amt? wir sind das amt!

aufgrund diverser klagen soll nun der frage nachgegangen werden, ob im zusammenhang mit den affären um meinl und der gleichnamigen bank auch die republik österreich selbst mit schuld am desaster für anlegerInnen trage.

sollte sich dies bewahrheiten bzw. das erkenntnis rechtsgültig werden, dass die bankenaufsicht, die finanzmarktbehörde – aus welchen gründen auch immer – grob fahrlässig gehandelt hat, dann könnten wir ja fast glauben, dass gerechtigkeit passiert, endlich klarheit in die affären kommt und die schuldigen gefasst werden.

doch eine halbe schrecksekunde später müssen wir erkennen: AMTShaftung hiesse, dass das amt, also die republik für den entstandenen schaden aufkommen muss.

da kommt die lutschbonbon-werbung in neuer spielart:
„wer ist die republik, hä?“
„ja, die steuerzahlerInnen.“
„und wer genau?“
„wir!“

eben. die schuldigen werden noch lange nicht dingfest sein, werden wir schon zahlen dürfen. wir sind das amt.

Advertisements

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s