rotschwarzgrün?

kaum nachvollziehbar. dieses andienen der grünen unter eva glawischnig als mehrheitsbeschafferInnen. vor ein paar tagen zur pseudotransparenz. jetzt zum hochriskanten ESM, dem schutzschirm für alle die „too big to fail“ sind, der aber die bevölkerungen im regen stehen lässt. im sturm. im orkan.

da steckt was dahinter. ist es die „sonst kommen wir nie in eine staatstragende rolle“-verzweiflung oder ist es ein vorabtraining dessen, was sich die drei ausgeschnapst haben, um einem auf der fäkalspur rechts überholenden strache doch noch eine mehrheit entgegen zu setzen? wird das eine koalition der verzweifelten?

konzept steckt da wohl kaum dahinter. geht es doch ohnehin schon viel zu lange um das abnicken oder durchwinken von vorgaben, die keine politische partei mehr verständlich machen kann. zu dreist sind die forderungen der märkte.

wo bleibt die alternative? wo?

zuviele köchInnen verderben den brei – heisst es.
zuviele unverdauliche breie enden mit durchfall.
und dann gibt es viel zu viel
von einer farbe.

stoppt märkte.
macht wieder politik.
oder gebt offen zu, dass das nicht mehr möglich ist.

abnicken führt in den abgrund. für alle.

Advertisements

Über bernhardjenny

kommunikationsgestalter mein unternehmen: jennycolombo.com blogger, medienkünstler, autor, erwachsenenbildner salzburg - wien

6 Kommentare

  1. greenwo

    gerade hat die Glawischnig selbst im Fernsehen gesagt, dass es sich um „Regierungsverhandlungen“ dreht. Wer hat uns verraten? Nicht nur die Sozialdemokraten!

    Gefällt mir

  2. WolfHernals

    die eva hofft wohl, dass die basis eh auf urlaub ist und nicht merkt, mit wem sie da ins bett hupft. aber das kann nicht gut gehen.

    Gefällt mir

  3. derDrottelvomLand

    Sorry! Aber wann waren denn jemals die GrünInnen Opposition? Die waren nur vereinzelt kritisch. Alev Korun zum Beispiel. Andere sitzen brav drin und fragen die E.G. wie wir heute abstimmen. Und die will eben so rasch wie möglich an die Macht.

    Gefällt mir

  4. Pingback: aktuelles 3. juli 2012 | genoland

  5. Grüne wird es kaum mehr geben nach der nächsten Wahl. Dafür hat nun das Duo Glawischnig und Kogler gesorgt. Strache, Pezner und Stronach werden es schon richten! Mahlzeit.

    Gefällt mir

  6. es wird sich noch zeigen, wie wichtig ein nein aller gewesen wäre…

    http://die57stestimme.sektion-8.at/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: