Land und integriert nicht erstmal die da sind

    Gefällt mir

  20. Pingback: positive entscheidung bedeutet noch keine sicherheit « bernhardjenny´s blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: