arigona muss bleiben dürfen, aber nicht nur sie

die diskussion über menschen, die bei uns bestens integriert leben, muss endlich wieder auf die menschlichkeit zurückfinden. es geht weder um paragraphen, aktenlagen oder bestimmungen. es geht schlicht und einfach darum, ob wir menschen, so wie sie sind und bei uns leben, sie das auch weiterhin tun lassen oder ob wir sie zwangsweise und mit gewalt ausser landes bringen.

das vgh urteil, welches heute bekannt wurde, scheint nun jenen, die menschen zu fällen reduzieren wollen, freie bahn zu geben.

die frage ist, ob wir dabei zu sehen, wie in unserem land die zynische kaltblütigkeit und fremdenfeindlichkeit menschen verjagt und in elende situationen bringt, ja sogar in konkrete lebensgefahr.

wo sind jene politikerInnen, die sich für menschlichkeit einsetzen, selbst auf die gefahr hin, von einigen fremdenhasserInnen nicht mehr gewählt zu werden?

es könnte eine neue qualität einziehen in unser land. eine qualität der menschlichkeit.
wer will sie einführen?

oder sehen wir zu, wie unser land wieder einmal zwischen menschen und untermenschen differenziert?

arigona ist nur eine berühmte junge frau, die seit vielen jahren bei uns lebt. ihr name steht für viele andere, denen gleiches und schlimmeres widerfährt, aber deren namen wir niemals erfahren, weil die öffentlichkeit nichts davon weiss.

arigona kann nicht unauffällig verschwinden.
wieviele werden aber in nacht-und-nebel-aktionen der polizei aus unserem land verbracht?
wie oft führt uns das innenministerium hinter das licht?

Advertisements

Über bernhardjenny

kommunikationsgestalter mein unternehmen: jennycolombo.com blogger, medienkünstler, autor, erwachsenenbildner salzburg - wien

10 Kommentare

  1. „Der Staat“ braucht billige Arbeitskraefte.

    Je illegaler, desto billiger.

    Nach illegaler Integration mit guter Sprachkenntnis und Ausbildung folgt der illegale Aufenthalt mit illegaler Arbeit. – optimal

    Fette Gewinne fuer Schottermillionaere, Waffenschieber Bankster und Lobbyisten.

    Gefällt mir

  2. ein schöner beitrag zu dieser diskussion, die uns allen unter den nägeln brennen muss:

    http://rosalie68.wordpress.com/2010/06/14/unmenschlichkeit-versteckt-hinter-den-seiten-der-gesetze/

    Gefällt mir

  3. habe soeben folgende schreiben abgesendet:

    sehr geehrter herr lh dr. josef pühringer!
    sehr geehrter herr bezirkshauptmann hofrat dr. peter salinger!

    unser land braucht politikerInnen, die die menschlichkeit wieder einführen. es wäre schön, wenn sie durch eine mutige entscheidung für arigona zogaj und andere asylwerberInnen ein klares zeichen für menschlichkeit setzen.

    ich selbst musste durch eine illegale razzia letzte woche erleben, wie und unter welchen rahmenbedingungen nächtliche jagd auf menschen gemacht wird. das darf nicht wieder in unserem land üblich werden!

    mit besorgten grüssen

    bernhard jenny

    Gefällt mir

  4. Pingback: "Rechtswidrig" integriert | ThemaTisch Blog-Community

  5. Pingback: Handeln statt reden, Herr Faymann. Bleiberecht für die Zogajs!

  6. Pingback: Arigona Zogaj: Die "Dummheit" des politischen Systems |   ..:: think outside your box ::..

  7. Ghatogh

    “Der Herr lässt uns die Freiheit und wir liefern den Beweis, wozu der Mensch fähig ist, im Guten wie im Bösen. Macht es nicht den Menschen aus, dass er fähig ist mit seinem Nächsten mitzuleiden, ist es allein die Feigheit, die kein Erbarmen zulässt.”

    Gefällt mir

  8. mein kommentar zum standard artikel heute:

    wohlgemerkt: das vgh urteil besagt nur, dass es im verfahren angeblich keine verstösse gegen die verfassung gegeben hat.

    dieses urteil sagt aber nicht, dass wir sie unbedingt ausweisen, abschieben und ins elend stürzen müssen.

    wir dürfen also weiter menschlich handeln. auch nach dem vgh urteil ist das erlaubt.

    aber wer hat den mut dazu?

    Gefällt mir

  9. hrogra

    gerne verweise ich auf den artikel von elfriede jelinek, den ich auch auf meinem blog veröffentlicht habe.
    http://hrogra.wordpress.com/

    Gefällt mir

  10. ob Fekter diese neuen Rassengesetze vollziehlt?

    10,000 Roma in Germany to be deported to Kosovo: A cold welcome

    http://blog.rosalux-europa.info/2010/01/29/a-cold-welcome/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: