schluss mit gar nicht so lustig

schluss

ende vergangenen jahres wurde ich von silvia jelincic sehr freundlich eingeladen, doch regelmässig auch auf fisch+fleisch zu schreiben, die artikel in meinem eigenen blog würden ihr sehr zusagen. ich fand das projekt sehr interessant, weil mir ein zusammentreffen verschiedener blogger_innen auf einer offenen plattform durchaus spannend erschien.

meine mitwirkung auf dieser plattform ging über längere zeit gut, wenngleich manche dinge nicht ganz mein geschmack waren. die hierarchisierung in expert_innen und sonstige oder das schielen auf clickraten waren nicht unbedingt dazu geeignet, mich zu begeistern. aber das ist ja auch nicht immer sinn der sache.

dann kam plötzlich jener erste einschnitt, der bei mir unverständnis auslöste. ein artikel über das projekt fluchthilfe.in wurde von der redaktion bzw. den konsultierten anwält_innen für bedenklich eingestuft und einfach offline geschalten, weil ich einer überarbeitung meines artikels durch rechtsanwält_innen nicht zustimmte.

die anschliessende interne diskussion verlief wertschätzend, ich hatte mich daher dazu entschlossen weiter für fisch+fleisch zu schreiben.

nun aber überschlagen sich die ereignisse:

vor wenigen tagen wurde h.c.strache als experte in diese plattform aufgenommen, was nicht nur mich irritierte. meine heftige reaktion auf diese situation wurde dennoch auch wieder von fisch+fleisch beworben.

war es erst einmal eigentlich ein interview mit strache, wurde dann wirklich auch ein artikel von ihm auf die plattform gestellt.

schliesslich musste jetzt auch noch silvia jelincic mit einem artikel vorpreschen, der bezeichnenderweise inzwischen von den identitären als lobenswerte äusserung verbreitet wird. jelincic hat zwar ihren artikel zur prüfung durch anwälte (???) offline genommen, dennoch muss es mich nachdenklich stimmen, wenn sie friedrich steinhäusler mit einem kernsatz der xenophobie zitiert und sich dabei auf die flüchtenden menschen bezieht: „diese menschen kannst du nicht integrieren und bekehren. sie wollen nur terror und schrecken verbreiten.“

karim el-gawhary hat vorgestern in salzburg auf die frage, wie er die entwicklung in der nahen zukunft abschätzt sinngemäss so geantwortet: es wird europa – auch österreich – einen prozess der polarisierung, der schmerzhaften polarisierung erleben. am ende wird sich entscheiden, welches europa wir haben werden. ein offenes und humanitäres europa oder ein in angst und schrecken sich einigelndes europa.

ich weiss jetzt schon, noch vor der polarisierung, für welches europa ich mich aktiv und allen mir zur verfügung stehenden mitteln einsetzen will. für ein offenes und humanitätes europa.

gemeinsam mit strache auf einer plattform zu bloggen ist für mich daher undenkbar. gerade in vorwahlzeiten hatle ich artikel wie jenen von jelincic für sehr bedenklich.

fisch+fleisch ist für mich daher vorbei. ich stehe zu dem, was ich auf dieser plattform geschrieben habe, ich habe viele interessante und bereichernde artikel anderer blogger_innen gelesen. aber es gibt linien, über die ich einfach nicht gehen kann und will.ich bin es auch meinen leser_innen sowohl auf fisch+fleisch, aber auch in meinem eigenen blog schuldig, klarheit über meinen standpunkt zu schaffen. klarheit, die es nicht erlaubt, mich zu verbiegen.

schluss mit gar nicht so lustig

update 19.9.2015 13:30

dieser artikel wurde von mir gestern selbstverständlich auch als „letzter beitrag“ auf fischundfleisch.com veröffentlicht. allerdings hat silvia jelincic den artikel gelöscht. ich bin dadurch in meiner meinungsfreiheit bzw. publikationsfreiheit beschnitten. ich fühle mich daher in meiner entscheidung zur distanzierung bestätigt.

update 20.9.2015 19:30

silvia jelincic rechtfertigt die löschung meines artikels trotz dem scheinbaren eingeständnis, die kritik an ihrem artikel wäre richtig gewesen, mit „triftigen gründen“ über die die „community“ bescheid wisse. hier dazu mehr

Advertisements

22 Kommentare

  1. wohl die beste Entscheidung! Ich hab die Platform auch ein bisschen beobachtet. Bin zwischendurch mal von anderen Bloggern aufgefordert worden, mich ein bisschen einzubringen, da sich ja der Rechtsruck von Fisch und Fleisch seit mindestens einem dreiviertel Jahr ankündigte. Man hätte das gerne verhindert, aber der Fisch stinkt halt manchmal von oben… Diese Leute haben alle schon vor Dir FundF verlassen: Die Blogger-Community zieht sich zurück, wenn man den Straches dieser Welt dort ein Forum gibt. Gut so.

    Gefällt 1 Person

  2. bezüglich silvia jelincic: ein von silvia jelincic verfasster artikel der von den identitären als lobenswerte äusserung verbreitet wird, bei diesen text der mir nicht zugänglich ist, dürfte diese aussage des pudels kern beinhalten: “ aber es muss strenge Kontrollen geben. Es ist eine Tatsache, dass sich Radikale in den Menschenmassen befinden, wie ich aus gut informierten Quellen aus dem Verteidigungsministerium und auch von der Polizei weiß. Das sind keine Hirngespinste!“ obwohl hier das verteidigungsministerium u die polizei als quellen genannt werden, kann von einem wesentlich erhöhten gefahrenpotential durchaus abgesehen werden! die einfache erklärung dazu lautet wie folgt: ein erste klasse flugticket erhöht die wahrscheinlichkeit einer sicheren anreise zur durchführung (rekrutierung von daesh anhängern udgl mehr) wesentlich. die gelder u benötigten dokumente sind vorhanden. dies gilt für beide wege nach europa! ein humaner u aufgeklärter, offener zugang zu den schutzsuchenden, würde zudem für einen radikalen nicht unbedingt zweifel an seiner sache, jedoch ein enormes gefahrenpotential für sein vorhaben u ein scheitern seiner sache , sondern auch für ihn bedeuten (u dies muss nicht zwangsläufig in lynchjustiz enden!). da mir der artikel nicht vorliegt, jedoch allein der oben erwähnte satz von mieser recherche zeugt, stellt sich für mich die frage: wie kam silvia jelincic zu ihren meriten, wobei mich ein einfacher, zwei-drei oder mehrfacher akademiker ganz u gar nicht beeindruckt!

    nun zu: ein h.c.strache als experte. wer immer diesen herrn als experten nennt, sitzt entweder einen schweren irrtum auf, oder gehört (kaum glaublich) zu den uninformiertesten personen des staates österreich! brutto von netto nicht unterscheiden zu können, eine 10er potenz zu unterschlagen, oder urheberschaft zu beanspruchen (plagiarismus der übelsten art) zeugen eindeutig wieviel expertenwissen hier vorhanden ist.

    bleibt eines zu klären: cui bono?

    Gefällt 1 Person

  3. Es ist leider auf Politikversagen zu rückzuführen, dass es sich auf diese Polarisierung zuspitzen wird:
    Den akut Leidenden Flüchtlingen muss selbstverständlich geholfen werden. Sie gehören nicht nur aufgenommen sondern auch in Bildung & Arbeitsmarkt integriert. Die Beschränkung auf Erntehilfe & Prostitution (!!) ist beschämend!

    Wir werden jedoch nicht weiterhin scheinheilig eine Anhebung der Entwicklungshilfe auf 0,7% des BIP fordern können, während wir mit kriminellem Subventions-dumping Märkte in Afrika udn der MENA-Region RUINIEREN.

    Ganz zu Schweigen von der indifferenten Haltung amerikanischen Interventionen gegenüber: Diese sind hauptschuld an der Gemengelage, dieser „FUBAR“-Situation im nahen Osten:

    Die Islamfaschisten sind auf die arrogante Einmischung ebenso zurückzuführen wie das Chaos im Irak, der in ein Höllenloch verwandelt wurde. Lybien und Syrien sind 2 weitere Beispiele! Wer den Film MAD MAX gesehen hat, weiss wie es dort aussieht.

    Europa wird sich entweder in einer Rückzugs-Bewegung einigeln und untergehen oder sich endlich auch gegen die USA emanzipieren.

    Egal ob Snowden -wo sich die EU mit dem Überflugsverbot für Morales nicht nur VÖLKERRECHTSWIDRIG sondern auch erbärmlich feige verhalten hat, der Tatsache dass wir von unseren „Freunden“ in industriellem Maßstab seit Jahrzehnten der Industriespionage ausgesetzt wurden und man einen drauf lassen kann, dass wir es immernoch WERDEN.

    Erstunken- & erlogene „Weapons of Mass Destruction“ die es nie gab haben uns in Folge ISIS nicht nur eingebrockt sondern auch noch glänzend mit tausenden amerikanischen Waffen, Panzern udn Hum-Wees ausgerüstet, währen ein NATO-Partner nämlich die Türkei den IS offen (oder schlecht versteckt) unterstützt.

    Wir müssen diese Themen angehen, denn wenn Migration udn ihre Gründe aus userer Schuld in der Themenhoheit der FPÖ verbleibt, dann gnade uns das allmächtlige Spaghettimonster.!

    Joachim Schreiber; http://www.einkaufsgruppe.com

    Gefällt mir

  4. Lieber Bernhard, du bist dir doch bewusst das deine Aussagen & deine offentliche Hetze gegen FuF schon beim Anwalt liegen du kannst dich hier auf einiges gefasst machen.

    Andrea

    Gefällt mir

    1. Andrea, du hast deine Unschuld & deinen Operschutzstatus schon längst verloren!
      Geh doch eine runde Zensieren auf fischundfleisch.at, dies wird hier hier auf WordPress.com nicht so einfach gelingen.

      Gefällt mir

  5. Ich habe jetzt auch die Konsequenz gezogen und hab alle meine Beiträge von der Seite entfernt und werde auch zukünftig nicht mehr dort publizieren. Der angesprochene Beitrag war für mich schlussendlich der ausschlaggebende Punkt, aber die Gründe haben sich halt über die Zeit auch so angesammelt. Unterteilung in Blogger und Experten, die technisch schlechte Plattform (genauer hier ausgeführt: http://senfautomat.com/fischundfertig-baba-fischundfleisch/), da will ich einfach nicht mehr mitmachen, auch wenn schlussendlich die Reichweite der Blogbeiträge darunter leidet.

    Gefällt mir

  6. Ich kenne Dich und fischundfleisch überhaupt nicht, aber Deine Einstellung ehrt Dich! Ich hoffe, dass die schweigende Mehrheit so denkt wie Du und ich, damit wir auch in Zukunft in einem humanitären Europa leben werden.
    Wehret den Anfängen!
    lG aus Wolkersdorf im Weinviertel
    Harald

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s